Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Medizinrecht Krankenkasse


| 14.11.2011
von RA Mathias Drewelow
Hallo, es geht nochmal um diesen Beitrag: Krankenkasse verweigert Kostenübernahme: http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_post.asp?http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_post.asp?method=nachfragen&topic_id=148166 Ich werde nun vor Gericht gehen. Deshalb nochmal meine Frage, soll ich nur ...
17.8.2012
Sehr geehrte Rechtsanwältinnen, sehr geehrte Rechtsanwälte, meine Ehefrau befand sich von Januar bis Juli 2012 in psychiatrischer, stationärer Behandlung. Dies war erforderlich durch zwei Suizidversuche und schweren Depressionen. Für unsere fünf Kinder wurde von der Krankenkasse eine Haushaltshi ...

| 18.12.2016
Hallo, Ich bin 27 und in Arbeit. Seit Ende 2014 bin ich krankgeschrieben wegen starken Schmerzen im Rücken sowie den Knien. Anfang 2015 wurde ich an einen Orthopäden überwiesen. Dieser hat natürlich MRT sowie ct und Röntgen Aufnahmen gemacht. Dies hat sich alles sehr lange herausgezögert... in der ...
31.5.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, am 14.05.2016 übersandte ich meine Antragsunterlagen zur Übernahme der Kosten einer Liposuktion an Unterschenkel, Oberschenke und Arme an meine Krankenkasse. Besagter Antrag ist am 18.05. bei der Krankenkasse eingegangen. Enthalten waren mein Anschreiben, Berichte v ...
8.5.2018
Guten Abend Bin in eine schwierige Situation. Bin Langzeit krankgemeldet. Ich sollte meine Krankenmeldund am 17.05 abholen habe aber die Tage verwehselt hab sie am 19.05 abgeholt. Mein kleinere Bruder ist verstorben die Beerdigung hat am 16.05 stadt gefunden Durch meine depressive Erkrankun ...

| 29.6.2008
von RA Jeremias Mameghani
Ich habe eine Kostenübernahmeerklärung meiner Krankenkasse für eine Mammareduktionsplastik nach Begutachtung durch den Medizinischen Dienst. Wollte eine bessere Behandlung und habe die OP privat durchführen lassen, also alle Kosten selbst getragen. Nun gibt es Komplikationen (Wundheilungsstörung) mi ...
12.4.2011
von RA Martin P. Freisler
Ich bin seit 01.07.2010 krankgeschrieben und beziehe derzeit Krankengeld von der gesetzlichen KV. Vor 8 Wochen wurde ich zum Medizinischen Dienst geladen, der meine Arbeitsunfähigkeit bestätigte. Meine Krankenkasse fordert nun, daß ich die behandelnden Ärzte von der Schweigepflicht entbinde. Dazu fo ...

| 1.6.2016
Hallo, ich habe mich entschlossen eine Nasenscheidewand OP in einer Privat Klinik durchzuführen. (Da ich in der Provinz lebe und bei meinem letzen Besuch im Krankenhaus man meine Sepsis nicht erkannt hat und ich fast gestorben wäre.) Ich habe daher einen Monat vor der OP einen Kostenvoranschlag s ...
4.9.2005
von RA Stefan Steininger
Seit ca. 20 Jahren bin ich an einer Krankeheit erkrankt mit negativer Prognose.Während eines Aufenthaltes in einer Kurklinik bekam ich nun ein neues Medikament, dessen neueste Studienergebnisse sehr postiiv klingen. Allerdings ist dieses Medikament nicht für genau die Diagnose, die für mich gestellt ...
27.6.2016
von RAin Dr. Corina Seiter
Ich hatte 2007 eine Brustop die aufgrund einer angeborenen Missbildung durch die Krankenkasse übernommen wurde. Da ich Beschwerden hatte wandte ich mich 2014 an die Ärzte die eine Folgeop für nötig befanden, die die Krankenkasse im Einklang mit dem MDK jedoch ablehnten. Ich habe mir das Geld angespa ...

