Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Schadensersatz Gelten


| 10.5.2016
von RA Mikio Frischhut
Als Einzelunternehmer möchte ich über meinen Webshop zukünftig auch Steckernetzteile anbieten. Hierbei soll es sich um Ersatz für nicht mehr lieferbare Original-Netzteile handeln, die früher z. B. bei klassischen Spielkonsolen, Diktiergeräten, Telekommunikationsgeräten u. a. verwendet wurden. Zu ...
14.9.2016
von RA Raphael Fork
Durch einen Verkehrsteilnehmer wurde ein Gartenzaun (betonierte Pfähle und Maschenzaun) beschädigt. Der Verursacher oder dessen Vertrauter hat den Schaden im Nachhinein (Fahrzeug war nicht mehr vor Ort) angezeigt und die Firma benannt, die Halter des Fahrzeugs ist. Der Verursacher möchte den S ...
12.7.2013
von RA Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe vor ca. 4 Monaten ein Unternehmen XYZ im IT-Bereich beauftragt, eine komplexe Webseite zu programmieren. Dies sollte bis zum 24.06.2013 vertraglich festgehalten, fertiggestellt werden. Der Fertigstellungstermin wurde, im beidseitigen Einverständnis, be ...

| 29.9.2013
von RA Daniel Hesterberg
Ich bin Beirat einer Eigentümergemeinschaft. Nun stellte sich heraus, dass unser früherer Verwalter vor 5 Jahren den "Überschuss" des Vermögensstatus auf ein "Schummelkonto" überwiesen hat. Soweit ich das nachvollziehen kann, machte er das bei vielen Kunden und es handelte sich um Über- oder Unterde ...

| 19.5.2010
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Ich hatte bei einem engländer(von dem ich nichts als die Internetadresse habe) Medikamente im Wert von 1200.- übers Internet gekauft und mit Paypal bezahlt . Nach einem Monat erhielt ich einen Umschlag mit leeren Verpackungen. Also beantragte ich die Rückzahlung als Käuferschutz. Nach einem weitere ...

| 23.2.2012
von RA Guido Matthes
Hallo, ich habe mir Ende August letzten Jahres ein Handy gekauft. Dieses ist im Januar ( 4 Monate nach Kauf) , wegen eines Bildschirmdefekts zurück an den Verkäufer gesendet worden. Dieser schickte mir ein Ersatzhandy ( selber Typ/ Model ), leider mit zahlreichen Mängeln, wie z.B. diverse Lackschäd ...

| 18.1.2006
Guten Morgen! ich vertreibe Effektlacke im Internet, die ich von einem deutschen Hersteller beziehe. Ein Kunde von mir hat damit sein Auto lackiert und beanstandet nun, dass die Farbe stark von der auf unseren Beispielfotos abweicht. In unseren AGBs wird darauf hingewiesen, dass der Farbton, ...
4.10.2005
von RAin Nina Marx
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie, das Folgende als Sachverhalt anzunehmen: A und B haben über einen dt. Automobilclub eine USA-Reise gebucht, bestehend aus Hin- und Rückflug über Air France, einem Mietwagen für die gesamte Reisedauer und drei Übernachtungen am Zielort, die restlich ...

| 2.1.2015
von RAin Dr. Elke Scheibeler
Hallo, Im Zusammenhang mit der Rückforderung von Gebühren auf Darlehensverträge habe ich per DHL Express, (Lieferung vor 10.00) am 30.12.2014 um 11.48 Uhr einen Brief an die Bank sowie einen Brief an den entsprechenden Bankenverband (Schlichtungsstelle) zur Hemmung der Verjährung aufgegeben. Par ...

| 7.8.2010
von RA Reinhard Otto
Bei privaten Verkäufen über das Internet geht nach § 447 der Gefahrenübergang zum Käufer sobald der Verkäufer die Ware dem Spediteur oder Frachtführer übergeben hat. D.h. ein Transportschaden ist vorerst immer das Problem des Käufers. Er muss diesen innerhalb einer bestimmten Frist beim Frachtführe ...

