Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Verkauf


| 31.5.2021
Ein sehr guter Bekanter lebt seit 3 Jahren bei mir und wird von meiner Frau gepflegt. Die Frau des Bekannten ist vor sieben Jahren verstorben. Es wurde auch kein Testament gemacht. Er hat eine Eigentumswohnung. Er hat einen Sohn der Alleinerbe ist. Sein Sohn kümmert sich nicht im geringsten um sein ...

| 21.12.2014
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Miteigentümer eines Grundstücks (70%). Der andere Miteigentümer (30%) verstarb vor einigen Jahrzehnten. Er vererbte ohne gesonderte Erwähnung des Grundstücks zu 1/2 an seine Frau und zu je 4/8 an seine 4 Kinder. Nach dem Tod der Frau vererbte Sie zu je 1/6 ...
19.2.2008
von RA Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, es liegt folgendes Testament meiner verstorbenen Grossmutter vor. "1. Ich vererbe meinem Sohn X Grundstücke 1, 2 und 3. Mein Sohn X darf diese Grundstücke weder verkaufen, noch belasten, noch verschenken. 2. Ich vererbe den Kindern meines Sohns Y (Enkel A, Enkel ...
12.6.2006
Hallo, guten Tag, wir bitten Sie um einen Rat für folgenden Fall: Wir, ich und mein Mann, besitzen eine Wohnung in einem Zwei- familienhaus. Wir beide sind im Grundbuch als Besitzer zu je 50% eingetragen. Nun möchte ich unsere Wohnung meinem Bruder verkaufen. Was wäre in unserem Fall ...
10.4.2013
von RAin Daniela Weise-Ettingshausen
Frau S. ist Alleinerbin des Nachlasses ihres kürzlich verstorbenen Lebenspartners. Erbschein ist beantragt, liegt aber noch nicht vor. Zum Nachlass gehört ein Kraftfahrzeug (Kfz), das S. kurzfristig verkaufen möchte. Das Kfz ist derzeit auf ihren verstorbenen Lebenspartner zugelassen und versich ...

| 1.4.2021
Ich habe eine Tochter und einen Sohn. Mit meinem Sohn besteht seit Jahren kein Kontakt mehr. Damit mein Haus in der Familie bleibt, möchte ich meiner Tochter das Haus verkaufen. Das Haus besteht aus zwei Wohnungen, in der einen wohne ich und in der anderen meine Tochter. Wir wollen ein lebenslanges ...
14.12.2009
von RA Daniel Hesterberg
Mein Frau hat vor gut 10 Jahren ein Haus von ihrer Mutter geerbt. Parallel hat ihre Mutter ihrem damaligen Lebensgefährten das Einwohnungsrecht auf Lebenszeit vererbt. Der Grundbucheintrag ist im Testament nicht gefordert, wurde jedoch vom Notar bei Testamentseröffnung empfohlen. Erfolgt ist dieser ...

| 26.8.2008
Guten Abend, im Oktober 2003 habe ich von meinem Vater (seit 12 Jahren Wohnsitz in der Schweiz) eine kleine Immobilie in der Schweiz (Kanton Wallis) als Ferienwohnung geschenkt bekommen. Zusätzlich zur Schenkung wurde ein mündliches Versprechen geleistet, die Nebenkosten in Höhe von CHF 450,00/Mo ...

| 20.7.2020
von Notarin und RAin Andrea Fey
Meine Eltern setzten sich gegenseitig als Alleinerben des derzeitigen Gesamtvermögens (eine Eigentumswohnung und Barmittel) ein, und nach dem Tode des Längerlebenden sind mein Bruder und ich zu gleichen Teilen am aktuellen Verkaufswert der Eigentumswohnung und der Barmittel erbberechtigt. Mein Vat ...

| 14.4.2012
von RAin Maike Domke
Es geht um eine landwirtschaftlich genutzte Fläche in den neuen Bundesländern, die an eine bäuerliche Genossenschaft verpachtet ist. Der Pachtvertrag gilt noch bis zum 30. 09. 2019 Diese Fläche besteht lt. Grundbuch aus einzelnen, aber jeweils aneinander angrenzenden Flurstücken. Alle Flurstücke ...
25.7.2010
von RAin Carolin Richter
Guten Tag, ich bin Sohn und gesetzlicher Betreuer meiner Mutter. Meine Mutter ist 62 und geistlich voll fit. Wir wollen ihre Immobilie veräussern (Wert 50000,- Euro) Meine Mutter ist Erwerbsunfähig und Rentnerin. Ich bin derzeit Student in Weiterbildung und werde ab November diesem Jahres wieder a ...

