Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

172 Ergebnisse für „elternzeit arbeitgeber aufhebungsvertrag abfindung“

25.8.2022
| 51,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Ich bin im Unternehmen seit 2011 angestellt und befand mich seit 2014 in Elternzeit. ... Eine Abfindung ist in dem Schreiben nicht vorgesehen. Ist das so zu akzeptieren oder besteht hier üblicherweise eine Chance auf eine Abfindung?

| 25.5.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, Ende des Jahres möchte ich nach 12 Monaten Elternzeit in meinen Job zurückkehren. ... Darf der Arbeitgeber mich nach der niedrigeren Tarifgruppe bezahlen? ... Zudem gab es seit ich in der Elternzeit bin eine Tariferhöhung.
20.11.2021
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Meinen Job, den ich überwiegend remote ausübe, kann ich nicht mitnehmen, da mein Arbeitgeber damit nicht einverstanden ist. ... Dafür hatte ich das Modell mit der Elternzeit ohne zu arbeiten angedacht. Zum Ende der Elternzeit würde ich das Arbeitsverhältnis beenden.

| 11.10.2021
| 53,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Auch einen Aufhebungsvertrag mit einer kleinen Abfindung könne er sich vorstellen. ... Gibt es Erfahrungen mit dem Fall, dass Arbeitgeber Müttern direkt nach der Elternzeit zum nächsten Monat kündigen und somit den Kündigungsschutz umgehen und hat man hier irgendeine Handhabe (denn die Schwangerschaft/Elternzeit ist ja dennoch der Kündigungsgrund)? ... Was für eine Abfindung kann ich vom Arbeitgeber verlangen (gearbeitet seit November 2019, Beschäftigungsverbot wegen Corona ab November 2020, Beginn der Elternzeit Mitte Mai 2021, geplantes Ende der Elternzeit Mitte Mai 2022)?
9.11.2020
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Diese Position ist im letzten Zwischenzeugnis genannt, nicht aber im Arbeitsvertrag festgehalten. - Mein Arbeitgeber hat umstrukturiert und bietet mir nicht meine ursprüngliche Position an. ... Für den Fall, dass ich einen Aufhebungsvertrag bevorzuge: a) Kann man diesen so ausgestalten, dass es keine Sperrzeit bzgl. ... b) Ist in dieser Konstellation eine Abfindung üblich?
17.6.2020
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich mit meinem zweiten Kind in Elternzeit. ... Die Elternzeit hat nahtlos angeknuepft an die Elternzeit fuer Kind 1, mittlerweile 3 Jahre alt. Nun hat mir mein Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag mit einer hohen (ich denke auch sehr guten, weit ueber dem 0,5 Monatsgehaelter x Jahre der Betriebszugehoerigkeit Richtwert) Abfindungssumme angeboten, da er seinen Arbeitsstandort und meine Stelle an einen anderen Standort verlagern wird.

| 12.11.2019
Wie Sie gleich lesen werden, bin ich an einem Aufhebungsvertrag mit einer Kompensationszahlung für die darauf folgende Sperrfrist seitens der Agentur für Arbeit (AA) interessiert. ... Laut Auskunft bin ich während der Elternzeit gemäß § 18 BEEG nicht ohne weiteres durch Sie als Arbeitgeber kündbar. ... Die eingereichte und genehmigte Elternzeit läuft bis zum 05.02.2020.
12.7.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Noch zu erwähnen ist, dass die Firma während der Elternzeit (2017) verkauft wurde. ... Mit Anrechnung von Mutterschutz läuft die Elternzeit bis 02.08.2018. ... Wenn die Firma einen Aufhebungsvertrag vorschlägt, können wir dann eine Abfindung verlangen?

