Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Medizinrecht Patient

21.8.2009
Wenn ein Patient im Krankenhaus aufgenommen wird und z.B. eine Operation vorgenommen wird, so wird in den Aufklärungsbögen für die OP unter anderem danach gefragt ob eine HIV Infektion vorliegt. (Ähnlich ist dies z.B. auch bei größeren Eingriffen beim Zahnarzt, etc) Darf der Patient an dieser St ...
25.8.2017
von RA C. Norbert Neumann
Beispiel: Ein Arzt reserviert in jeder Woche den Freitag von 15-18Uhr, in dem er nur Termine annimmt, die von einem externen Dienstleister vermittelt werden dürfen. Reserviert ein Patient bspw. für 50EUR einen dieser Termine (über den Dienstleister, bspw. Website/App), bekommt der Arzt eine Provisio ...
4.6.2014
Sehr geehrte Anwältin, Sehr geehrter Anwalt, Herr X ist aus dem Irak wegen einer medizinischen Behandlung (Darmkrebs) nach Deutschland gereist. Er ist ein Selbstbezahler. Ich, verwandt mit Herrn X, hatte vor der Reise von Herrn X, ein Gespräch mit dem Chefarzt gehabt und die Behandlung sollte mit 1 ...

| 29.12.2016
von RA Johannes Kromer
Ich wurde im Oktober 2016 mit Verdacht auf Herzinfarkt in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Krankenhaus führte alle Voruntersuchungen durch. Für die Kathederuntersuchung wurde ich jedoch in das benachbarte Ambulante Herzzentrum gebracht, das wirtschaftlich selbstständig ist. Von letzterem erhielt ic ...

| 27.10.2010
Meine private KV, die Allianz, zuständig für stationäre Behandlungen, weigert sich, mir/ meinem behandelnden Arzt die volle Höhe der in Rechnung und minutios aufgelisteten gestellten OP-Kosten von ca.4000.-€ zu erstatten. Ich erhielt 50% und reichte sie weiter an den Arzt , der Rest war strittig. D ...
12.2.2014
Sehr geehrte Anwälte, heute morgen ist mein Cousin, der zur Behandlung von Tumoren nach Deutschland eingereist war, plötzlich im Krankenhaus verstorben. Die Krankenschwester fand ihn gegen sieben Uhr morgens tot auf. Die Ärzte wissen noch nicht, was die Todesursache war, der leitende Arzt geht j ...
26.5.2008
von RA Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt, ich betreibe momentan eine hausärztliche Einzelpraxis, werde jedoch in Kürze in Form einer Gemeinschaftspraxis an neuem Standort (Entfernung ca. 15km) weiter praktizieren. Vielen meiner Patienten ist der Weg leider zu weit und ...

| 2.1.2021
von RA Fabian Fricke
Guten Tag, meine Tochter wurde vor 3 Tagen von der Polizei in einer Psychiatrie untergebracht. Sie ist fast 30 Jahre alt, war vorher beruflich erfolgreich und bekam einen Burn out. Und damit eine Depression. Nachdem ich sie stundenlang suchte - sie hatte über Selbstmord gesmst - half die Polizei ...
14.10.2010
von RA Thomas Stein
DARF EIN ZAHNARZT EINE LEISTUNG OHNE BERECHNUNG AM PATIETEN DURCHFÜHREN? ...

| 18.4.2015
Vor 5 Jahren wurde mir eine TEP im Kniegelenk eingesetzt. Im Sommer 2014 verspürte ich ein leichtes "Klacken" im Kniegelenk ohne weitere Schmerzen, die Bewegungsfreiheit war gegeben und ich konnte jeglichen (auch sportlichen) Aktivitäten ohne Beschwerden nachgehen. Wegen der TEP etwas verunsichert ( ...
13.4.2015
von RA Philipp Wendel
Sehr geehrte Anwälte, kann man als Therapeut einen Hausbesuch privat abrechnen mit dem Patienten. Fallschilderung: Der Patient (Kehlkopfentfernung) hat sich an mich gewandt, auf Grund meiner speziellen Ausbildung um eine entsprechend erfolgreiche Behandlung zu bekommen. Der Patient bekommt vo ...

