Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung Grundschuld

17.3.2016
Fall: Abtretung einer Grundschuld. Diese war zum Zeitpunkt der Abtretung noch gar nicht eingetragen. Konnte auch nicht, da Grundstück nicht im Eigentum des Schuldners. Somit wurde auch die Abtretung nie eingetragen. Damit war m.E. die Abtretung nie wirksam. Jetzt behauptet der Schuldner, seinerzeit ...
18.10.2016
von RA Marcus Schröter
Zwangsversteigerung eines Grundstücks. Zu Lasten meines Anteils war eine Eigentümergrundschuld eingetragen (brieflos). Die hatte ich abgetreten. Das mir avisierte Darlehen wurde jedoch nie ausgezahlt (leider Betrüger). Es gab weder einen Darlehensvertrag oder gar eine Sicherungsabrede. Der Betrei ...

| 26.11.2020
von RA Marcus Schröter
Ich bin aus einer Erbmasse Miteigentümer, nun wurde aus dieser Erbmasse ein Grundstück per Teilungsversteigerung verkauft. Ersteigert hat ein Bruder, welcher somit gleichzeitig teilw. Alteigentümer und nun auch alleiniger Neueigentümer ist. Der Rechtspfleger hat eine in Abteilung III des Gru ...
26.1.2012
von RA Sascha Steidel
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im vergangenem Jahr ein Haus über das Amtsgericht ersteigert. Im Verfahren wurde bekannt gegeben das eine Grundschuld von 1976 eingetragen ist und mit ersteigert wird. Das Haus gehörte vor der Teilungsversteigerung je zur hälfte Frau X und Frau Y. Die Eingetr ...
4.2.2017
von RA Marcus Schröter
Am 06.09.2000 wurde eine Grundschuld ohne Brief zu 50.000,- DM, bis 12 Prozent Zinsen jährlich vollstreckbar nach 800 ZPO auf dem Grundstück der Eheleute B. eingetragen (0,5 Ehemann, 0,5 Ehefrau). Am 26.09.2000 wurde die Eintragung dahingehend berichtigt, dass der jeweilige Eigentümer nicht der so ...
13.3.2018
von RA Marcus Schröter
Guten Tag, meine Frau und ich haben vor Kurzem ein Haus in einem Zwangsversteigerungsverfahren erworben. Bei der Versteigerung handelte es sich um eine Teilungsversteigerung. Die bisherigen Eigentümer konnten sich nicht über einen Verkauf einigen und haben daher eine Zwangsversteigerung veranlas ...
11.8.2020
von RA Marcus Schröter
Sachverhalt: Eine, mir familiär, nahestehende, Erbengemeinschaft (3 Parteien) besitzt ein Grundstück mit Haus (Zu gleichen Anteilen). Dies wir zum Zwecke der Auflösung der Gemeinschaft nun Zwangsversteigert. Eine Partei bewohnt seit ca. 15 Jahren das Haus. Eigentlich besteht nur Anrecht das ob ...
17.1.2016
Ich habe folgenden Sachverhalt: Eheleute A und B haben sich getrennt. A betreibt die Teilungsversteigerung des gemeinsamen Hauses (Verkehrswert 240tsd €). B ist dem Verfahren beigetreten. Auf dem Grundstück ist eine Grundschuld über 150tsd € eingetragen, welche noch mit 80tsd € valutiert. Es ist ...

