Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Nachbarschaftsrecht Einfahrt

Häufig ist es bei nahestehenden Grundstück erforderlich eine gemeinsame Einfahrt zu nutzen. Hierbei treten zwischen den Eigentümern der Nachbargrundstücke häufig Auseinandersetzungen auf. Wie Sie sich bei solchen Problematiken verhalten sollten und welche Rechte Ihnen zustehen, erfahren Sie hier. weiter ...


21.10.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahre 1991 baute unser damaliger Nachbar an sein Einfamilienhaus eine zweite Einfahrt mit dem Hintergrund, dort eine zweite Garage zu bauen. Die Garage durfte er aber nicht bauen, da der angrenzende Nachbar nicht einverstanden war. So wurde die Garage nie gebaut ...
21.3.2005
von RAin Sylvia True-Bohle
Sachverhalt: Wir wohnen in einem Mischgebiet. Neben unserem Haus befindet sich ein Gewerbebetrieb, der mindestens 2x täglich mit einem Sattelschlepper beliefert wird. Zwar besitzt die nachbarliche Einfahrt eine Ausweitung zur Seite des Nachbarhauses, dennoch rangiert der LKW rückwärts über unsere ...

| 5.9.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation: Meine Frau und ich wohnen außerhalb einer geschlossenen Ortschaft, direkt an einer stark befahrenen Bundesstraße. Die Ausfahrt, verbunden mit einem größeren Parkplatz befindet sich auf unserem und auf dem Nachbargrundstück. Seit 20 Jahren wir ...
3.10.2015
Guten Tag. Ich bitte um eine Auskunft zu folgendem Sachverhalt: unser Nachbar hat ein Wegerecht (laufen + befahren) über unser Grundstück um auf seines zu gelangen. Von der Straße aus gesehen ist unser Haus auf der rechten und sein Haus auf der linken Seite. Dazwischen liegt ein Hof/Parkplatz der ...
9.11.2014
von RA Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Nachbar nutzt seit acht Jahren unsere gerade Einfahrt um zu seinem Haus zu kommen, per Auto und zu Fuss. Dafür steht im Vertrag folgendes: Wir (A) räumen dem Nachbarn (B) das Recht ein die von den Berechtigten des Wegerechts noch herzurichtende Einfahrt in eine ...
3.3.2018
von RAin Dr. Corina Seiter
Wir wohnen seitlich am Ende einer engen Sackgasse. Bislang ist unsere Einfahrt offen und wird gerne zum Wenden benutzt. Praktisch die einzige Wendemöglichkeit ohne 80 m Rückwärts fahren zu müssen. Dagegen, dass das unsere wenigen Nachbarn tun, haben wir eigentlich nichts. Nur hat es im Laufe der Ja ...
20.9.2021
| 57,00 €
von RA Cedric Hohnstock
Sowohl wir als auch unsere Nachbarn haben unsere Häuser nicht gebaut und die Hecke nicht angepflanzt, sie steht da seit Jahren. Wir leben seit 5 Jahren hier, seitdem versuchen wir das Problem zu lösen, doch es wird immer schlimmer. Gemäß Flurplan hätten wir eigentlich eine Zufahrtsbreite von 3,5 m, ...
16.5.2006
Guten Tag, auf der Grenze zwischen unserem Grundstück und dem unseres Nachbarn befindet sich eine Mauer (ca. 20cm hoch und 12m lang) und darauf ein niedriger Zaun. Neben der Mauer auf der Seite des Nachbarn verläuft die Einfahrt zu seiner Garage. Die Einfahrt ist relativ schmal, da sie zwischen d ...

| 19.4.2011
Ich habe vor kurzem ein Grundstück mit Haus erworben. Auf diesem Grundstück möchte ich einen PKW-Stellplatz errichten. Die geplante Zufahrt zu diesem Stellplatz ist aber von einem Verteilerkasten (ca. 1 Meter Breite; 1,40 Meter Höhe) einer Kabelfernsehfirma versperrt, der auf Gemeindegrund auf eine ...

| 23.6.2011
Hallo! Die Frage kommt bestimmt schon hundertmal hier vor, aber mein Nachbar will es nicht glauben/wahrhaben. Deshalb stelle ich hier jetzt meine Frage zum konkreten Fall: Parteien A,B und C haben ein Grundstück gekauft und gedrittelt. A und B sind Straßenseitig, C als Hammergrundstück dahint ...
25.11.2019
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben vor 34 Jahren zeitgleich mit unserem Nachbarn auf zwei nebeneinander liegenden Grundstücken in Niedersachsen gebaut. Beide Häuser grenzen an der Vorderseite an einen öffentlichen Wendeplatz und einen parallel zum Grundstück verlaufenden Fußweg, ebenso ste ...
10.6.2011
von RA Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Nachbar pflegt seine Bäume nicht und diese sind ohne Grenzabstand gepflanzt (was mich nicht störrt)jedoch sind die Äste jetzt inzwischen über meine Zufahrt gewachsen und liegen auf meinem Gebäude Flachdach, so dass z. B. LKW,s nicht mehrt ohne Streifen etc. du ...