| 24.2.2020
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Gynäkologin hatte ihren großen Hund während der Behandlung im Sprechzimmer liegen. Für mich ein "no go", was ich ihr auch mitgeteilt habe. Wollte eigentlich nicht mehr in diese Praxis gehen. Bin nun im Oktober operiert worden und die sehr nette Oberärztin arbeit ...
2.8.2019
von RA Matthias Richter
Ich arbeite in einem Patiententransportdienst innerhalb eines Krankenhauses in Stuttgart.Wir bringen Patienten, die nicht selbst laufen können mit Rollstuhl,Bett etc zu ihren Untersuchungen. Wir sind alle keine gelernten Kräfte mit Examen.Lediglich drei Personen haben ein Examen und sind deswegen Ex ...

| 23.5.2014
Sehr geehrte Anwälte, ich war vor einiger Zeit beim Zahnarzt, dort wurden mir einige Zähne gemacht Dazu gehörten auch Röntgenbilder, die mit die Ärztin nun eine Zeit überlassen hat. Ich bin mit der Ärztin nicht zufrieden, will nun aber der Ärztin die Bilder zurückgeben, da ich dazu offenbar ...
24.7.2014
Sehr geehrte Anwältinnen und Anwälte, meine Mutter (geb. 07/1960) wurde Ende Januar/Anfang Februar 2014 auf Grund von Atemnot und stetig hohem Puls in ein Krankenhaus überschrieben. Hier wurden Wasser in der Lunge, eine Herzmuskelerkrankung mit Folge einer dauerhaften Herzrhythmusstörung [Car ...
4.11.2014
Ist es mir als Zahnarzt erlaubt die Nachbarn meiner Patienten per Post gezielt anzuschreiben um Sie auf mein Angebot aufmerksam zu machen? Wenn ja, ist es mir erlaubt den Namen meiner Patienten in dem Brief zu erwähnen? Z.B so ähnlich: "Hallo Frau Mustermann, Ihr Nachbar Peter Patient ist sch ...
22.10.2021
| 60,00 €
von RA Matthias Richter
Meine Mutter ist infolge eines ärztlichen Behandlungsfehlers verstorben. Ich habe als Erbe und gleichzeitig nächster Angehöriger die behandelnde Ärztin mehrfach aufgefordert, mir die Patientenakte meiner Mutter zur Einsichtnahme zu überlassen (§ 630g Abs. 3 BGB), was diese jedes Mal verweigert hat. ...

| 13.1.2015
Hallo, mein Vater (81 J.) musste sich vor kurzem einer schweren Operation unterziehen. Beim Vorstellungstermin in der Klinik wurde er eindringlich in Anwesenheit eines Angehörigen darauf hingewiesen, dass er die Operation evtl. nicht überlebt. Er hat sich trotzdem dafür entschieden. Beim F ...
1.4.2010
von RA Jeremias Mameghani
Der Patient ist als Folge eines Herzinfarktes ins Koma gefallen und auch nach Reanimation nicht wieder zu Bewusstsein gelangt. Durch ein Ödem am Grosshirn ist die Sauerstoffversorgung des Gehirns abgeschnitten gewesen und irreversibel geschädigt worden. Dieser Sachverhalt wurde erst 4 Tage nach dem ...

| 10.2.2012
Hallo, wie hoch wäre das zu erwartende Schmerzensgeld nach einer verpfuschten Unterlid-OP. Patient musste bereits 12 Rekonstruktionsoperationen, die längste davon von über 10 Stunden Dauer unter Vollnarkose, über sich ergehen lassen. Patient ist seit über 1,5 Jahre in Dauerbehandlung, arbeitsun ...
12·5·10·15·17