Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Nachbarschaftsrecht Sichtschutz

Bei dem Errichten eines Sichtschutzes, in Form eines Zauns, einer Mauer oder einer Hecke, sind einige gesetzliche Regelungen zu beachten, um Streitigkeiten mit dem Nachbarn zu vermeiden. Was Sie genau berücksichtigen sollten, erfahren Sie hier. weiter ...



| 11.4.2016
von RA Dr. Holger Traub
Sehr geehrter Herr Henning, ich wende mich mit folgenden Problem an Sie. Mein Nachbar möchte einen Sichtschutz zu unseren Balkon aufstellen. Für Sie eine kleine Erleuterung. Unsere Balkone liegen direkt gegenüber und sind nur durch eine Brüstung von 1 Meter Höhe getrennt. Dieser Nachbar wohnt seid ...
25.6.2020
von RA Michael Böhler
Wir bewohnen seit 25 jahren ein Reihenmittelhaus in Baden-Württemberg. Nun haben wir auf beiden Seiten, an der jeweiligen Grundstücksgrenze einen Sichtschutz montieren lassen. Auf der linken Seite wurde von unserem Nachbarn der "alte" Holzsichtschutz angestrichen und diverse Gegenstände dort angebr ...
4.6.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, wir beabsichtigen an einem vorhandenen, ca. 1,30m hohen Maschendrahtzaun einen Sichtschutz in Form von Schilfmatten anzubringen. Die Situation: Auf der Nachbarseite stehen u.a. einige Pflanzkübel mit Kletterpflanzen, deren Triebe und Blüten durch und über den ...

| 28.4.2020
von RA Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten einen Sichtschutz im Garten errichten. Wir wohnen seit 2012 in einem Reihenmittelhaus und haben dort im gleichen Jahr alleine, auf unseren Wunsch hin und auf unsere Kosten eine Einfriedung auf unserem Grundstück gesetzt. Wir möchten nun einen Sicht ...

| 14.7.2020
von RA Thomas Henning
Unser Grundstück im Land Brandenburg ist zu beiden Seiten eingefriedet. Da auf der linken Seite erst später ein Nachbar zugezogen ist, haben wir auf der Grundstücksgrenze einen Maschendrahtzaun mit 1,50 m Höhe errichtet. Nun würden wir gerne auf unserer Seite noch einen Sichtschutz vor dem Masc ...

| 3.3.2013
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Situation Es geht um Zwei ca. 30 Jahre alte angrenzende Reihenhäuser in Hessen Auf Gartenseite besteht schon immer eine Sichtschutzwand aus Holz auf der Grundstücksgrenze ca. 1,8x3m. Die senkrechten Pfosten der Wand sind auf der Seite des Nachbargrundstücks. Der weitere Grenzverlauf wird durch e ...

| 13.4.2020
von RA Alex Park
Hallo, Wir bewohnen seit ein paar Jahren ein Reihenmittelhaus mit 1,2m Einfriedung auf beiden Seiten. Wir möchten gerne einen Sichtschutzzaun zu unseren Nachbarn bauen weil wir uns durch sie belästigt/gestört fühlen. Kommentare über unseren Garten und die Möbel darin sowie die Frequenz des Rasenmäh ...
19.7.2020
von RA Thomas Bohle
Guten Abend, im Zuge unserer Gartengestaltung nach der Sanierung unseres Hauses, möchten wir einen maroden und an vielen Stellen kaputten Holzsichtschutzzaun auf unserem Grundstück erneuern (zum links liegenden Nachbarn). Dieser besteht seit über 15 Jahren. Direkt dahinter befindet sich noch ein ...
5.5.2012
von RA Thomas Bohle
Hallo, Ich habe ein Grundstück gekauft. Dieses hat zur Rückseite eine länge von ca. 23 m. Mein Nachbar zur linken Seite hat an das Grundstück zu Rückseite eine ca. 2m hohe Wand gestellt. Daran angeschlossen folgt nun meine Garage die 7m lang ist. Somit bleiben zur Rückseite nun noch 16 m die ich ...

| 22.4.2021
von RA Gero Geißlreiter
Sehr geehrte Anwälte, ich habe ein Grundstück in Brandenburg und will zum Nachbarn einen zusätzlichen Sichtschutzzaun errichten. Welche Abstände muss ich dabei bei welcher Höhe des Sichtschutzzauns einhalten? Falls es wichtig ist: Der Nachbar hat bereits einen Zaun errichtet, der jedoch nicht ...
17.3.2022
| 50,00 €
von RA Gero Geißlreiter
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation! Ich habe gebaut und bin Dezember 2018 in mein freistehendes Haus in Baden Württemberg in 89551 Königsbronn eingezogen. Mein Grundstück wurde um ca. 1Meter aufgeschüttet damit mein Eingang vorne eben zur Strasse ist und mit L-Steinen auf der Gre ...
19.11.2021
| 100,00 €
von RAin Brigitte Draudt
Darf mein Nachbar ohne mich um Zustimmung zu fragen direkt an die Grundstücksgrenze einen Sichtschutzzaun bauen? Ich dachte immer bei einem reinen Grenzzaun benötigt er die Zustimmung von mir als Nachbar.... Und bei einem Sichtschutz muss er 50 cm von der Grenze weg bleiben und der Sichtschutz darf ...
24.8.2017
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrter Anwalt, Wir wohnen in einem Reihenmittelhaus in einer WEG in Berlin. Die jeweiligen Häuser und Grundstücke unterliegen dem jeweiligen Sondernutzungsrecht der Eigentümer. Mein Nachbar links hat einen GlasSichtschutz 1,80m hoch solang wie die Terrasse errichtet. Daran angeschlossen ...

