Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Erbrecht / Bgb

Topthemen in Bgb (Erbrecht):
Bgb & 1944
17.8.2014
765 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andre Jahn
Im Palandt (Randziffer 2) zu § 2038 BGB steht folgendes: § 2038 BGB: der Erblasser kann durch letztwillige Verfügung bestimmen, dass einzelnen Miterb ...
12.11.2005
4411 Aufrufe
Sachverhalt: Wegen der Verschwendungssucht/Schulden seine Abkömmlings überlegt der Erblasser die Errichtung eines Testaments, indem er Testamentsvo ...

| 2.9.2009
3511 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Hallo, ich habe eine simple, und damit eigentlich schon wieder schwierige Frage, welche mir von Notaren und Rechtsanwälten unterschiedlich beantwort ...

| 26.12.2007
3457 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit benötige ich nochmals ihre Auskunft zu einer Frage (Rubrik Erbrecht "Verständnisfrage zu §2056 BGB"), die i ...
21.10.2006
4634 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Sachverhalt: Vorliegend stellt sich das Problem, dass A insgesamt 4 Abkömmlinge hat, von denen einer überschuldet ist, weswegen für den Erbanteil ...
26.11.2006
3859 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Nina Marx
Dazu folgende weitere Frage zu § 2338 BGB: Das Problem ist ja, dass die Voraussetzungen des § 2338 BGB – also beispielsweise der Tatbestand der Ü ...

| 27.2.2014
392 Aufrufe
Ist es zulässig, dass man in einem Grundstücksübertragungsvertrag folgende Klausel festlegt: "Die Grundstücksübertragung ist bei Erbteilung nach § ...
23.3.2011
3735 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ein Pflichtteilsberechtigter macht Ergänzungsansprüche gegen die Erben geltend. Wenn ich 2327 BGB richtig verstehe, muss er sich Altschenkungen (ält ...

| 11.1.2013
959 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Lars Winkler
Meine Mutter (91) hat 4 Kinder. Vor 9 1/2 Jahren überweist sie Kind A 100.000 EUR als vorgezogene Erbschaft (vorgezogene Schenkung auf den Todesfall) ...

| 20.5.2010
2337 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, die Situation: Ein befreiter Vorerbe veräussert geerbtes Haus und teilt Surrogat Geldbetrag zwischen sich und den Nach ...
29.4.2012
872 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Lars Winkler
A, C, D und E beerben Ihre Tante F (F ist deutsche Staatsangehörige und in Deutschland wohnhaft) aufgrund geseztlicher Erbfolge zu je 1/4 (F ist kinde ...
10.11.2009
1963 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Im Jahre 1985 wurden meiner Frau und mir die Hälfte des elterlichen Grundstücks per Schenkung übertragen. Diese notariell beurkundete Schenkung erh ...
5.10.2006
2568 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Der einzelne Miterbe kann ja gemäß § 2039 BGB das gemeinschaftliche Recht auf Auskunfterteilung allein geltend machen, allerdings nur verlangen, dass ...
8.11.2009
1306 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Wenn Vermächtnisnehmer mit 10% des Anlagekapitals von etwa 180.000, beschränkt lt. Testament auf max. 10.000 Euro bei einer Erbschaft von 220.000, ber ...
10.5.2007
2331 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
In den Fällen des § 894 BGB kann ein Widerspruch gegen die Richtigkeit des Grundbuchs eingetragen werden. Die Eintragung erfolgt auf Grund einer e ...

| 18.10.2016
328 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Erblasser (Witwer) hat seinen einzigen Sohn (hier: S) sowie die Frau F., mit welcher er mehrere Jahre bis zu seinem Tod zusammengelebt hat, testamenta ...
17.8.2014
542 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andre Jahn
Der Erblasser kann durch letztwillige Verfügung die Auseinandersetzung des Nachlasse oder einzelner Nachlassgegenstände ausschließen. Jedoch können si ...

| 11.4.2008
3098 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, in folgender erbrechtlicher Situation wäre ich Ihnen für eine Auskunft sehr dankbar: Der Erblasser hat ein privat ...

| 22.6.2010
2183 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jörg Braun
Guten Tag, Historie: Der Erblasser hat 15 Jahre vor dem Erbfall beiden Töchtern jeweils zu gleichen Teilen (jeweils 500.000.-) in vorwegnahme des E ...

| 10.9.2016
214 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, wir wollen einen Erbfall mit folgender Konstellation (testamentarisch) absichern o Zwei Eltern o Zwei Kinder. o D ...
12·50·100·150·200·232
So einfach geht das!
1.
Frage stellen

2.
Preis selbst ausloben

3.
Antwort von einem Anwalt  




18 Anwälte jetzt online
4,6/5,0
im Schnitt

66.616 Bewertungen
480.405 registrierte Nutzer
So können Sie zahlen:
Visa
MasterCard
PayPal
Sofortüberweisung
Vorkasse