Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Familienrecht Einkommen


| 17.9.2013
von RA Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage dazu, ob das Einkommen meiner jetzigen Ehefrau zur Berechnung des von mir zu zahlenden Kindesunterhalts bzw. Selbstbehalts herangezogen werden kann. Ich habe einen 17-jährigen Sohn aus erster Ehe, der mit seiner Mutter im außereuropäischen Ausland ...
22.8.2006
von RA Thomas Bohle
Thema: Trennungsunterhalt Fakten: - Meine Frau und ich leben im Trennungsjahr, - Wir haben eine volljährigen Sohn, der schwerbehindert ist, - Durch seine abfindung kann er allein für seinen Lebensunterhalt sorgen, - Wir sind beide als Betreuer bestellt, - Aus einem Vergleich mit der gegneri ...
13.12.2011
Inwieweit spielt das Einkommen des Kindesvaters beim Betreuungsunterhalt bei nicht verheirateten Paaren eine Rolle? Die Situation ist die, dass der Kindesvater behauptet, nur das Nettoeinkommen der Mutter vor der Geburt des Kindes diene als Bemessungsgrundlage für den Betreuungsunterhalt. Es ist d ...
13.7.2006
von RAin Sylvia True-Bohle
Hallo, mein Mann und ich besitzen eine ETW, die einen ca. Wert hat von 150.000 €. Da ich Vermögen vor der Ehe hatte und das in die ETW investiert habe,gilt es noch, ca. 70.000 € zu teilen. Wir haben uns geeinigt, dass ich meinem Mann 35.000€ gebe und die Wohnung damit in meinen Besitz übergeht. Di ...

| 12.9.2006
von RA Thomas Bohle
Kurz zu meiner Situation: Arzt, Arbeitsstelle (netto ca. 3500 Euro) in 4/2004 gekündigt, um sich selbstädig zu machen. Selbständigkeit vor 8 Monaten gescheitert, seitdem arbeitslos (ALG I, ca 1700 Euro, Anspruch noch bis 01/2007.) NACH meiner Kündigung wurde ich von einer bestehenden Schwanger ...

| 4.11.2010
von RA Steffan Schwerin
Zur Sachlage: Mein Sohn, 21 Jahre, ist nach Abschluss der Realschule mit dem Versuch gescheitert die Hochschulreife zu erlangen , hat nach ein Jahr seine Ausbildung abgebrochen und versucht nun mit 3 jährigen Technischem Gymnasium nochmal seine Hochschulreife zu erlangen. Ich habe Klage auf Abänderu ...
15.6.2006
von RAin Sylvia True-Bohle
Sehr gehrte (e) Anwältin / Anwalt Vor geraumer Zeit wurde ein Vergleich zum Ehegattenunterhalt geschlossen, zwischenzeitlich kam es noch zu einem Anschlussvergleich über den eine Steuerrückerstattung aufgeteilt wurde. In diesem letzten Vergleich haben die Parteien vereinbart dass nunmehr keine we ...

| 8.6.2007
von RAin Sylvia True-Bohle
Seit Oktober 2003 bin ich geschieden. Aus der Ehe sind zwei Kinder (heute 13 und 16) hervorgegangen, die bei mir leben. Gemäss der Scheidungsvereinbarung erhalte ich sowohl Kindes- als auch Nachscheidungsunterhalt. Schon zum Zeitpunkt der Scheidung war ich in Teilzeit (23 Wochenstunden) beschäfti ...

| 23.9.2014
Mein Kind wird im Oktober volljährig, d.h. ab dann ist volljährigenunterhalt von beiden Eltern zu zahlen - dafür sind die bereinigten Einkommen beider Elternteile zu berechnen und nach Abzug des Selbstbehalts ins Verhältnis zu setzen. Meine Fragen zum Zeitraum der zugrundeliegenden Einkommensbere ...

