Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.362
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Erbrecht Vollmacht

In den meisten Erbfällen stehen mehreren Personen erbrechtliche Ansprüche zu. Diese bilden dann die so genannte Erbengemeinschaft. Sie sind zunächst gemeinsame Eigentümer des Nachlasses, bevor dieser im Rahmen der Auseinandersetzung aufgelöst werden kann. Die Miterben können den Nachlass nur gemeinsam verwalten. Daher bedarf jede Entscheidung der Zustimmung aller Miterben. In der Praxis erweist sich dies jedoch als sehr kompliziert, da es insbesondere für größere Erbengemeinschaften teilweise kaum oder nur mit einem erheblichen Aufwand umsetzbar ist. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, auf eine Erbschaftsvollmacht zurückzugreifen. Nähere Informationen hierzu erfahren Sie im Folgenden. weiter ...

Topthemen Erbrecht Vollmacht
Generalvollmacht Vorsorgevollmacht
11.6.2012
3363 Aufrufe
von RA Fenimore v. Bredow
Erbengemeinschaft der mitunter eine Einzelunternehmung gehört, erteilt der dort schon zu Lebzeiten des Toten tätigen Person (Person ist auch ein Teil ...
9.5.2008
4178 Aufrufe
Guten Tag, meine Großmutter ist vor einer Woche verstorben. Sie hat mich in einem Testament zu Alleinerben bestimmt, ich möchte das Erbe aber aussc ...

| 3.5.2017
114 Aufrufe
von RAin Daniela Désirée Fritsch
Ich habe mit zwei Geschwistern zusammen einige Immobilien geerbt. Wir sind zu gleichen Teilen eingesetzt. Per gültigem notariell aufgesetztem Testamen ...
31.3.2013
1716 Aufrufe
von RAin Simone Sperling
Guten Tag, Unsere Eltern haben ein Berliner Testament gemacht, das den länger Lebenden zum Erben und uns drei Kinder zu Nacherben bestimmt. Unser Vat ...

| 9.7.2009
11866 Aufrufe
von RA Ingo Bordasch
Ein Ehemann hat seiner Lebensgefährtin der letzten Jahre eine notariell beglaubigte Generalvollmacht erteilt. Danach wurde er zunehmend dement bis zu ...

| 27.11.2013
2279 Aufrufe
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr Meine Mutter verstarb unlängst und hinterließ meinen Bruder und mich sowie ein Girokonto und ein Sparkonto. ...

| 17.5.2015
1285 Aufrufe
von RA Peter Eichhorn
Guten Tag, ich habe folgende Frage: wir sind 4 gleichberechtigte Erben. Der bevollmächtigten Person (eine der Erben) wurde eine Vorsorgevollmacht ert ...
16.6.2005
36549 Aufrufe
Sehr geehrte Experten, zur Ansicht kurz der Inhalt der Vollmacht: Vollmacht Wir, die unterzeichneten Erben nach (Name Erblasser) verstorben a ...
30.9.2007
4077 Aufrufe
Stichworte: Zwei Brüder, A und B, die Eltern, der Besitz der Eltern. Erbfall ist eingetreten. Vollmacht, Vorausvermächtnis. ========================= ...
26.8.2013
723 Aufrufe
von RA Sascha Steidel
Hallo! Meine Ausgangslage: Ich bin seit einem Jahr geschieden, wir haben zwei gemeinsame, minderjährige Töchter. Nach der Scheidung habe ich ei ...

| 30.8.2015
680 Aufrufe
von RA Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Frage: Wir sind eine Erbengemeinschaft mit 4 gleichberechtigten Erben (Geschwister). Nach dem Tod un ...
12.11.2004
3477 Aufrufe
von RA Klaus Wille
meine verstorbene mutter hatte mir durch den notar eine generalvollmacht erteilt, worin es zum schluß heißt: "diese im außenverhältnis nicht eingeschr ...

| 25.8.2009
18642 Aufrufe
Vor dem Tod meiner Großmutter hat sie für meine Mutter eine Vollmacht über den Tod hinaus über zwei Konten erteilt. Damit sollten alle Kosten für den ...
24.1.2016
329 Aufrufe
von RA Daniel Saeger
Sehr geehrter Anwalt, wir sind drei Brüder die vor 2 Jahren ein Haus (Wert 20.000€) geerbt haben. Das Haus ist nicht bewohnbar, hat nur einen idea ...
21.11.2011
2016 Aufrufe
von RA Daniel Hesterberg
Situation: Meine Mutter hat mir im xxxx 20XX ein Konto geschenkt indem sie mir und nur mir eine Vollmacht über den Tod hinaus erteilt hat. -> offiz ...
6.5.2015
533 Aufrufe
von RA Michael Böhler
Meine kranke/ gebrechliche Mutter hat mir eine notariell beurkundete Generalvollmacht, die über den Tod hinausgeht, ausgestellt. Diese war dafür ged ...
21.7.2012
734 Aufrufe
von RA Ernesto Grueneberg
Guten Tag meine Tante ist in diesem Monat verstorben. Sie hat einer dritten Person eine notarielle Vollmacht erteilt, mit der über das gesamte Ve ...

