Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Inkasso, Mahnungen Inkassounternehmen

12.8.2018
von RA Andreas Schwartmann
Sehr geehrter Herr / Frau Anwalt, eine Inkassofirma hat in 2010 zwei getrennte Forderungen der Stadtsparkasse gegen mich übernommen. Bezüglich einer Forderung hat mich das Inkassounternehmen auch angeschrieben, und ich habe mit der Firma eine Rückzahlungsvereinbarung getroffen. Bezüglich der 2. ...

| 12.9.2013
Hallo! Ich habe gesten eine mail von einem angeblichen Inkassounternehmen erhalten, in dem unter anderem folgendes geschrieben wird: (...) Nachweislich haben Sie die xxx am 03.01.2013 bei der xxx bestellt. Als Zahlungsart haben Sie sich für das Lastschriftverfahren entschieden. Die Zahlung für d ...

| 27.8.2020
von RA Sascha Steidel
Es geht um die Frage, wann Zinsen und Zinseszinsen auf einem Kontekorrentkonto/Girokonto verjähren und wann die Gebühren eines Inkassounternehmens zu übernehmen sind. Im Jahar 1997 habe ich ein Kontokorrentkonto mit einem Depo bei einer Bank abgeschlossen, um Aktien kaufen zu können. Es wurde ei ...

| 11.7.2011
von RA Peter Eichhorn
Guten Tag, ich möchte fragen, ob die Forderung eines Inkasso-Unternehmens in folgendem Fall berechtigt ist und ich zügig zahlen sollte, um weitere Kosten zu vermeiden, oder ob ich die Forderungen ignorieren kann: die Hauptforderung - eine vergessene Rechnung - betrug 9,05 Euro. Am 2.7. erhielt ...

| 4.3.2019
von RA Sascha Lembcke
Guten Tag, ich betreue ehrenamtlich eine 6köpfige Familie aus Serbien, die der deutschen Sprache noch nicht mächtig ist. Aus diesem Grund wurden Zahlungsaufforderungen für ein Handy nicht als solche identifiziert bis die Angelegenheit schließlich bei einem Inkassounternehmen landete und das Konto d ...

| 1.4.2019
von RA Peter Eichhorn
vor 19 Jahren habe ich einer Ratenzahlung für die Begleichung einer Schuld von 4000 Euro (8000 DM) in Höhe von 25 Euro (50 DM) zugestimmt. Nach 12 Jahren habe ich das erste Mal "gezuckt" und den Dauerauftrag ausgesetzt. Daraufhin bekam ich das erste Mal Post mit dem Vermerk, dass meine Schuld mitt ...
20.3.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige Ihre Hilfe. Seit 2006 läuft bei mir die Privatinsolvenz, jedoch nicht, weil ich, wie viele andere, munter drauflosbestellt habe in Warenhäusern, sondern, weil ich eine ETW von einem befreundeten Makler kaufte, der mich über den Tisch zog und von der Poliz ...
27.2.2016
von RAin Dr. Corina Seiter
Ein Inkassobüro speichert für seinen Auftraggeber Daten über eine Forderung i.H.v. 17,80€ zzgl. Zinsen, Gläubigerkosten, Inkassokosten, Auslagenpauschale. Gesamtsumme seit 2008: 149,11 EUR. Ein Mahnbescheid wurde nicht erlassen. Die Forderung wurde dem Inkassounternehmen dem Grund und der Höhe nach, ...

| 8.3.2012
Habe heute ganz überraschend von einem Inkassobüro eine Rechnung über 3300€ erhalten. Laut em Büro liegt ein Vollstreckungsantrag vor. Laut dem Büro haben sie mich in den vergangenen Jahren 1 mal angeschrieben. Diesen Brief habe ich nie erhalten. Die zu tilgende Schuld von mir liegt um die 1000€. M ...
23.8.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, das Inkassounternehmen hat eine Forderung einer Dt. Bank übernommen.Die Aufstellung lautet wie folg: Hauptforderung aus dem Jahre 1982 gem. Schuldtitel 1888,75€ Gerichts-und Anwaltskosten 490,32€ 10,50 Zinsen gem. Titel bis(*) 22.08.2011 ...