| 5.7.2019
von RA Stefan Pleßl
Guten Abend, ich habe in KW21 einen Antrag auf Brustverkleinerung bei meiner KK gestellt. Da ich keinerlei Rückantwort erhielt. Habe ich nach unserem Urlaub am 25.6. per FAX daran erinnert. Ein paar Tage später erhielt ich einen Rückruf der KK in dem mir mitgeteilt wurde, dass mit Schreiben vom 28.5 ...
7.3.2013
Hallo, ich bin mit einem BMI von 36 stark übergewichtig und habe wegen mehrfachen Bandscheibenvorfälle, Gleitwirbel und eine (wahrscheinlich angeborenen ) Spinalkanalstenose kaum Möglichkeiten mich ausreichend zu bewegen, geschweige denn noch Sport zu treiben. Beruflich bin ich selbstständig und ...
23.5.2013
von RA Philipp Wendel
Meine Krankenkasse-Debeka- möchte offenbar nicht mehr meine Physiotherapie bezahlen. Ich habe lt Orthopäden und MRT kompletten Knorpelabbau an Knien( eigentlich künstl. Knie fällig) Veränderungen der HWS Hashimoto Die Debeka will von mir eine Schweigepflichtentbindung , um ihrem med. Berater ...
23.2.2015
Sehr geehrte Damen und Herren ich bin 61 Jahre alt. Seit 40 Jahren bin ich gesetzlich bei der selben Krankenversicherung versichert und habe eine private Zusatzversicherung für Zähne und Klinik. Meine Diagnose lautet: Alveolarkammarthrophie des OK und UK. Um eine langfristige Versorgung herbeizufüh ...
2.11.2012
von RA Philipp Wendel
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter ( 71 Jahre, 45€ über Hartz 4 ), hat seit vielen Jahren zu 100% eine Kassenprothese für den Ober-und Unterkiefer. Seit ca 1,5 Jahren kann sie die Prothese für den Unterkiefer nicht mehr nutzen, da es durch seitlichen Kieferschwund lose ist. Ein statio ...
26.2.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich leider unter sehr starkem Übergewicht (BMI 40,7) und etlichen Begleiterkrankungen (Diabetes, Gelenkprobleme). Etliche Diaten habe ich ausprobiert und unterlag immer nach kurzer Zeit dem JoJo Effekt. Ich habe mich nun entschieden eine Magenband Operation vornehmen ...
11.10.2012
Ich hatte vor 1 Jahr eine komplizierte Gehirn-OP und beziehe seitdem Krankengeld von der IKK. Regelmäßig bekomme ich nun eine "Versichertenanfrage bei Arbeitsunfähigkeit" mit Fragen zu meinen Beschwerden und meiner Tätigkeit zugeschickt, sowie eine "Erklärung zur Entbindung von der Schweigepflicht" ...
13.5.2016
von RA Stefan Steininger
Hallo, habe heute den Bescheid der Krankenkasse bekommen, dass meine Mutter Kind Kur genehmigt wurde. Allerdings nur für einen meiner Söhne. Beide haben vom Arzt bescheinigt bekommen, dass eine Kur von nöten wäre. Die Krankenkasse lehnt ab, mit der Begründung dass mein Sohn bei Papa gemeldet is ...
13.5.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin privat versichert bei der SIGNAL IDUNA. Für eine Zahnbehandlung (Kronen) habe ich eine Rechnung über 6610,00€ erhalten. Der behandelnde Zahnarzt ist mein Sohn. Die Rechnung habe ich bei der Kasse eingereicht und folgende Miteilung erhalten: "Der Versicherungss ...

| 16.12.2013
Meine Ehefrau, Helga Meisel, und ich, Wolfgang Meisel , sind seit über 50 Jahren Mitglieder bzw. Kunden der DAK. Helga Meisel leidet an der Augenkrankheit "Uveitis" und besitzt noch 40% bzw 2% Sehkraft. Der örtliche Augenarzt, Prof. Körber, Köln-Porz, hat zur intensiven Behandlung und Verhinderu ...
12·5·10·12