Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Familienrecht Aufenthaltsbestimmungsrecht

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht ist gem. § 1631 Abs. 1 BGB ein Teil des Sorgerechts, muss allerdings z.B. bei geteiltem Sorgerecht nicht zwingend gemeinsam ausgeübt werden. Es bezeichnet als sogenannte Personensorge das Recht, den dauerhaften Wohnort des Kindes zu bestimmen. Bei getrenntlebenden Eltern wird die Frage der Aufenthaltsbestimmung im Alltag häufig problematisch. Nähere Informationen zum Aufenthaltsbestimmungsrecht

Hier finden Sie Fragen und Antworten vom Rechtsanwalt zum Aufenthaltsbestimmungsrecht: weiter ...

Topthemen Familienrecht Aufenthaltsbestimmungsrecht
Kind Trennung Sorgerecht Mutter Vater weitere Themen »
6.2.2013
1079 Aufrufe
von RA Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Exmann und ich sind seit dem 3. Lebensjahr unseres Sohnes geschieden. Unser Sohn wird im März 16 Jahre. Ich habe ...
7.5.2008
2283 Aufrufe
Sehr geehrter Herr Anwalt, im Januar 2008 wurde mir im Rahmen eines beginnenden Trennungsjahres das vorläufige Aufenthaltsbestimmungsrecht für uns ...

| 2.4.2015
675 Aufrufe
von RA Steffan Schwerin
Ich bin seit 10 Jahren geschieden. Meine beiden Kinder, die 17 u. 12 Jahre alt sind, leben bei der Mutter. Es besteht das gemeinsame Sorgerecht für di ...

| 21.11.2014
483 Aufrufe
von RA Gerhard Raab
Hallo, folgendes Problem, meine Ex Frau lebt aktuell 150km weg von mir, zusammen mit meiner Tochter und ihrem neuen Partner, ebenso ihrem Sohn der ...

| 22.5.2006
11810 Aufrufe
von RAin Sabine Reeder
Hallo, meine Frau hat mich vor 6 Monaten verlassen. Wir haben ein gemeinsames Kind (12) und meine Frau hat ein Kind (16) mit in die Ehe gebracht. V ...

| 7.9.2015
678 Aufrufe
von RA Gerhard Raab
Hallo, mein geschiedener Mann hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht für unsere Tochter (wird im November 14) seit knapp 3 Jahren. Nun bin ich mit ihrem ...
25.1.2014
2169 Aufrufe
von RAin Dr. Corina Seiter
Hallo! Ich habe folgende Fragen: Wenn ich aus dem Haus meines Mannes ausziehe und die Kinder mitnehme und mein Mann daraufhin das Aufenthaltsbe ...

| 14.3.2006
15469 Aufrufe
von RA Christian Joachim
Fakten: 2 Kinder 16 + 20 leben bei Ihrem Vater (meinem LAG). Wir leben in einem gemeinsamen Haushalt. Trennungsjahr ist um, Scheidung voraussichtlich ...
17.4.2007
8501 Aufrufe
von RAin Karin Plewe
Am 30.03.07 war Verkündigungstermin (Urteil bzgl. Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrecht für unsere 3 Kinder auf meine Frau (Eilantrag)). Zum Ver ...