| 25.4.2013
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Guten Tag, mein Lebensgefährte ist recht wohlhabend und hatte mir zugesagt, mir ein Mobilheim zu finanzieren als meine Altersabsicherung, da er nicht wollte, dass ich irgendwelche Ansprüche an seinem Grund und Boden bekomme. Für das Mobilheim habe ich auf meinen Namen von der Bank einen Kredit be ...
16.6.2014
von RA Thomas Henning
Guten Tag, grundsätzlich geht es um ein Privatdarlehen aus 2004, dass mit einer Grundschuld ebenfalls aus 2004 besichert wurde, in 2012 geerbt wurde und nun in 2014 eingetrieben werden soll. Kurz die Fakten: Anfang 2004: 1. Privatdarlehen von Herrn Müller über 50 T€ an die Firma XY mit 5 % Zi ...
21.2.2019
von RA Sascha Lembcke
Im Rahmen einer Teilungsversteigerung (Aufhebung einer Gemeinschaft) habe ich eine Immobilie ersteigert. Ein Recht in Abteilung III (Grundschuld zzgl. 15% Zinsen p.A.) blieb bestehen und ich musste diese Grundschuld als Ersteher mit übernehmen. Weitere Bedingungen bzgl. der Grundschuld waren nic ...
20.7.2009
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, ich war bis zum Teilungsversteigerungstermin 50%-Eigentümer an einer Immobilie. Mit Zuschlagsbeschluss gibt es neue Eigentümer, die zunächst die Grundschuld vom Betrag XXX mit übernehmen. Die Gläubigerbank der Alteigentümer/Inhaberin der Grundschuld fo ...
8.2.2013
von RA Heiko Tautorus
Ich (A) habe eine Grundschuld im Wert von 750.000 € gegen S. S hat eine Forderung gegen mich (A) in Höhe von 200.000 €. S hat diese Forderung an seine B GbR abgetreten. Die B GbR hat daraufhin die Grundschuld über 750.000 € gepfändet. Eine Aufrechnung ist somit nicht möglich. Obwohl ich per Saldo no ...
22.8.2013
von RA Robert Weber
Die WEG hat Zwangsversteigerung beantragt, aufgrund eines Vollstreckungstitel von über 27.000,--€. Jetzt habe ich die Verkehrswertschätzung vom Gericht erhalten. Der Gutachter hat für meine beiden Einheiten jeweils einen Verkehrswert von 1.--€ veranlagt Meine Ehefrau ist mit einer Grundschuld vo ...
3.5.2018
von RA Marcus Schröter
In 1983 Darlehen eine Million DM mit Grundschuld im Grundbuch , mehrfache Klauselmschreibung von Hypo Real Estate und letztendlich Abtretung auf Gläubiger BV in Holland. Erste Bank Pfandbrief Bank beantragt Zwangsvollstreckung und Zwangsverwaltung in 2006 , Abtretung der Forderung an BV in Holland w ...

| 25.10.2019
von RAin Doreen Prochnow
Sehr geehrte Damen und Herren, mit Zuschlag vom 12.09.2019 habe ich eine Wohnung ersteigert (Versteigerung zur Aufhebung der Gemeinschaft). Im Grundbuch ist eine Grundschuld bestehen geblieben, welche ich mit übernehmen musste. Das Recht war mit 18% Zinsen und 5 % Nebenleistung im Grundbuch ausge ...

| 28.6.2022
| 45,00 €
von RA Marcus Schröter
Guten Morgen, der Ersteher einer Immobilie hat im Rahmen einer Zwangsversteigerung bestehen bleibende Rechte, Grundschulden, deren Gläubiger ich bin, übernommen, die er jetzt nicht ablöst. Ein Antrag auf Wiederversteigerung (§ 132 ff ZVG) wurde abgelehnt, da diese Regelung laut Amtsgericht ledigl ...
25.6.2018
von RA Marcus Schröter
Hallo, im Grundbuch des Schuldner befindet sich drei Einträge von Banken als Grundschuld ohne Brief. Der Schuldner hat die Schulden bei seiner Bank beglichen. Mein Anwalt hatte damals diese Eigentümergrundschuld/Eigentümerpfandrecht pfänden lassen mit einem Überweisung und Pfändungsbeschluss. ...

| 1.10.2021
| 61,00 €
von RA C. Norbert Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen eines Zwangsversteigerungsverfahrens soll eine Wohnung ersteigert werden. Nach Durchsicht des Gutachtens und des Grundbuchauszuges, sowie einer Rücksprache mit dem Rechtspfleger ergibt sich folgender Sachverhalt: In der Grundbuchabteilung III sind insge ...
12·5·9