| 20.6.2018
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Zu Beginn der Elternzeit habe ich meinen AG darüber informiert, dass ich gerne während der Elternzeit wieder in Teilzeit einsteigen würde. ... Darauf lässt sich mein Arbeitgeber aber leider nicht ein. ... Macht es in diesem Fall Sinn, meinen Arbeitgeber um einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung zu bitten bzw. habe ich überhaupt eine Chance auf eine Abfindung, wenn der Vorschlag zum Aufhebungsvertrag von mir und nicht vom AG kommt?
16.11.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
3. ich habe teilweise gelesen, dass ein Aufhebungsvertrag auch bei einer Kündiung während der Elternzeit Sinn machen könnte, der Grund hat sich mir hier aber nicht ganz erschlossen. ... Mit einer Abfindung kann ich eh nicht rechnen, weil mein Arbeitgeber ja gar nicht möchte, dass ich kündige. Ich möchte es nur besser verstehen und die Optionen abwägen, falls es doch gute Gründe für einen Aufhebungsvertrag geben sollte.
14.8.2017
Guten Tag, meine Frage wäre: Vor der Elternzeit hatte ich eine 30 Stundenwoche und somit 6 Stunden täglich und konnte mein erstes Kind nach der Arbeit vom Kindergarten abholen, nach der Elternzeit mit meinem zweiten Kind wollte ich wieder 6 Stunden täglich arbeiten aber nur an 3 Tagen. ... Ich wollte zum 01.10.17 wieder anfangen zu arbeiten, da mir nicht möglich ist zu diesen Bedingungen anzufangen, wurde mir ein Aufhebungsvertrag mit Abfindung angeboten. ... Mein AG hat mir eine Abfindung von 6 Monatsgehältern (neues Gehalt nicht mein altes Gehalt vor Elternzeit) angeboten.
22.11.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Guten Tag, Ich habe eine Frage bezüglich Weiterbeschäftigung nach Elternzeit. ... Darauf will er sich nicht einlassen, vermutlich wegen der dann fälligen Abfindung, bzw pockert er wahrscheinlich, dass ich doch noch selber kündige. Er hat mich einen Aufhebungsvertrag ausarbeiten lassen und mir dann mitgeteilt, dass er mir nicht kündigen wird und mich Anfang März erwartet.

| 28.9.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Es wird ein Aufhebungsvertrag geschlossen mit Abfindung und einer Freistellung von 7 Monaten. ... Aufgrund der gesetzlichen Kündigungsfrist ergibt sich für das ALG I eine Ruhezeit von 2 Monaten sowie eine Sperre von 3 Monaten aufgrund des Aufhebungsvertrages. ... (Abfindung, erwerbsloser...)?

| 4.12.2015
(da 1977 geb. noch nicht unkündbar) Ich befinde mich seit 15.03.2010 in Elternzeit da unser zweites Kind in der Elternzeit unseres ersten Kindes zur Welt kam. Nun Endet die Elternzeit am 15.03.2016. ... Bei einer entsprechenden Abfindung würde ich dann eventuell einem Aufhebungsvertrag zustimmen.

| 24.8.2015
Ich hatte 3 Jahre Elternzeit beantragt, welche am 02.08.15 abgelaufen ist. ... Aufgrund einer erneuten SS, gemeldet vor Ende der Elternzeit, kann er mich ja nicht kündigen. ... Muss ich wirklich kündigen, wäre ein Aufhebungsvertrag sinnvoll, kann ich wegen eines Teilzeit-Vertrages verhandeln oder ist auch eine Aussetzung des Vertrages bis Ende der nächsten Elternzeit möglich?
22.8.2015
Meine Arbeitskollegen bekommen Ihre Abfindungen. Meine frage ist : bekomme ich auch eine Abfindung .Wie muss ich weiter reagieren ..?
13.7.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Dieser Teilzeitvertrag in Elternzeit wurde auf 2 Jahre befristet geschlossen. ... Man bietet mir jetzt in der Tochtergesellschaft eine unbefristete Weiterführung meines Teilzeitvertrages an, der alte Vertrag in München soll per Aufhebungsvertrag geschlossen werden. ... Habe ich Anspruch auf eine Abfindung bzw. ist es realistisch, eine Abfindung zu fordern?
8.7.2015
Dies war nie ein Problem. 2013 habe ich mit meinem Chef eine Teilzeitvereinbarung getroffen, die mit dem Ende der Elternzeit (6 Jahre nach Geburt unserer ersten Tochter) am 28.3.2014 in Kraft trat. ... Nun werde ich im Oktober 2016 aus der Elternzeit unserer dritten Tochter zurückkehren. ... Werde ich dann im Rahmen eines Aufhebungsvertrages gekündigt, bekomme ich eine Abfindung?
123·5·9