| 19.6.2009
von RA Gerhard Raab
Eine Erblasserin hat drei Kinder und bestimmte testamentarisch ein Kind zum Alleinerben ihres Hauses mit Grundstück. Verbunden mit den Auflagen: a; Das Haus 20 Jahre nicht zu verkaufen. b; Bei einem Verstoß dagegen, jeweils 15% des Verkaufspreises an die beiden Geschwister auszahlen zu müsse ...
13.3.2006
von RAin Nina Marx
Schönen Guten Tag, Ich habe ein Grundstueck als Teil einer Erbengemeinschaft geerbt. Es sind 3 Parteien involviert. 1. Mein verstorbener Vater dessen Erbe ich bin, 2. mein Onkel, dessen Erbe ich ebenfalls bin und 3. die zweite Ehefrau meines Grossvaters, die ebenfalls verstorben ist, deren Erben ...
20.9.2010
von RA Ingo Bordasch
Meine 2 Kousinen und ich besitzen durch Erbschaft ein Haus mit 3 gleichgrossen Wohnungen Ich wohne im Erdgeschoss. 2 Wohnungen sind vermietet. Die Miete erhalten meine 2 Kousinen. Jetzt möchten die Kousinen das Haus verkaufen. Ich nicht, da ich der Tante, die die Erbschaft verfügt hat, versprochen ...

| 3.7.2012
von RA Tobias Rösemeier
Sehr geehrte Damen und Herren, am 15.11.2001 ist meine Mutter gestorben und hat mit zur Hälfte ein Mehrfamiliehaus (MFH) vererbt. Die andere Hälfte fiel meinem Vater zu. Am 21.01.2003 wurde mit einem Notarvertrag zwischen mir und meinem Vater festgelegt, dass MIR die an meinen Vater vererbte Hälfte ...

| 18.4.2018
von RAin Simone Sperling
Guten Tag, ich möchte demnächst meinen Erbanteil verkaufen, an einen Dritten. Es ist bereits mit allen in der Erbgemeinschaft abgesprochen und niemand hat etwas dagegen. Kaufsumme ist 150.000€. Nun zu meiner Frage, muss ich dafür Steuern bezahlen und ist der Käufer dann im Grundbucheingetragen un ...
20.7.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige einen Rat für folgenden Sachverhalt: Unsere Nachbarin hat meine Eltern eine notariell beglaubigte Alters-vorsorge-Vollmacht erteilt. Hier sind weitreichende Vertretungs-rechte fixiert. Zwischenzeitig ist der Zustand eingetreten, dass Sie nicht mehr in I ...
15.5.2021
Mein Vater ist ca. 80 Jahre alt, aber noch im Zustand geistiger Verfassung. Wir sind insgesamt 5 Geschwister. Mama ist bereits verstorben. Mein Vater ist Eigentümer eines Mehrfamilienhauses (aktueller Schätzwert: ca. 450.000,00 EUR). Meine Frage: Wenn zwei Geschwister unseren Vater dazu bringen w ...
16.6.2007
von RA Karlheinz Roth
Meine Schwester und ich sind gemäß notariellem Testament zu gleichen Teilen Erben eines mit einem 3-Familienhaus (260 qm) bebauten Grundstücks (709 qm) im Taunus. Meine Schwester hat ihren Hauptwohnsitz in Bayern im eigenen Haus. Sie hat das Dachgeschoss unseres 3-Familienhauses bis zum Jahre 1992 u ...
23.5.2007
von RAin Gabriele Haeske
Nach dem Tod meines Vaters im letzten Jahr haben wir (3 Geschwister) ein Einfamilienhaus geerbt und bilden somit eine Erbengemeinschaft. Meine beiden Geschwister haben kein Interesse an der Immobilie und und wollen das Haus mit Grundstück verkaufen möglichst an mich. Habe ich die rechtliche Mögl ...
12·15·30·45·60·75·87