Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Nachbarschaftsrecht Baum

Topthemen Nachbarschaftsrecht Baum
Nachbar weitere Themen »

| 22.7.2009
von RA Guido Matthes
Sachverhalt: Auf unserem Grundstück, das wir 2002 gekauft haben, stand eine ca. 8m hohe Buche. Abstand des Stammes zu Grundstücksgrenzen der Nachbarn beträgt ca. 5m, die äußersten Astspitzen haben die Grundsgrenzen knapp erreicht. Der Baum bildete einen dichten Sichtschutz zu den benachbbarten Häus ...
15.2.2010
von Notarin und RAin Sonja Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben einen ca. 6,50 m breiten und 25 m langen Garten zu unserem Reiehnmittelhaus. Wir haben das Haus vor 3 Jahren gekauft. Dicht an der Grenze zum Grundstück des Nachbarn steht eine Tanne, die etwa 20 m hoch sein dürfte. Äste ab einer Höhe von ca. 3 m rage ...

| 23.11.2006
von RA Guido Matthes
An der Grenze zu zwei Nachbar-Grundstücken steht seit 1998 ein Feldahorn, dessen Zweige inzwischen auf beide Nachbar-Grundstücke herüberreichen. Der eine Nachbar fühlt sich dadurch in der Benutzung seines Gemüsegartens und zusätzlich durch den Laubfall beeinträchtigt. Der Baum steht ca. 1,65 m zum G ...

| 30.6.2011
Folgendes Problem: Ich habe heute im Garten meiner Eltern versehentlich einen Baum gefällt, der, wie sich später herausgestellt hat, leider zwar sehr knapp, aber ausreichend auf dem Nachbar grundstück stand. Es handelt sich hier um Grundstücke in der Größe um 800m², die auch an der Stelle nicht du ...

| 16.10.2014
von RA Thomas Bohle
Baum wurde auf meinem Grundstück gefällt Ein alter Zierbaum, der vollkommen - einschließlich Krone - auf meinem Grundstück in der Nähe der Grenze stand, wurde von den Arbeitern meines Nachbarn unberechtigterweise gefällt, als diese die Grenzsträucher des Nachbarn zurückgeschnitten hatten. Der Na ...
19.2.2017
von RA Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, eine 1962 im Landschaftsschutzgebiet, Innenbereich in Werder an der Havel grenzständig mit Baugenehmigung errichtete, seit ca. 20 Jahren ungenutzte Bootsgarage in schlechtem Zustand, weist Risse im Fundament und in den Wänden auf. Der Nachbar führt die Risse auf di ...

| 31.7.2011
von RA Sebastian Belgardt
Mein Nachbar hat vor ca. 20 Jahren ein Gebäude, ca. 10cm von unserer gemeinsamen Grenze entfernt, gebaut. Auf diesem Streifen vom 10cm keimte selbständig ein Baum vor ca. 15Jahren. Nun forderte mich mein Nachbar auf diesen Baum zu entfernen mit dem Hinweis, es ist dir doch klar das Bäume nicht so ...
27.3.2007
von RAin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, wir leben in Baden-Württemberg und haben vor 1,5 Jahren ein Reihenhaus in einer Wohnsiedlung gekauft und bezogen. Unser Nachbar rechts vom Haus lebt in dieser Siedlung bereits über 30 Jahre und hat seinerzeit eine Tanne gepflanzt, die mittlerweile bis über das Dach ...
4.5.2007
von RAin Gabriele Koch
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, wir haben vor 2 J. ein Haus gekauft (NRW/Rhein-Erft-Kreis), an dass wir noch angebaut haben. Abnahme und Einmessung sind erfolgt und eingetragen. Bevor die alten Häuser hier verkauft wurden, erfolgte (wg. der z.T. sehr großen Grundstücke) eine Neuve ...

