Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Sozialrecht Krankenkasse

Topthemen Sozialrecht Krankenkasse
Krankenkassenbeitrag weitere Themen »
28.4.2008
von RAin Susanne Sibylle Glahn
Hallo! Meine Freundin hat ein Problem. Sie wurde am 24.02.2008 fristgerecht zum 31.03.2008 gekündigt. Noch am Tag zuvor war Sie aufgrund Grippe für eine Woche krankgeschrieben worden. Soweit i.O. Im Anschluss an die Krankmeldung wurde Sie von Ihrem Arzt aufgrund psychischer Belastung fü ...

| 14.4.2008
Im Jahre 1995 wurde für mich von meinem Arbeitgeber eine Firmen-Direktversicherung mit einer Laufzeit von 12 Jahren abgeschlossen. Dafür wurden 8 Jahresbeiträge bis zu meinem Renteneintritt einbezahlt. Mit Erreichen meines 60. Lebensjahres bin ich in den Ruhestand gegangen, die Versicherung wurd ...
13.4.2008
von RA Jeremias Mameghani
Hallo, Person A lebt mit Person Y in einer Bedarfsgemeinschaft, nicht verheiratet. Person A ist geringverdienend selbstständig, Person Y hat Antrag auf ALG 2 gestellt. Beide beziehen aufgrund der Bedarfsgemeinschaft seit 2005 ALG 2. Nun zum 1 Problem. Person A hat 2005 aufgrund von Geldmang ...
2.4.2008
von RAin Gabriele Lausch
Guten Tag, mein Freund ist seit ca. 1 Jahr arbeitsunfähig krankgeschrieben und befindet sich noch in ungekündigter Stellung aufgrund eines Bandscheibenvorfalls und anschließender OP. Leider werden die Beschwerden so gar nicht besser. Sein Orthopäde meint, er schreibt ihn solange krank, bis es ...
24.3.2008
Sachverhalt: Bin schon seit über 4 Monaten wegen Wirbelsäulenproblematik krankgeschrieben, bekomme also Krankengeld von einer gesetzlichen Krankenkasse. Eine Wiedereingliederung (u.a. vom MDK empfohlen)wurde von meinem AG ohne Begründung Mitte Febr. diesen Jahres abgelehnt. Mein Facharzt 1 meint nun ...
26.2.2008
von RAin Gabriele Haeske
Ich bin 72 Jahre, Rentner und bei der TechnikerKrK (TKK)freiwillig pflichtversichert. Für die Ermittlung der monatlichen Beitragshöhe fordert die TKK Nachweise über meine Einnahmen. Dazu zählen auch die Einnahmen aus Kapitalerträgen (Zinseinnahmen). Meine Frage: Kann die TKK für die Berechnung des ...

| 13.2.2008
von RAin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, im vergangenen Jahr – 4/2007 - konnte ich per rechtskräftigem Gerichtsurteil erfolgreich eine Änderungskündigung annullieren. Der Arbeitgeber veranlasste vor 4/2007 den Eintritt in die gesetzliche Krankenversicherung (gKV), da ich die Beitrgsbemessungsgrenze bedingt ...
18.1.2008
Guten Tag, wir sind eine 4 köpfige Familie, wobei wir einen gemeinsamen Sohn (5 Jahre) haben. Unser zweiter Sohn ist 19 Jahre alt und aus erster Ehe meiner Frau. Meine Frau und ich sind verheiratet und ich bin privat krankenversichert. Meine Frau und die Kinder sind zur Zeit noch in der gesetz ...
16.1.2008
von RAin Gabriele Lausch
Guten Tag, ich bin seid ungefähr 2 Jahren selbstständig. Die Einnahmen der Selbstständigkeit beschränken sich auf den Existenzgründerzuschuß von im Moment 360€ (ab März 240€) und monatlich in etwas 300€ Vedienst. Da ich immer mit einem Partner zusammen gelebt habe hat es ausgereicht um die Leb ...