| 17.7.2011
Ich habe am 22.06.2011 eine Forderung der Uniscore Inkassounternehmen bekommen, die für einen Deutscher Super Club, Postfach 241 in 1031 Wien einklagt. Ich soll 255,76 Euro zahlen. Einzug der Rechnung 61391 vom 26.09.2009 an Kd.-Nr. 61391 der Firma Deutscher Super Club, Wien. Ich sollte diese ...
17.3.2010
von RA Thomas Bohle
Mein Vater hat eine Forderung eines Inkassounternehmens erhalten. Es betrifft eine scheinbar nicht bezahlte Gaslieferung aus dem Jahr 1982. Die Forderung war tituliert. Der Betrag für die Gaslieferung beträgt EUR 689,00. Zusätzlich zu diesem Betrag fordert das Inkassounternehmen EUR 1200,00 Zins ...
21.4.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, der Sachverhalt ist relativ kurz dargestellt. Ich habe kürzlich eine Zahlungsaufforderung/Mahnung durch die Creditreform erhalten. Dabei handelt es sich um Zahlungen für Lieferungen/Leistungen, die ein Lieferant einfordert. Diese Aufforderung ist aber sowohl ...
16.10.2014
Ich habe meinen Vodafone-Festnetzvertrag nach vielen Jahren gekündigt und nun für eine nie erhaltene Rechnung aus Juni 2012 eine saftige Rechnung von bfs risk & collection GmbH erhalten. Der ursprüngliche Rechnungsbetrag belief sich laut Inkassounternehmen auf 31,88 Euro. Ausserdem wurde der Betrag ...
12.5.2014
Im Oktober 2013 bekam ich einen Brief des Inkassounternehmens EOS mit einer Forderung der Telekom Deutschland in Höhe von 206,78 € inkl. Mahn – und Inkassokosten. Diese Forderung bezieht sich auf die Rechnungen vom 05. Juli 2012 bis zur fristlosen Kündigung des Vertrages durch die Telekom ...
19.6.2010
von RA Thomas Bohle
Guten Tag, Zum Sachverhalt. Ich habe am 18.06. 2010 einen Brief von einem Inkasso Unternehmen erhalten. In diesem Schreiben werde ich zur Zahlung von 109,26€ aufgefordert, da ich angeblich noch Forderungen der Firma HanseNet Telkommunikation GmbH (vermutlich Alice) zu begleichen hätte. Hau ...
16.8.2021
| 40,00 €
von RAin Sonja Stadler
Hallo, ich bekam vor ein paar Tagen von einem Inkassounternehmen Post, darin steht sie hätten gerne von mir 1700 Euro ca da ich angeblich 2005 mich auf einer fragwürdigen Kontaktseite für einen Probezeitraum angemeldet hätte und dieses hätte sich wenn man es nicht rechtzeitig kündigt wohl weiter ...
18.7.2012
von RA Thomas Bohle
Nachdem ich den offenen Betrag auf meiner Kreditkarte 2010 nicht mehr begleichen konnte, wurde mir die Karte gesperrt und ein Inkassounternehmen beauftragt. Mit real-inkasso Hamburg einigte ich mich dann auf eine Ratenzahlung von € 150,-. Nun bekam ich Post von einem RA Fülleborn Hamburg, der woh ...
24.6.2007
Mein Mann hat von einem Inkasso Unternehmen im Auftrag vom Unternehmen Otto GmbH und Co Kg eine Forderung in Höhe 18000 € erhalten. Der Sachverhalt gestaltet sich so.Im Jahr 2000 kam ein Gerichtsvollzieher und wollte die Forderung eintreiben. Bis dahin wußte mein Mann nichts von einer Forderung. er ...

| 2.4.2019
von RAin Andrea Brümmer
Eine Mängelmeldung des TÜV sollte von meiner Autowerkstatt behoben werden. Es wurden aber nicht alle Mängel behoben. Unter anderem wurde der Tacho Aus-und Eingebaut. Der Tacho funktionierte danach immer noch nicht. Für diese Arbeit will das Autohaus 70 Euro. Da der Mängel nicht behoben wurde, verwei ...
12·5·10·15·20·25