Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Baurecht, Architektenrecht Gemeinde


| 8.9.2013
von RA Henry Naeve
In einer kleinen Gemeinde habe ich im Rahmen des Zusammenlegungsverfahrens 1 Bauplatz zugewiesen bekommen. Es ist ein baureifes Grundstück, für das ich im Rahmen dieser Verfahrens auch schon einiges bezahlt habe. Es gibt 3 Bauabschnitte. BA 1 ist derzeit in der Bebauung. Mein Platz liegt in BA ...
16.1.2020
von RA Daniel Hesterberg
Die Gemeinde (Baden Württemberg) in der ich wohne plant einen Parkplatz (10 großzügige Parkplätze wo man gut wenden kann) zu Bauen im Außenbereich mit einem kleinen Schuppen drauf. (In einem kleinen Weiler mit 4-5 Häuser und paar Landwirtschaften). Der Parkplatz soll ganztägig genutzt werden. Auf e ...
7.9.2007
von RA Karlheinz Roth
Hallo, Ich habe im Mai diesen Jahres nach vorheriger positiver Bauanfrage bei der Gemeinde und Landratsamt ein Grundstück im Außenbereich mit Außenbereichssatzung gekauft! Danach wurde ein Bauplan erstellt. Einer meiner zukünftigen Nachbarn(Landwirt) wollte mir meinen Plan nicht unterschreiben. ...
14.3.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben im Juli 2006 unser Reihenhaus bezogen. Aus dem ehemals einteiligen Grundstück sind 4 Flurstücke gemacht worden, die den jeweiligen Hauseinheiten zugeordnet sind. Ehemals hat auf dem Grundstück nur ein kleines Haus mit einer Gewerbehalle (mit Abwasser) gest ...
1.8.2008
Ich wohne in Baden-Württemberg und habe ein kleines Grundstück mit einem Haus darauf. Es befindet sich an eine Straßenecke (grenzt an die zwei verschiedene Straßen). An die beiden offenen Seiten von dem Grundstück befinden sich jeweils kleine Flurstücke die zur Gemein ...

| 29.7.2019
von RA Daniel Hesterberg
Unsere kleine Stadt möchte Grundstücke erwerben zum Bau von Wohnhäusern. Wir sind Anlieger eines größeren gemeindeeigenen Grundstückes . Es werden Straßen geplant und in mein ca 35ar großes Grundstück plant die Gemeinde zwei Bauplätze. Dies erfuhr ich erst, als die Gemeinde den verläufigen Plan (Ent ...
22.3.2015
von RA C. Norbert Neumann
Ist es richtig, dass zur Vermeidung unnötigen Flächenverbrauchs die Gemeinde ZUERST den Wohnbedarf nachweisen muss und die unten beschriebenen Schritte oder muss sich die Gemeinde NICHT daran halten (s. meine Position unten)? (Bislang liegt eine sog. Bauanfrage beim Landratsamt RV vor; dieser sog ...
15.12.2008
von RA Stefan Steininger
Guten Abend, Ich habe kürzlich von meiner Schwiegermutter ein landwirtschaftlich genutztes Grundstück gekauft. Dieses liegt ca. 1km von der Ortsbebauung entfernt. Kein Wasser, Abwasser oder Stromanschluss. Ausgewiesen im Grundbuch als Ackerland. Das Grundstück wird als Freizeitgrundstück genutzt ...
20.3.2018
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Zwischen meinem Grundstück und einem anliegenden Bauplatz befindet sich ein öffentlicher Gemeindeweg der bisher noch nicht ausgebaut war (war Grünfläche). Auf dem Bauplatz wird inzwischen gebaut, der öffentliche Weg soll die direkte Zufahrt zum neuen Grundstück sein. Die Gemeinde hat heute angef ...

| 19.8.2010
Das Nachbarhaus ist direkt an unser Haus angebaut, das Nachbarhaus hat keine eigene Grenzmauer sondern ist an unsere Mauer angebaut worden. Jetzt hat die Gemeinde das Nachbarhaus gekauft und möchte dieses abreißen. Statiker waren schon im Haus, aber uns liegt der Statikbericht noch nicht vor. Es ...
22.9.2013
von RA C. Norbert Neumann
Wie verbindlich ist ein Bauleitplan einer Stadt, der im Internet veröffentlicht ist? Konkret: Wir haben bei einem Bauträger eine Wohnung gekauft. 2 Monate vor Vertragsunterzeichnung wurde der Bauleitplan ohne unsere Kenntnis geändert. Inzwischen sind die Rohbauarbeiten im vollen Gange mit der F ...
18.11.2016
von RA Peter Dratwa
Fall: Kauf eines Grundstücks mit Abrisshaus (2 Flurnummern) auf der oberen Flurnummer hat die Nachbarin rechts darüber eine Grunddienstbarkeit. Der Nachbar direkt darüber nicht. Beim Abriss des Hauses hat uns der Nachbar darüber mitgeteilt, dass hier seine Abwasser & Zuwasserleitung verläuft. Die ...

| 26.7.2019
von RA Gero Geißlreiter
Wer genau hat die Kompetenz, den Antrag nach § 15 I BauGB zu stellen. Oder anders formuliert: Wer ist "die Gemeinde" im Sinne des § 15 I BauGB, wo es heißt "auf Antrag der Gemeinde"? ...
13.2.2020
von RA Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn interessiert sich für ein Grundstück in der Gemeinde Drestedt. Die Erschließung und der Vertrieb wird durch VB Buchholz durchgeführt. Im ersten Gespräch mit der VB wurde uns erklärt, dass wir beim Kauf eines Grundstücks und der Errichtung eines Gebäudes an ...
18.12.2014
von RA C. Norbert Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind Besitzer eines Grundstücks im nordbayerischen Raum. In einem größeren Bereich (mit dem Grundstück darin) wurde durch die Gemeinde großflächig ein Baugebiet geplant und dafür auch in den Jahren 1991 - 1994 Erschließungsbeiträge erhoben. Für unser Grundstück w ...

| 28.12.2010
von RA Daniel Hesterberg
Wir sind eine Erbengemeinschaft und haben Anfang Oktober ein Grundstück mit renovierungs-bedürftigen Gebäuden (Sturmschaden)verkauft. Der Käufer wollte mit unserem Einverständnis mit Sicherungsmaßnahmen und der Renovierung der Gebäude beginnen, sobald die Verzichtserklärung der Gemeine vorlag, zumal ...
1.7.2009
von RA Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Eigentümer eines Wassergrundstückes, welches zu einem Ortsteil der Stadt X gehört (LDS, Brandenburg). Das Grundstück ist seit 1960 mit zwei Wochenendhäusern (je 30 qm.) bebaut und wurde von den Voreigentümern über 40 Jahre mehrere Monate im Jahr bewohnt. Es i ...
13.7.2020
von RA Daniel Hesterberg
Guten Abend, Ich würde gerne ein Grundstück der Gemeinde, das an mein Gartengründstück angrenzt kaufen, um meinen Garten zu vergrößern. Auf Anfrage, bekam ich die Aussage, dass das Grundstück als Ausgleichsfläche ausgeschrieben seie und deshalb unverkäuflich. Die Fläche ist im Bebaungsplan als ...

| 20.10.2017
von RA C. Norbert Neumann
Seit über zehn Jahren ist unser gemeinnütziger Verein im Besitz eines denkmalgeschützten Gebäudes. Es wurde uns zum Zwecke der Nutzung als Jugendgruppenheim von der Gemeinde auf Erbpacht zu einer symbolisches Summe überlassen. Dabei war klar, dass die Renovierung des Gebäudes durch uns erfolgen muss ...

| 15.11.2015
von RA Daniel Hesterberg
Hallo, geplant ist der Bau einer Garage, Grenzbebauung, Nachbar nach oben, zur Seite Grünweg der Gemeinde was muss ich beachten? ...
12·5·10·15·20·25·30·35·38