| 3.4.2010
4416 Aufrufe
von RA Michael Böhler
Meine Mutter hat zwei Töchter A und B, der Vater ist bereits verstoben.Testamentarisch sind beide Töchter zu gleichen Teilen als Erben bestimmt. Die ...

| 15.12.2010
2285 Aufrufe
von RA Sascha Steidel
Guten Tag, Mein Opa war zwei mal verheiratet. Von seiner ersten Frau hat er einen Sohn (lebt und er hat drei kinder.) Von seiner zweiten Frau (lebt) ...
31.10.2013
650 Aufrufe
von RA Jürgen Vasel
Sehr geehrter Herr RA Ohne Abstimmung mit dem Testamentsvollstrecker (oder mit meinen stellvertretenden RA) wurden von einem Erben unter Mithilfe v ...
12·5·10·15·20·25·26

Wofür ist eine Erbschaftsvollmacht?´

Eine Erbschaftsvollmacht kann unterschiedliche Funktionen haben. Zum einen kann der Erblasser eine Erbschaftsvollmacht ausstellen, um damit zu regeln, wer sich um die Erbschaftsangelenheiten kümmert. Allerdings kann auch ein Erbe eine andere Person mit Hilfe der Erbschaftsvollmacht bevollmächtigen. Häufig kommt es jedoch dazu, dass Behörden und Unternehmen die Vollmachten nicht akzeptieren. Daher ist es ratsam, die Vollmachten beglaubigen zu lassen.

Was ist eine Erbschaftsvollmacht?

Eine Erbschaftsvollmacht ist eine Vollmacht, die vom Erblasser über seinen Tod hinaus erteilt wird. Mit dieser Vollmacht wird eine bestimmte Person dazu berechtigt, nach dem Tod des Vollmachtserteilers noch Rechtsverhältnisse regeln zu können. Es muss also nicht erst auf die Erteilung eines Erbscheins gewartet werden. Entsprechen die Handlungen des Bevollmächtigten allerdings nicht den Interessen des Erblassers, so kann die Erbschaftsvollmacht auch von den Erben widerrufen werden.

Gibt es weitere Formen der Vollmacht bei einer Erbschaft?

  • Vorsorgevollmacht: Mit einer Vorsorgevollmacht wird im Falle einer Handlungs- und Hilfsbedürftigkeit des Erblassers der Gefahr der mangelhaften Vermögensverwaltung entgegengewirkt. Sofern keine Person bestimmt wird, wird im erforderlichen Fall ein Betreuer bestellt.

  • Vollmacht für Vermächtnisnehmer: Diese Vollmacht ermöglicht dem Vermächtnisnehmer die Erfüllung seines Vermächtnisses unabhängig vom Erbe.

  • Vollmachten für die Totenfürsorge: Hiermit wird eine Person bevollmächtigt, alle Maßnahmen durchzuführen, die mit der Beerdigung und der Errichtung sowie Pflege der Grabstätte zu tun haben.

Wer beglaubigt die Vollmacht?

Die Vollmacht kann sowohl vom Amtsgericht als auch von einem Rechtsanwalt oder Notar beglaubigt werden. Im Falle einer Erbschaftsvollmacht ist es allerdings empfehlenswert, diese bei einem Notar beglaubigen zu lassen, da dadurch häufig Komplikationen umgangen werden können.

Muss eine Form eingehalten werden?

Grundsätzlich können Vollmachten formfrei erklärt werden. Demnach sind auch mündlich vereinbarte Vollmachten gültig. Allerdings ist es aus Beweisgründen ratsam, die Bevollmächtigung schriftlich niederzuschreiben und sie beglaubigen zu lassen. Eine Beglaubigung ist zwar nicht zwingend, allerdings werden Vollmachten häufig bei fehlender Beglaubigung nicht anerkannt.

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Anwälte gerne zur Verfügung.

Frage stellen
So einfach geht das!
1.
Frage stellen

2.
Preis selbst ausloben

3.
Antwort von einem Anwalt  




4,6/5,0
im Schnitt

71.252 Bewertungen
501.362 registrierte Nutzer
So können Sie zahlen:
Visa
MasterCard
PayPal
Sofortüberweisung
American Express
Vorkasse