Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Folgeop abgelehnt, medizinisch notwendig

27.06.2016 10:04 |
Preis: ***,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Übernahme Kosten Krankenkasse

Ich hatte 2007 eine Brustop die aufgrund einer angeborenen Missbildung durch die Krankenkasse übernommen wurde. Da ich Beschwerden hatte wandte ich mich 2014 an die Ärzte die eine Folgeop für nötig befanden, die die Krankenkasse im Einklang mit dem MDK jedoch ablehnten. Ich habe mir das Geld angesparrt/geliehen und mich im April 2016 operieren lassen dabei stellte sich heraus das die Beschwerden aufgrund eines geplatzten Implantats waren. Ich habe die Krankenkasse darüber informiert und ihnen die Berichte mit der Bitte um Kostenübernahme zugesandt jedoch lehnen sie es weiterhin ab mit, der Begründung das es ein Privatklinik war (er hat aber extra nach GoÄ abgerechnet) und ich die OP vorher hätte vorher beantragen müssen dies tat ich ja sogar mit 4 unabhängigen Arztberichten. Nun sitze ich vor dem Widerspruch und möchte wissen ob die Krankenkasse die Kosten übernehmen muss und ob sie den Arzt bzw. seine Rechnungen "ablehnen" können

01.07.2016 | 01:09

Antwort

von


(793)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich sind die Erfolgsaussichten eines Widerspruchs nur anhand Ihrer Unterlagen zu prüfen, da es sehr darauf ankommt, wie dieser genau begründet wurde und was für Schreiben/Berichte/Atteste etc. vorliegen.

Auch ist entscheidend, ob Sie einen konkreten Antrag gestellt haben bzw. wie und wann Sie dies der Krankenkasse alles mitgeteilt haben.

Es wäre hier auch zu prüfen, ob durch das geplatzte Implantat vielleicht ein Regressanspruch gegen den Hersteller und/oder die Klinik besteht.

Sie sollten einen Widerspruch nicht alleine formulieren, da missverständlich Angaben nur sehr schwer in einem späteren Gerichtsverfahren heilbar sind.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 04.07.2016 | 08:24

Würden Sie den Widerspruch für mich schreiben? Was kostet sowas. Ich habe alle Unterlagen hier vorliegen Fristablauf ist der 8.07.2016

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 09.07.2016 | 18:39

Ich bedaure, dass ich nicht ehr antworten konnte, aber ich war in Urlaub.

Falls Sie noch eine Korrektur Ihres Widerpsruchs durch uns oder Ergänzungen wollen, schicken Sie mir gerne eine Email.

ANTWORT VON

(793)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94520 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Die Antwort war sehr gut verständlich, auch wenn ich mir eine sehr anders lautende Antwort gewünscht hätte. Nun habe ich aber wenigstens Klarheit und kann mir den Aufwand eines Rechtstreites (den ich verlieren würde) sparen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und gute Auskunft. Mal sehen was der Vermieter noch so alles auf Lager hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, vielen Dank für die schnelle und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER