Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Schadensersatz Hotel

Bei Buchung eines Hotels, Hostels usw. liegt ein sogenannter Beherbergungsvertrag vor. In diesem Fall finden die gesetzlichen Vorschriften zum Mietrecht, Dienstvertragsrecht, Kaufrecht und zum Verwahrungsrecht Anwendung. Wann Ihnen Schadensersatzansprüche zustehen, erfahren Sie hier. weiter ...


29.8.2016
von RA Jürgen Vasel
Nach dem Einchecken im Hotel wurde ich auf dem Weg zum Zimmer im Fahrstuhl Opfer eines Diebstahls. Im Fahrstuhl wurde mir aus meiner verschlossenen Aktentasche meine Brieftasche mit Ausweispapieren und etwa 900 Euro Bargeld entwendet. Obwohl ich den Diebstahl bereits beim Verlassen des Liftes festge ...
22.2.2011
von RA Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, ich brauche einen kurzen Rat für mein Problem. Meine Frau und ich haben per E-Mail ein verlängertes Wochenende von Donnerstag bis Sonntag in Südtirol gebucht. Das Hotel wollte im Voraus keine Anzahlung. Ca. vier Tage vor Reisebeginn wurde unsere kleine Tochter vo ...
17.8.2021
| 30,00 €
von RA Helge Müller-Roden
Am 22.07 Ankunft im Hotel in Griechenland Als wir dann gegen 14.00 das Zimmer mit 4 Personen betraten, waren dort noch Handwerker im Bad tätig. Sie dichteten die Dusche ab. Am Abend rutschte meine Frau dann im.Bad außerhalb der Dusche aus und brach sich das Handgelenk. Natürlich riefen wir gleic ...
26.2.2022
| 30,00 €
von RA Peter Eichhorn
Guten Tag, Ich habe ein paar Nächte in einem Hotel verbracht. Das Zimmer ist mit einem Teppichboden ausgestattet und hat ein offenes Badezimmer, welches 2m2 mit Fliesen ausgestattet ist. Das Problem begann beim Wasserhahn. Dieser steht ca. 8cm neben einem frei stehenden Wasserbecken. Der Wasserha ...
25.8.2008
von Notarin und RAin Sonja Richter
Wir haben im Mai 08 bei einer Interauktion 2 Eintrittskarten für ein Musical und 2 Übernachtungen für 2 Personen in Hamburg ersteigert für 307,58 Euro und bezahlt. Hierfür haben wir auch eine Buchungsbestätigung erhalten. Die Musicalkarten sollten an der Hotelrezeption ...

| 5.2.2015
von RA Michael Böhler
Ich und meine Tochter ( 1,5 Jahren alt) waren in einem Hotel Kaffee trinken, wo mein Mann arbeitet. Danach haben wir schön langsam Richtung Rezeption spaziert und direkt vor dem Hoteleingang lag ein Hund (hat aber nicht geschlafen) Mein Mann hat den Hund mit Kindern gesehen, der Hund gehört zur Rez ...

| 27.12.2013
Hallo, ich war mit meiner Freundin nach der Arbeit noch was trinken gewesen, als mir meine Handtasche samt Generalschlüssel der Arbeit gestohlen wurde. Ich habe den Verlust gleich der Polizei gemeldet. Da aber am selben Abend noch der Geldbeutel gefunden worden ist, war die Sache für die Polizei erl ...

| 24.6.2011
Ich bin heute morgen mit dem Fuß im Hotelbadezimmer gegen einen mittig vor dem WC im Boden verankerten Türstopper gestoßen und habe mir dabei laut ärztlichem Attest den 4. Zeh gebrochen. Wir (Ehepaar) sind gestern angereist, wollten 3 Nächte bleiben und Rostock genießen. Nun sind wir weitgehend an ...
20.4.2011
Guten Tag, meine Freundin und ich haben im Hotel durch rauchen den Feueralarm ausgelöst. Da das Hotel direkt an die Feuerwehr angeschlossen ist, konnte man diese nicht "abbestellen" (obwohl wir sofort mitgeteilt haben, dass es sich um einen Fehlalarm handelt). Am nächsten Tag, als wir wieder i ...
9.7.2015
von RA Mikio Frischhut
Guten Tag. Meine Freundin und ich waren vom 19.06.-21-06 in einem Hotel auf der finnischen Insel Äland einquartiert. Ich habe am Anreisetag 240 Euro für 2 Nächte bezahlt, mit der EC-Karte. Ich habe über Booking.com gebucht und dort auch meine Kreditkarteninfos hinterlegt. Am ersten Abend bin ...

| 23.5.2016
Guten Tag! Mir ist folgendes passiert: Am Abend vor meiner Abreise, in einem 5 Sterne Hotel in der Türkei, bin ich auf dem rutschigen Boden zur Lobby ausgerutscht. Dabei bin ich umgeknickt und habe mir den Fuß gebrochen. Als ich zur Rezeption kroch kam nur ein Page um mir zu helfen. Ein Arzt war ...

| 24.2.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund meines geringen Einsatzes versuche ich mich kurz und präzise zu fassen: Ich habe vor einigen Tagen in einem Hotel in Deutschland übernachtet. Der Preis war mit 64 EUR (keine Sterne) relativ hoch für diese Gegend. Es traten einige Dinge auf, die m.E. nich ...
1.11.2016
von RA Andreas Schwartmann
Sachverhalt in Kürze: Es wurde vom Kunde "K" bei "Hotel" ein Hotelzimmer gebucht. Die Rechnung sollte - nach Rechnungserhalt - durch "K" bezahlt werden. "K" hatte seine wertvolle Schuhe im Hotelzimmer liegen gelassen. Hotel sandte die Schuhe mit DHL an den "K". DHL stellte die Schuhe bislang nicht " ...
17.2.2012
Unsere Umzugsfirma (Umzug von Berlin nach Paris) hat aufgrund einer Lkw Panne mit zwei Tage Verspätung die Wahre geliefert. Wir mussten also zwei Nächte im Hotel in Paris schlafen. Dies kostete für unsere 6-köpfige Familie 600 Euro. Die Umzugsfirma ist bereit 150 Euro zu bezahlen. Können wir uns meh ...