| 26.3.2006
von RAin Gabriele Haeske
Wir teilen uns eine Einfahrt mit einem anderen Grundstück und können unser Grundstück nur über die Einfahrt befahren. Leider parkt unser Nachbar sein Auto häufig in der gemeinsamen Einfahrt, so dass wir nicht mit dem Auto auf unseren Hof kommen.Wir müssen unser Auto auf einem öffentlichen Parkplatz ...

| 27.7.2009
Wir sind Wegerechtnehmer. Der Vertrag wurde zwischen dem Wegerechtgeber und uns notarisch festgelegt. Leider sind das nur Gesetze für den Wegerechtgeber. Es wird uns forgeschrieben, wer zu uns darf. Lieferanten bzw. Handwerker dürfen noch nicht mal reinfahren für beladen bzw. entladen. Aber seine Ha ...
16.2.2016
von RA Peter Eichhorn
Ich lebe in Schleswig Holstein. Unser Haus ist eine Hinterlandbebauung und zusammen mit zwei weiteren Häusern nutzen wir ein Wegerecht über das davor liegende Grundstück. Dessen Besitzer hat an der Grenze zu der gepflasterten Auffahrt (unser Wegerecht) eine Hecke gepflanzt. Diese Hecke reicht bis zu ...
30.8.2004
Sehr geehrte Damen und Herren, für eine Hilfestellung zu nachfolgendem Sachverhalt wäre ich Ihnen sehr dankbar. Auf meinem Grundstück befindet sich eine ca. 16 Meter lange Mauer die ein Höhenunterschied von ca. 0,7 Meter zu meinen Nachbarn abfängt. Diese Mauer wurde vor ungefähr 30 Jahren von dem ...

| 1.5.2012
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Ich habe d. Haus (Doppelhaushälfte) v. m.Eltern geerbt. Vorne raus ist mein Hauseingang u. meine Einfahrt zur Garage m. Stellplatz u. mein Eingang z. Garten.(Parke meistens vor d. Garage)Nebenan wohnt m.neuer Nachbar, der seinen Zaun jetzt z.seinem Garten öffnen will u. ein Tor (direkt neben meiner ...

| 26.3.2009
Na klar haben wir schon den Stinkefinger gesehen. Und Ärger wegen -dessen- steriler Holzmauer auf der Grenze auch schon. Der Unterschied könnte nicht grösser sein. Fliesenleger im Beruf und Garten dort, Ökogemütlichkeit bei uns. Hurra ! Zwei Dinge möchten wir nun tun: ein Gartenhäuschen für den S ...

| 24.5.2016
von RA Thomas Bohle
Hallo! wir bewohnen ein Haus aus den Jahr 1717 und müssen einfahrt und Hof mit dem Nachbar teilen, mir ist klar, das ich nichts gegen den zunehemenden Müll in Garten, im Haus und auf dem Parkplatz des Nachbarn machen kann, ab er muss ich zulassen, das der Mann die gemeinschaftlich genutze Einfahrt ...
30.6.2005
Schönen Guten Tag! Ich wohne in einem Einfamilienhaus. Unsere Einfahrt grenzt genau an die Einfahrt des Nachbarn. Zwischen den beiden Einfahrten befand sich bis ca. 1983 ein Zaun genau auf der Grundstücksgrenze, welcher dann entfernt wurde. Durch Auseinandersetzungen mit den Nachbarn möchte ...
12·5·9

Was kann ich tun, wenn die Einfahrt versperrt ist?

Grundsätzlich gilt: Das Parken vor Ein- oder Ausfahrten ist nicht gestattet und stellt demnach eine Ordnungswidrigkeit gem. § 12 Abs. 3 Nr. 3, 5 StVO dar. Im Interesse des Nachbarschaftsfriedens ist es trotzdem hilfreich den Nachbarn persönlich auf die Problematik aufmerksam zu machen. Hat dies jedoch keinen Erfolg, so besteht die Möglichkeit das Falschparken beim Ordnungsamt zu melden. In drastischen Fällen könne Sie den falsch parkenden Wagen auch über das Ordnungsamt abschleppen lassen. Dies ist allerdings nur zu empfehlen, wenn Sie das Grundstück dringend verlassen müssten und der Zuparker nicht auffindbar ist.

Wie verhalte ich mich, wenn mein Nachbar vor meiner Garageneinfahrt parkt?

In diesem Fall ist die StVO leider nicht anwendbar, da es sich um ein Privatgrundstück handelt. Ihnen ist es möglich den Wagen abschleppen zu lassen, allerdings ist hier zu beachten, dass sie zunächst für die Kosten aufkommen müssen. Im Anschluss können Sie versuchen das Geld vom „Verursacher“ zurückzuverlangen.
Wenn Sie davon ausgehen, dass es sich bei dem Verhalten des Nachbars um Nötigung handelt, so ist zu beweisen, dass dieser wusste, dass Sie Ihren Wagen benötigen und deshalb mit Absicht Ihre Garage zugeparkt hat. Solch ein Beweis kann in der Praxis nur äußerst mühevoll erbracht werden.

 

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gerne zur Verfügung.


Selbst eine Frage stellen