| 22.2.2012
von RA Reinhard Otto
Ich habe ein 7 Jahre altes Kind was bei der Kindesmutter wohnt. Das Kind ist bei einem One Night stand entstanden, es bestand nie eine Beziehung zur Mutter. Es bestand auch mehr oder weniger regelmäßig Kontakt zum Kontakt. Ich selber bin mittlerweile (Seit 2007) verheiratet, habe mit meiner Fra ...
26.8.2013
von RA Jürgen Vasel
Sehr geehrter Anwalt, sei ein Ehepaar mit 5.5jähriger Tochter gegeben, welche sich nunmehr getrennt haben. Kindesmutter ist EU Ausländerin und das Kind Deutsche. Die Mutter besitzt kein nennenswertes Vermoegen, der selbstaendige Vater hat einen 6stelligen Betrag als Alterssicherung auf der hoh ...

| 6.6.2006
von RAin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, Es geht um die Berechnung von Unterhalt. Mein Mann hat Einkünfte aus a) Land und Forstwirtschaft, b) Gewerbebetrieb (GmbH & CO KG), c)nichtselbstständiger Arbeit, d) Vermietung und Verpachtung. Ich habe nunmehr Unterlagen (Einkommenssteuerbescheide) vorliegen, aus denen hervorgeht, da ...

| 30.7.2010
Hallo, ich lebe z.Zt. getrennt und zahle Trennungsunterhalt: Scheidung erfolgt erst im Jahre 2011. Ich habe eine Vollzeitarbeitsstelle und einen Nebenjob auf 400,-- Euro Basis. Frage: Rechnet sich der Trenungsunterhalt aus dem Einkommen vor der Trennung oder von dem aktuellen Einkommen? Was ist, wen ...
2.8.2021
von RAin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend schildere ich Ihnen einen Sachverhalt worauf sich Ihre Antwort beziehen sollte: angenommen Kindsvater (KV), 23 Jahre alt verfügt mit Kindsmutter (KM), 22 Jahre alt seit über einem Jahr über ein gemeinsames Kind. KV ist seit Nov. 2017 arbeitslos u ...
23.3.2010
von RAin Jutta Petry-Berger
Guten Abend ! Ich habe mal gelesen, daß bei der Berechnung des unterhaltsrechtlich relevanten Einkommen (Unterhaltspflichtiger) Einkommen > 6.000 € netto nicht berücksichtigt werden. Finden kann ich diese "Aussage" nur im Bezug auf Eheleute. Wie stellt sich die Situation bei Unterhalt wegen der ...
18.2.2022
| 42,00 €
von RA Thomas Klein
Sehr geehrte Damen und Herren, laut Berechnungen des Jobcenters soll ich für meine Ex-Partnerin und Mutter unserer Tochter einen Betreuungsunterhalt von 531 Euro zahlen, dazu kommt der Kindesunterhalt von 346,50€. Als Berechnungsgrundlage wurde die 3/7-Methode angewendet, da wir bei den bereini ...

| 25.6.2009
von RAin Wibke Türk
Ich lebe von meiner Frau dauerhaft getrennt und habe meinen staendigen Wohn- und Arbeitsplatz im aussereuropaeischen Ausland. Krankenversichert bin ich durch eine private Auslandskrankenversicherung, da ich mich im Ausland nicht durch eine deutsche gesetzliche Krankenversicherung versichern kann. ...
28.2.2014
Hallo, Bei der Unterhaltsberechnung wurde meiner Frau ein fiktives Gehalt zugerechnet. Bei dieser Berechnung wurden ihr entsprechend Steuern abgezogen und 5% Berufsaufwandskosten. Gleichzeitig wurde aber natürlich keine fiktive Steuererstattung berechnet. Wenn aber eine Steuererstattung einko ...
14.6.2010
von RA Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann hat eine 14-jährige uneheliche Tochter. Diese lebt permanent bei Ihrer Mutter. Kurz nach der Geburt hat er bei der Vaterschaftsanerkennung an die Stadt/Jugendamt eine Verpflichtungserklärung bezüglich des Kindesunterhalts unterschrieben. In dieser verpfli ...
25.1.2008
von RA Thorsten Haßiepen
mir wurde nach Nachreichen der Einkommenssteuerbescheide für 2005 und 2006 ein geänderter Bescheid zum Elternbeitrag Kindergarten zugestellt = rückwirkende Beitragserhöhung für 2005,- 06,- 07 und Nachforderung von über 1000,- €. Unter Berufung auf § 2 EStG Absatz 1 und 2 wurde ein "Einkommen" zugr ...
12·75·150·225·300·356