| 2.1.2008
Als Selbstständige - Kursleiterin in Integrationskursen - lag mein Jahreseinkommen aus meinem "Gewerbebetrieb" in 2006 bei ca. 6.600 Euro, also über der Grenze von 4.200 Euro für die Familienversicherung. Im Jahresdurchschnitt habe ich pro Woche nur etwa 9 Stunden unterrichtet. Danach würde der Beit ...
16.8.2007
von RA Michael Böhler
Hallo, 1. Hintergrund: Ich wurde bei einem Statusfeststellungsverfahren rückwirkend von Juni 2005 bis jetzt als Selbständiger eingestuft. Nun hat meine Krankenkasse die mhplus rückwirkend bis 2005 die Beitragssätze angepasst. 2. Problem: Durch diese Anpassung erhielt ich ein Schreiben, daß ...
29.7.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, im Januar 1986 schloss mein Arbeitgeber eine Direktversicherung für mich ab und zahlte 2 Jahre die Beiträge. Dann erfolgte im Dezember 1987 ein Konkurs. Da der neue Arbeitgeber die Versicherung nicht fortführte, übernahm meine Frau die Lebensversicherung auf Ihren ...

| 26.7.2007
von RA Patrick Inhestern
Ich bin seit 1996 Rentnerin. In den ersten Jahren war ich aufgrund der geringen Rente familienversichert. Seit 01.04.2002 hat meine Krankenkasse mich zu Unrecht als freiwillig gesetzlich versichertes Mitglied aufgenommen. Es hat sich nun herausgestellt, dass ich aber seit 04/2002 Anspruch auf eine g ...
25.7.2007
Guten Tag, Die Situation ist folgende: ich bin Student und jobbe nebenher; die Sache ist die, dass wenn ich regelmäßig zuviel monatlichen Bruttoverdienst habe (mehr als 350 Euro bzw. 400 Euro monatlich), dass ich nicht über die Familienversicherung versichert werden kann und somit die „studentis ...

| 22.7.2007
Der Fall: Bevor ich Zivildienst leistete, bezog ich Halbwaisenrente; als der Zivildienst (September 2003 bis Juni 2004) anfing, fiel die Halbwaisenrente für die Zivildienstzeit weg; Nach dem Zivildienst habe ich die Halbwaisenrente nicht beantragt, war somit über diese auch nicht krankenversichte ...

| 17.7.2007
von RAin Gabriele Haeske
Bevor ich Zivildienst leistete, bezog ich Halbwaisenrente; als der Zivildienst (September 2003 bis Juni 2004) anfing, fiel die Halbwaisenrente für die Zivildienstzeit weg; Nach dem Zivildienst habe ich die Halbwaisenrente nicht beantragt, war somit über diese auch nicht krankenversichtert; Als ich ...
2.7.2007
von RA Michael Böhler
Hallo!Ich habe vollgendes Problem ich bin freiwilig gesetzlich versichert bei IKK und habe bisher den Höchstsatz bezahlt.Kürzlich machte ich meinen Abschluß für 2005 und mußte feststellen, daß ich viel zu viel im Jahr 2005 bezahlt habe.Darauhin rief ich bei der IKK an, und man sagte mir daß die zukü ...

| 4.6.2007
von RAin Tanja Stiller
Ich bin mittleren Alters und seit zehn Jahren privat krankenversichert. Es besteht die Gefahr, dass ich meine Arbeit verliere. Habe ich eine Chance, wieder in die gesetzliche Krankenversicherung zu kommen, falls ich arbeitslos werde? Wenn ja, was muss ich konkret im Fall von Arbeitslosigkeit dafür ...
3.6.2007
von RAin Gabriele Haeske
Ich bin zum 31. 3. 06 aus der gesetzlichen Krankensersicherung ausgeschieden. Bis dahin war ich durchgängig als Familienitglied pflichtversichert. Dann war ich nicht krankenversichert. Zum 1.1.2007 habe ich mich bei einer anderen gesetzlichen Krankenkasse als freiwilliges Mitglied versichern lassen. ...

| 23.5.2007
von RAin Gabriele Haeske
Guten Morgen, für eine Klientin im Betreuungsbereich habe ich folgende Frage: So, wie es sich darstellt, hat sie bis April 2007 ungerechtfertigterweise Al II bezogen. Die Gemeinde hat eine Rückforderung an sie gestellt und ihr mitgeteilt, dass die Gemeinde rückwirkend zum 30.04.2006 die Krankenk ...
1·5·10·141516·17