| 6.2.2022
| 70,00 €
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, vorab muss ich erklären das wir ein sehr schlechtes Verhältnis zu einem extrem schwierigen Nachbarn haben, dessen Lebensinhalt scheinbar daraus besteht uns zu stören, zu provozieren, zu beobachten und zu belauschen. Dies nur zum besseren Verständnis unserer Situati ...

| 3.6.2006
Unser Haus, im weiteren Haus A genannt, MFH, 4WE, Baujahr 1925, bewohnt von uns und 3 Mietern seit ca. 17 Jahren, Haus B, MFH, 3WE, Eigentümerwechsel letztes Jahr. Wer da nun genau wohnt, wissen wir nicht, ob nur Mieter oder auch der Eigentümer ist nicht bekannt. Haus A hat von der Hausrückseite ...
18.2.2021
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahre 1996 einigten unser Nachbar und wir uns darauf, statt eines Zaunes zwischen unseren Grundstücken Ziersträucher genau auf der Grundstücksgrenze zu pflanzen. Diese Verabredung erfolgte nur mündlich. Die Aussage des Nachbarn war, wir könnten "pflanzen, was wir w ...
3.10.2019
von RA Reinhard Otto
Wir wohnen schon 45 Jahre hier ohne Probleme mit den Nachbarn. Mein neuer Nachbar möchte einen 2m hohen Sichtschutzzaun an die Grenze zu unserem Grundstück neben unserer 1,20m hohen lebenden Einfriedung aufstellen. Unser Einfriedung liegt direkt auf der Grundstückgrenze, so haben wir das mit dem frü ...

| 16.7.2021
von RAin Dr. Corina Seiter
Hallo, Es besteht seit ca. 40 Jahren ein Grenzzaun(Maschendrahtzaun), welcher der vorbesitzende Nachbar errichtet hat. Dieser steht 4 cm hinter dem Grenzstein. Nun hat der neue Nachbar ein Teil des Zaunes mit eine grünen Folie (sichtschutz) abgehängt. Allerdings auf unserer Seite. Diese Fo ...

| 5.7.2020
von RA Thomas Bohle
Unser linksseitiger Nachbar hat an unserer Grundstücksgrenze ein Gerätehaus aus Holz mit Höhe von ca. 2 m. Eine vollflächige Aufstockung dieses Gerätehauses (Spielhaus für die Tochter, 9+ Jahre alt) um weitere 2 m hat er nach Baubeginn nach unserem Einwand gestoppt. Eine Genehmigung gab es nicht. ...
18.11.2019
von RA Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, die gemeinsame Grenze zu meinem Nachbarn ist aktuell mit einem ca. 1,20m hohen Holzzaun eingefriedet. Davor steht auf meinem Grundstück eine ca. 2,20m hohe Hecke die auf Grund ihrer Höhe immer wieder für Diskussionen sorgt und auch langsam nicht mehr schön aussieht. ...
12·5·10·13

Darf ich eine beliebige Sichtschutzwand errichten?

Die genauen Regelungen für den Bau von Zäunen oder Sichtschutzwänden wird vom jeweiligen Bundesland oder z. T auch von der jeweiligen Kommune bestimmt. Daher ist die konkrete Höhe und der Abstand im Nachbarrecht oder in den Bebauungsplänen der Gemeinde festgeschrieben.

Ein Sichtschutz wird rechtlich wie eine Einfriedung behandelt, die in tote (z.B. Gartenzäune und -mauern) und lebende (z.B. Hecken und Bäume) Einfriedungen unterteilt wird.

Beim Sichtschutz ist besonders das Ortsüblichkeitsprinzip zu beachten. Die Einfriedung muss demnach zum Wohngebiet oder dem Straßenzug passen. Liegt allerdings keine ortsübliche Einfriedung vor, so kann i.d.R keine Beseitigung aufgrund ästhetischer Aspekte verlangt werden. Es ist daher empfehlenswert sich im Vorhinein bei der Gemeinde zu erkundigen.

Weiterhin ist zu beachten, ob der Sichtschutz tatsächlich aus Sichtschutzgründen errichtet wird oder hingegen eher als Grenzeinrichtung. Sofern der Sichtschutz als Markierung der Nachbargrenze dient, ist das Einverständnis des Nachbars erforderlich.

Wer trägt die Kosten für den Sichtschutz?

Es gilt bundeseinheitlich die Regel, dass derjenige für die Errichtungs- und Wartungskosten aufkommen muss, der zur Aufstellung des Sichtschutzes verpflichtet ist. Sofern die Nachbargrundstücke per Gesetz markiert werden sollen, sind beide Nachbarn dazu verpflichtet für die Einfriedung zu sorgen und sich die Kosten für diese zu teilen.

Wann besteht eine Einfriedungspflicht?

Eine Pflicht zur Einfriedung besteht, wenn ein unmittelbarer Nachbar verlangt, dass ein Zaun oder eine Hecke die Grundstücke optisch voneinander trennen soll. In den meisten Bundesländern ist dies bereits gesetzlich bestimmt.

Kann sich mein Nachbar gegen die Errichtung des Sichtschutzes wehren?

Ihr Nachbar kann sich nicht darauf berufen, dass er durch den Sichtschutz seine bisherige freie Aussicht verliert. Laut Rechtsprechung steht ihm kein Recht auf freie Aussicht zu (BVerfG, Urteil v. 28.10.1993, 4 C 5/93, NVwZ 1994 S. 686; BVerfG, Beschluss v. 9.2.1995, 4 NB 17/94, NVwZ 1995 S. 895).

 

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte gerne zur Verfügung.


Selbst eine Frage stellen