Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Immobilie

12.2.2009
von RA Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bzgl. einer Rechtsunsicherheit zwei Fragen. Im Erbvertrag eines Ehepaares wurden bzgl. des Nachlasses verschiedene Dinge konkret geregelt. Unter anderem wurden jeweils eine Immobilien namentlich jeweils den beiden Kindern versprochen. Also A erhält I ...
31.3.2015
von RA Robert Engels
Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Name ist Tim und ich bin 25 Jahre alt. Ich habe im Mai 2012 mein Erbe erhalten. Dazu gehört unter anderem eine Immobilie auf Tenerifa (Spanien). Ich selbst war seit ca 7 Jahren nicht mehr in der Wohnung und mir war bezüglich des Erbrechts einiges unklar. ...

| 2.10.2018
Meine Frau und ich wollen ein gemeinschaftliches Testament, besonders wegen einer selbstbewohnten Immobilie, aufsetzen mit dem Ziel, dass der Längerlebende keine Auszahlung an die Erben vornehmen muss. Somit sollten die Kinder als Erben erst nach Ableben von uns beiden ihr Erbe erhalten. Wie ist d ...
15.12.2013
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Frau und ich haben vor vier Jahren am Haus der Schwiegereltern angebaut und leben seit dem in der ersten Etage und im Dachgeschoss des Hauses, die Schwiegereltern im Erdgeschoss. Da die Schwiegereltern Befürchtungen vorm Niesbrauchsbrauch haben, wurde die Immobilie nicht an meine Frau (einzige ...

| 16.3.2014
von RA Thomas Henning
Ich besitze u.a. eine lastenfreie Immobilie mit mehreren vermieteten Einheiten, welche auch von mir verwaltet wird. In der gesetzlichen Erbfolge sind nur meine Schwester und deren Abkömmlinge. Diese gesetzliche Erbfolge soll auch grundsätzlich eingehalten werden. Ich möchte jetzt aber ein Testamen ...
19.7.2018
von RA Kai-Uwe Dannheisser
Hallo, mein Bruder und ich haben eine Immobilie in Spanien geerbt (Erbe ist bereits vollständig geregelt und abgewickelt). Mein Bruder zahlt nun seit geraumer Zeit seinen finanziellen Anteil zum Erhalt der Immobilie nicht mehr (Strom, Wasser, Steuern, notwendige Reparaturen etc). Ich gehe in Vorlei ...

| 22.3.2017
Erbengemeinschaft bestehend aus zwei Geschwistern. Geerbt wurde eine Immobilie. Schwester A möchte sie verkaufen, Schwester B selbst nutzen und hat ein Gutachten erstellen lassen, welches den Wert der Immobilie auf 480.000 TEUR schätzt. Schwester A hat ein seriöses Kaufangebot eines Dritten vorliege ...
20.10.2020
von RA Diplom Kaufmann Peter Fricke
Mein Mann und ich leben in Scheidung. Während der Ehe erhielt er eine Immobilie geschenkt. Wir leben in einer Zugewinngemeinschaft. Welches Datum ist maßgebend für die Ermittlung der Wertsteigerung, da umfangreiche Renovierungen durch meinen Mann durchgeführt wurden? Die Schenkung wurde im Testamen ...
4.4.2018
von RA Hauke Hagena
Meine Großmutter ist vor drei Jahren verstorben und hat ihren Anteil an einer Immobilie an meine Mutter auf Grund gesetzlicher Erbfolge vererbt. Eigentumsverhältnisse des Zweifamilienhauses vor dem Tod meiner Großmutter: 15/40 meine Großmutter 5/40 ich (die restlichen 20/40 gehören der Sch ...
1.4.2005
Hallo Folgender Fall: Ehepaar haben Erbvertrag und beerben sich gegenseitig. Der Überlebende ist Alleinerbe. Ehepaar hat Kinder und schließen ein Kind vom Erbe aus. Erbe vorhanden aus Immobilien und Bankguthaben Frage nun: 1.) Ist der pflichtteilberechtigte Erbe mit der Bewertung der I ...
9.2.2018
von RA Andreas Schwartmann
Ehepaar, beide in zweiter Ehe 30 Jahre verheiratet. Beide haben ein Kind aus erster Ehe. Es besteht kein Ehevertrag. Frau zog nach Heirat in das Haus des Ehemanns, dass zu diesem Zeitpunkt noch hoch belastet war. Frau war auch berufstätig. Immobilie inzwischen bezahlt. Ehefrau wurde nich ...
21.4.2018
von RA Hauke Hagena
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt im Bereich Erb-/Steuerrecht: Person A verstirbt ohne Testament. Person B wird aufgrund gesetzlicher Erbfolge Alleinerbe eines Vermögens, welches nahezu ausschließlich aus einer einzigen Immobilie besteht. Person B ist derart weit entfernt mi ...
26.4.2014
Guten Tag, wir beabsichtigen im Rahmen einer Zwangsversteigerung eine Immobilie zu erwerben, in deren Grundbuch ein Nießbrauch eingetragen ist. Die 89 jährige Nießbrauchberechtigte bewohnt das freihestende EFH. Dem durch die Bank beauftragte Gutachten ist mit Verweis auf die notariellen Verträge ...

| 15.7.2013
von RA Tobias Rösemeier
Sehr geehrter Damen und Herren, es geht hier um eine Erbauseinandersetzung zwischen zwei Brüdern. Beide Brüder sind gemäß Erbschein zu je 50% erbberechtigt und es existiert kein Testament. Das Erbe besteht aus Konten mit Bargeld und einige Immobilien. Die Erbengemeinschaft steht nun vor de ...
19.3.2021
Sehr geehrte Damen und Herren, nach dem Versterben meines Vaters teile ich mir eine Immobilie je zur Hälfte mit meinem Sohn. Wir wollen diese Immobilie jetzt verkaufen. Zu meinen Gunsten ist im Grundbuch eine Reallast ( Rentenrecht über 1000 Euro im Monat eingetragen ) und Auflassungsvormerkung. ...
5.3.2016
Eine Großmutter überträgt im April 2010 eine Dachgeschosswohnung in einem Grundstücksübertragungsvertrag unentgeltlich an ihre Enkelin. Gleichzeitig erhält die Großmutter ein unentgeltliches Wohnrecht (2 Räume, Mitbenutzung von Küche und Bad) auf Lebenszeit in der Erdgeschoss- Wohnung, die sich i ...
4.4.2014
von RA Peter Eichhorn
Guten Tag, folgender Ist Zustand: Ich bin in einer Erbengemeinschaft mit mehreren Beteiligten an einer Immobilie mit mehreren Wohneinheiten. Die zeitweise Nutzung der Wohneinheiten durch die Erben wird mit einem fixen Tagessatz verrechnet. Die restliche Nebenkosten werden anteilig auf die E ...

| 7.1.2010
von RA Karlheinz Roth
Antworten bitte nur von Anwälten mit Fachgebiet "Erbrecht" Hi, gegeben seien die Grosseltern G und deren Kinder (Sohn S,Tochter T). Das zweite Grosselternpaar lebt bereits nicht mehr. T lebt in einem Teil der Immobilie der G. T sei verheiratet, habe keine Nachkommen. S ist verheiratet ...
20.8.2009
Meine Mutter hat ein Testament hinterlassen, in dem ihr Lebensgefährte als Haupterbe eingesetzt ist, und wir Kinder (3) lediglich den Pflichtteil erben. Das Vermögen besteht aus einer Immobilie (Eigentumswohnung), die der Lebensgefährte zur Hälfte erbt, und einem Barvermögen. Ist es richtig, das d ...
12.1.2018
von RAin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter, 81 Jahre, wohnt in einem kleinen, ca. 68 m² großen Häuschen, Baujahr 1965. Dieses Haus ist im Grundbuch als Sondereigentum eingetragen verbunden mit dem hälftigen Miteigentumsanteil am 345 m² großen Grundstück. Das Haus ist an das Vorderhaus, Baujahr 194 ...
12·25·50·75·100·105