| 28.2.2019
von RA Evgen Stadnik
Ich bin Brite und möchte mich jetzt in Deutschland einbürgern lassen. Idealerweise noch vor dem Brexit, damit ich beide Staatsbürgerschaften behalten kann. Ich bin seit über zwei Jahren mit einer deutschen Frau verheiratet. Unter diesen Umständen würde mir die Einbürgerung ermöglicht, wenn ich drei ...
18.1.2007
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt! Unter dem AZ III ZR 302/05 gibt es ein gerade erfolgtes Urteil des BGH. Darüber berichtete die Tagesschau unter dem 11.01.2007. Bericht konnte ich auch unter "Tagesschau.de" abrufen. Es war ein Schaden entstanden, weil das Amtgericht nicht rechtzeitig eine Gru ...
8.1.2009
von RA Christian Mauritz
ich habe im oktober 2008 bei einem internetshop eingekauft. die bezahlung erfolgte mit "clickanbuy". da mir die ware nicht zusagte, habe ich von meinem widerrufrecht gebrauch gemacht. die firma die den shop betreibt habe ich kontaktiert und mitgeteilt, das ich von meinem widerrufsrecht gebrauch ma ...
16.7.2007
Wir möchten unser RMH verkaufen. Wie können wir uns denn hier rechtlich absichern das wir nicht in Regress genommen werden können? Man hört leider auch einige Trittgeräusche von den Nachbarn (er hat eine sehr eigenwillige Bodenkostruktion kein Estrich und darauf Dielen mit Hohlräumen genagelt) wenn ...

| 2.9.2011
Brennende Pappe neben dem Gebäude wurde nachts durch die Feuerwehr gelöscht. Im Zuge dieser Löscharbeiten meinte die Feuerwehr offenbar, in mein Geschäft und in mein Lager gelangen zu müssen. Zu diesem Zweck wurde das Rollo der Eingangstür sowie eine Glasscheibe, außerdem die vom Hof zum Lager füh ...

| 15.11.2004
Bsp.:EST Bescheid für 1994 im Jahr 1995, letzter Änderungsbescheid für 1994 vom 18.12.1998 an LST-Hilfeverein. Möglicher Rücktrag des Baukindergeldes nach 1992 vom LSt.hilfeverein nicht beantragt. Kenntnis des Schadens in 09/04 durch STB erlangt. Eigene Schriftliche Geltendmachung bei Verein wegen ...
5.10.2021
| 60,00 €
von RA Jan Wilking
Guten Tag, in unserem Kindergarten (NRW) [kirchlicher Träger] gibt es drei Gruppen. Zurzeit sind ca. 4 Erzieher von insgesamt 8 Erziehern erkrankt, so das jeden Tag eine Gruppe seitens der Kita Leitung geschlossen wird, weil der Betreuungsschlüssel nach Kinderbildungsgesetz NRW laut Kita nicht ei ...
7.12.2010
von RA Steffan Schwerin
Wir haben von zwei Rechtsanwälten zwei verschiedene Aussagen bekommen und bitten deswegen um schriftliche und rechtsverbindliche Stellungnahme: Zeitpunkt der Straftat ist 1974. Der Täter ist der Vater und das Opfer ist die Tochter. Die Tochter wurde im Jahr 1969 geboren. Fraglich ist, wann der An ...
17.9.2008
von RA Karlheinz Roth
Wir haben ca. 25.000 über ein personalisiertes Kundenmailing angeschrieben. Der Auftrag wurde komplett (Erstellung, Druck, Frankierung, Einlieferung, etc.) über ein Grafik und Werbebüro ausgeführt. Jetzt wurde bei einer Vielzahl der Karten festgestellt, dass der Druck fehlerhaf ...

| 30.12.2021
| 45,00 €
von RAin Simone Sperling
Grundfall: O wurde im Zeitraum von 1989 bis 1996 Opfer schweren sexuellen Kindesmißbrauchs. O wurde im Juli 1983 geboren. O war im Tatzeitraum von 6 Jahren bis 13 Jahre alt. Der Täter war bereits 1999 aus dem gemeinsamen Haushalt ausgezogen. O würde nun gerne noch Schmerzensgeld vom Täter haben woll ...
12·5·10·11