| 31.1.2014
Ich habe in einem Hotel in FFM mit Kochgelegenheit im Zimmer übernachtet. Beim Braten kam es zur Rauchentwicklung. Die Anweisung die Tür zur Kochnische beim Kochen geöffnet zu lassen, habe ich befolgt. Weitere An- od. Einweisungen gab es nicht. Einer der beiden Brandmelder löste einen Alarm dire ...
6.8.2013
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, auf meiner Hochzeitsfeier wurde Konfetti (via Konfetti -Kanone) auf einer Tanzfläche ausgestreut, so dass leider dort farbliche Flecken entstanden sind. Die Hochzeit wurde in einem Komplettservice-Angebot von einem Hotel organisiert. Das Hotel hat extern eine Tanzfläche für uns gemietet. ...
8.6.2008
Sachverhalt: Wegen grosser Unzufriedenheit mit dem Service (Zimmerbuchungen verschmissen, nicht auf Anfragen unserer Gäste geantwortet) unseres Hotels für unsere Hochzeit in zwei Monaten, haben wir einen mündlichen Bewirtungsvertrag (Abnahme eines Menüs für 24,- pro Person ...
11.5.2017
von RA Nicolas Reiser
Hallo, meiner Frau und mir wurden bei einem Hotelbesuch das Smartphone, das iPad sowie 3x Powerbank und Kopfhörer gestohlen. Das Smartphone befand sich versteckt unter der Bettdecke. Da wir nachts auf einer Feier unterwegs waren, haben wir uns erst morgens in dem Zimmer wieder aufgehalten. Kurz ...

| 2.12.2008
von RA Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, am 31.10.08 wurde mein Notebook und meine Kamera aus dem Hotelzimmer in Paris entwendet (es gab übrigens keine frischen Einbruchspuren). Ich habe den Diebstahl unverzüglich an der Rezeption gemeldet und auch am nächsten Morgen Anzeige bei der örtlichen Polizei ersta ...
24.9.2019
von RA Matthias Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, am 18. September 2019 haben wir ein 4 Sterne Hotel in New York über Lastminute.de für einen Aufenthalt im Dezember 2019 über 4 Nächte für 182€ gebucht. In der Buchungsbestätigung und Rechnung wurde der angegebene Preis von 182€ (Normalpreis ca. 2100€) nochmals best ...
12·3

Die Vorfreude auf den ersehnten Urlaub ist jedes Jahr extrem groß. Umso enttäuschender ist es, wenn das Hotel nicht den Erwartungen entspricht und der Urlaub nahezu ein Desaster wird. Welche Ansprüche Ihnen in diesem Fall zustehen, erfahren Sie hier.

Wann steht mir Schadensersatz zu?

Damit ein Anspruch auf Schadensersatz besteht, müssen folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • ein Beherbergungsvertrag
  • ein Mangel
  • eine Mängelanzeige
  • ein Schaden an der Gesundheit, dem Eigentum und dem Vermögen. Teilweise wird auch der immaterielle Schaden (verlorene Urlaubszeit) umfasst.

Führen die bestehenden Mängel bereits bei Vertragsschluss zu einem Schaden, so hat der Gast auch ohne Verschulden des Hotelbetreibers einen Anspruch auf Schadensersatz. Tritt der Mangel allerdings erst während der Nutzung ein, so ist ein Verschulden des Hotelbetreibers erforderlich. Sie müssen als Gast beweisen, dass ein Mangel vorlag und dass dieser die Nutzung einschränkt. Behauptet der Hotelbetreiber allerdings, dass der Mangel unerheblich sei, so muss er dies beweisen.

Schadensersatzansprüche bei Nichtantritt

Kann dem Gast wegen Überbuchung nicht das reservierte Zimmer zur Verfügung gestellt werden, so hat der Hotelbetreiber Schadensersatz leisten, wenn dem Gast deshalb z.B. Mehrkosten für die Anmietung eines anderen Zimmers entstanden sind. Der Differenzbetrag kann dann als Schaden geltend gemacht werden.

Diebstahl im Hotel

Der Hotelbetreiber haftet grundsätzlich für einen Diebstahl von Sachen seiner Gäste. Der Anspruch auf Schadensersatz folgt aus § 701 BGB. Hiernach haftet ein Gastwirt für den Verlust, die Zerstörung oder Beschädigung der Sachen, die ein Gast eingebracht hat. Die Sachen müssen in die Obhut des Hotelbetreibers oder seines Personals gelangt sein. Dabei kommt es nicht auf die Kenntnis oder den Willen des Hotelbetreibers an.
Bei Verlust von Geld ist die Haftung jedoch beschränkt. Der Hotelbetreiber haftet nur bis zu einem Betrag, der dem Hundertfachen des Nettopreises eines Zimmers für einen Tag entspricht. Die Mindestbetrag liegt bei 600 €. Die Haftung ist auf höchstens 3.500 € begrenzt.

Wird die Sache dem Hotelbetreiber zur Aufbewahrung übergeben, so haftet er unbegrenzt. Allerdings kann die Haftung wegen Mitverschuldens des Gastes verkürzt werden oder ganz entfallen. In Betracht kommt dies beispielsweise bei grob fahrlässigen Verhalten.

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Anwälte gerne zur Verfügung.


Selbst eine Frage stellen