| 3.1.2008
1815 Aufrufe
Hallo, meine Frage dreht sich um die Beantragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts. Meine Frau hat sich vor 3 Monaten von mir getrennt und ist ohne ...
14.5.2016
717 Aufrufe
von RAin Dr. Corina Seiter
Ich befinde mich in folgender Situation: - Sohn 9 Jahre alt, von Geburt an bei mir lebend, geteiltes Sorgerecht seit 2015 - Ich, verheiratet, noch e ...
9.7.2010
3081 Aufrufe
von RAin Bianca Vetter
Sehr geehrte Damen und Herren, nach der Trennung (unverheiratet, 1 gemeinsames Kind(6) mit gemeinsamen Sorgerecht) habe ich einen neuen Partner ken ...
12.8.2006
6082 Aufrufe
von RA Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, wir tragen uns mit dem Gedanken auszuwandern, voraussichtlich nach Neuseeland. Folgendes Problem: Meine Lebensgef ...
10.7.2008
1579 Aufrufe
von RAin Simone Sperling
meine frau hat beim gericht die alleinige elterliche sorge und das aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt will mich dagegen wehren und hab auch schon e ...
1.4.2006
2951 Aufrufe
von RA Christian Joachim
Mein Freund (geschieden) hat eine 7-jährige Tochter - bei der Mutter lebend. Die Mutter ist in die spirituelle Richtung gewechselt. Sie komunizier ...
1.7.2009
1441 Aufrufe
von RA Gerhard Raab
Guten Tag, folgender Sachverhalt:ich lebe mit meinem Kind seit 2 Jahren von dessen Vater getrennt. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht und es wurde ...
15.10.2012
13296 Aufrufe
von RAin Bianca Vetter
Sehr geehrter Herr/Frau Anwalt; meine Frau und ich sind geschieden. Wir haben gemeinsames Sorgerecht, ich habe Umgangsrecht ( ich habe seit 5 Jahre ...

| 28.6.2010
1427 Aufrufe
von RA Andreas Schwartmann
Ich habe in einer Mediation vereinbart,daß der Lebensmittelpunkt der Kinder in der wohnung meiner Frau ist. Verzichte ich da gleich auf das Aufenthal ...

| 15.7.2009
9893 Aufrufe
von Notar und RA Oliver Wöhler
Sehr geehrte Damen und Herren, bei mir geht es um folgenden Sachverhalt: Meine Tochter (15) lebte nach meiner Scheidung (1999) bis 2004 in meine ...

| 12.4.2006
8647 Aufrufe
Liebe Rechtsanwälte, zu meiner Vorgeschichte: Mein damaliger Ehemann und ich haben uns im Juni 2004 getrennt. Damals war ich im vierten Monat schwan ...
12·5·10·15·20·25·30·35·37

Aufenthaltsbestimmungsrecht und Umzug

Sofern kein alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht eines Elternteils besteht, so muss der andere Elternteil dem Umzug zustimmen. Können sich die Eltern nicht einigen, so entscheidet das Familiengericht im Sinne des Kindeswohls. In der Regel kommt es dabei auch dazu, dass gleichzeitig ein Elternteil das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt.

Aufenthaltsbestimmungsrecht und Urlaub

Das Aufenthaltsrecht bezieht sich, neben der Bestimmung des Wohnorts, auch auf vorübergehende Aufenthaltsorten, wie den Urlaub.
Grundsätzlich gilt allerdings auch: Liegt ein Umgangsrecht vor, so kann das Kind mit dem Partner verreisen, sofern der Urlaub nicht das Kindeswohl gefährdet.
Wenn es bei einer zustimmungspflichtigen Reise (außerhalb der EU) zu keiner Einigung kommt, so kann die Zustimmung des Elternteils gerichtlich ersetzt werden.

Verhältnis zum Umgangsrecht

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht ermöglicht nicht das Recht jederzeit den Aufenthaltsort des Kindes zu bestimmen. Sofern sich das Kind beim anderen Elternteil aufhält, so bestimmt dieser währenddessen den Aufenthaltsort.

Wie kann ich alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragen?

Bei der Entscheidung bezüglich des alleinigen Aufenthaltsbestimmungsrechts, berücksichtig das Gericht in erster Linie das Kindeswohl. Hierbei wird auf verschiedene Kriterien abgestellt wie z.B. Meinung des Kindes (abhängig von der Reife), soziale Kontakte, bestmögliche Förderung etc. Höhere Erfolgschancen hat der Elternteil, der auch vor der Trennung die hauptsächliche Betreuung des Kindes übernommen hat. Grund dafür ist das Kontinuitätsprinzip.

 

Bei weiteren Fragen können Sie unseren Anwälten gerne eine Frage stellen.

Frage stellen
So einfach geht das!
1.
Frage stellen

2.
Preis selbst ausloben

3.
Antwort von einem Anwalt  




14 Anwälte jetzt online
4,6/5,0
im Schnitt

71.735 Bewertungen
503.259 registrierte Nutzer
So können Sie zahlen:
Visa
MasterCard
PayPal
Sofortüberweisung
American Express
Vorkasse