| 10.2.2010
Ein freundliches Hallo in die Runde, ich habe folgende Frage: Ich beabsichtige ein kleines Gartengrundstück zu erwerben. Auf besagtem Grundstück steht eine ausgewachsene Buche, unmittelbar an der Grenze zum Nachbargrundstück. Auf dem Nachbargrundstück steht eine Garage des Nachbarn. Baum und Wand ...
12.7.2005
von RA Andreas Schwartmann
guten Tag, ein Baum meines Nachbarn ( Berlin ) steht direkt am Zaun un d wächst nach 3 Metern nur noch über mein Grundstück. abgesehen von mehreren dickeren morschen Ästen, die die darunter befindliche Schaukel bedrohen, geht er über meine Dachrinne und bereitet Verschmutzungen und Zerstörungen. A ...

| 3.2.2021
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben ungefähr 50 cm vor unserer Grundstücksgrenze auf unserem Grundstück vor 8 Jahren einen Amberbaum gepflanzt. Unsere Nachbarin hat der Pflanzung damals zugestimmt. Nun, acht Jahre später, möchte sie, dass wir den Baum fällen, da er zuviel Schatten werfen wür ...
12.2.2011
Hallo, folgender Sachverhalt: Bundesland: Rheinland-Pfalz Vor ca. 4 Jahren erwarb und bebaute ich ein Grundstück in einem Neubaugebiet. Mein Grundstück grenzt an ein älteres Baugebiet. In diesem ältern Baugebiet steht eine Weide meines Nachbars ca. 50 cm von meiner Grenze entfernt. Die Weide ...
17.5.2020
von RAin Dr. Corina Seiter
Mein Nachbar hat zwei neue Eichenbäume am 20.01.2020 gepflanzt. Diese sind jetzt ca. 1,5 Meter hoch. Der Abstand zur Grenze beträgt lediglich nur 3,7 Meter. So wie ich es weiß müssen Bäume die über 15 Meter Baumhöhe werden, mindestens 8 Meter von der Grundstücksgrenze gepflanzt werden. Kann ich ...
26.6.2006
von RAin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, wir wohnen in einer Gegend mit altem Baumbestand und unterstützen dessen Erhaltung wo immer möglich. Seit zwei schadensreichen Unwettern im letzten Jahr haben wir allerdings große Sorge, daß eine etwa 25 m hohe und wohl 50 Jahre alte Douglasie vom Nachbargrundstück auf unsere Garage fäll ...
6.6.2006
Sehr geehhrte Damen und Herren, um einen nachbarschaftlichen Rechtsstreit zu vermeiden, bitten wir, uns die neueste Rechtssprechung zu dem geschilderten Streitfall mitzuteilen. Tatbestand Im Jahr 1981 kaufte ich einen Kettenbungalow in einer seit etwa 10 Jahre bestehenden Wohnsiedlung. Das Gr ...
18.12.2016
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahre 2014 haben wir ein Haus gekauft in Baden Württemberg. Auf diesem Grundstück befindet sich ein Magnolienbaum, der seit dem Jahre 1975 an gleicher stelle steht. Diesen Sommer stand unsere Nachbarin vor unserer Haustüre und gab uns das Nachbarschaftsrecht und ...
2.4.2005
von RAin Sylvia True-Bohle
Errichtung eines zusätzlichen Lamellenzaunes 180 x 180 cm ohne Zustimmung der Nachbarn. Zulässig? Hallo, wir haben vor 4 Jahren in Hungen eine Doppelhaushälfte Baujahr 1945 gekauft. Der Nachbar unter uns, welcher nicht der Bewohner der anderen Haushälfte ist, hat von heute auf morgen trotz eines ...
21.11.2017
von RAin Vicky Neubert
Guten Tag, beim Sturm vor einigen Wochen stürzte vom Nachbargrundstück ein größerer Ahornbaum auf unser Grundstück und riss einen Apfelbaum mit um. Nun streiten die Besitzer zweier anliegender Grundstücke untereinander darum, auf wessen Grundstück der Ahorn stand - und wer damit die Beseitigung d ...

| 28.4.2013
von RA Andreas Schwartmann
Auf unserem Grundstück ist das Ableitungsrohr (Regenwasser) im Vorgarten zwischen unserem Revisionsschacht und Hauptkanal durch Wurzeleinwuchs eines Nachbar-Baumes (0,5 m Grenzabstand - ca 6 m hoch) beschädigt worden, wie eine entsprechende Kamerabefahrung gezeigt hat. An einer Muffe sind Wurzeln i ...
12·5·10·15·20·25