Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

172 Ergebnisse für „mutter einkommen anrechnung monatlich“


| 18.8.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Mutter kauft nach der Scheidung (vor ca. 20 Jahren) ein Haus in dem Mutter und Kind fortan wohnen. ... In Verbindung mit anderen Abzugsposten ergibt sich, dass die Mutter bei einem Einkommen von rund 1750 Euro/Monat lediglich 2 % Unterhalt leisten kann. ... Bei der monatlichen Tilgung von rund 210 Euro müsste die Mutter rund 43 Jahre zahlen.
4.10.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Dabei geht er arbeiten und verdient ab dem 01-11-2006 monatlich brutto €535,-- Mein geschiedener Ehemann gibt ein bereinigtes Nettoeinkommen von €1945,00 an. ... Meine Frage ist, welche Konsequenz hat das Einkommen meines Sohnes auf den Unterhalt den der Vater zahlen muss (wie viel darf er sich abziehen)?? ... Selbst arbeite ich halbtags als Arzthelferin und verdiene nicht mehr dann monatlich €1100,-- netto.

| 12.10.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Das netto EK der Mutter war bis dahin €2000,- Im September 2009 ist die Mutter mit Kind ausgezogen. ... Wieviel von der monatlichen Kreditrate ist auf den Betreuungsunterhalt anrechenbar? ... Nachfolgend meine laienhafte Aufstellung: netto Einkommen 3256,99 Private KV -429,14 4% vom Bruttoeinkommen als Altersvorsorge -200 5% berufsbed.
30.5.2011
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Die Mutter hatte damals das alleinige Sorgerecht, da wir nie verheiratet waren. ... Sohn als eigenes Einkommen behandelt? ... Offensichtlich hat sich das Jugendamt für diese Variante entschieden, da eine Hinzurechnung zum Einkommen unter hälftiger Anrechnung des Kindergeldes bei mir zu einer niedrigeren Zahlungsverpflichtung geführt hätte, ohne dass sich bei der Kindesmutter aufgrund zu geringen Einkommens eine Kompensation ergeben hätte.

| 11.7.2012
Folgende Daten stehen zur Verfügung: Tochter 18 Jahre, wohnt bei der Mutter und geht weiterhin zur Schule. Monatliches Netto-Einkommen der Mutter: 2539€ (abzgl. 5% = 2411€) Monatliches Netto-Einkommen des Vaters: 1569€ (abzgl. 5% = 1490€) Laut Düsseldorfer Tabelle müsste der Unterhalltsbedarf bei 703€ liegen. ... Hat die Anrechnung des bereinigten Einkommen Einfluss auf die Berechnung, sprich wird der Selbstbehalt dadurch NICHT vorab vom Nettoeinkommen abgezogen?
31.1.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
(Die Lebensstellung richtet sich nach dem zuletzt erzielten Einkommen, bzw. dem Einkommen, welches die Mutter ohne die Geburt des Kindes zur Verfügung hätte.) ... Lebensmonats des Kindes in Höhe von 690,51 € monatlich. ... Lebensmonats des Kindes hat die Mutter Anspruch auf Betreuungsunterhalt in Höhe von 1.065,51 € monatlich.
6.3.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Das Kindergeld wird entsprechend gezahlt: Sohn-Vater Tochter-Mutter. Ebenfalls verdienen beide nebenher als Schüleraushilfe etwa 300,- € monatlich. Mein zu versteuerndes Einkommen laut Einkommensteuerbescheid 2006 betrug 48.326 €.

| 30.9.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Berechnung - beide Jahresnettoeinkommen - bei mir weniger 5% berufsbedingte Aufwändungen, max. 150 EUR - Differenz zwischen beiden anrechnungsfähigen Einkommen - weniger 1/7 Erwerbsbonus für mich - 3/7 Aufteilung ist mir bekannt. Frage 1 Da die Einkommen (im wesentlichen bei mir) schwanken (Überstunden, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Erfolgsbeteiligungen) haben wir uns geeinigt, unsere jeweils aktuellen Monatsnettolöhne heranzuziehen und für jeden Monat den aktuellen Trennungsunterhalt zu berechnen. ... Ist es zulässig, diese auf das Steuerjahr aufgeteilt vom monatlichen Nettoeinkommen abzuziehen?
10.12.2007
Des Weiteren redizierte sich mein Unterhaltsgeld, weil ich 280,00 EUR monatlich an BaföG erhalte. ... Seit Oktober 2007 überweist mir meine Mutter 147,07 EUR und zahlt die noch austehenden Rückzahlungen in Raten ab. ... Gibt es keinen monatlichen Freitbetrag?
7.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Als Bankkauffrau könnte sie jetzt vielleicht über ein Einkommen von 1.400-1.500 € netto verfügen. ... Sie setzt monatlichnach eigener Aussage zwischen 15 und 20 (eher 15) Bewerbungen ab, hat jedoch nichtmal eine Tageszeitung in der sie Anzeigen studieren könnte. 1.) ... Nach der Scheidung muss eigentlich jeder Ehegatte selbst für sein Einkommen sorgen - reichen die Bemühungen meiner Exfrau aus?
4.8.2020
| 40,00 €
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sie lebt weiterhin bei ihrer Mutter / meiner Ex-Frau. ... Lebensjahres meiner Tochter sind dies - unter Anrechnung des Kindergeldes - derzeit 432 EUR monatlich. Jetzt habe ich erfahren, dass sie monatlich von der Klinik eine monatliche Vergütung ("Taschengeld") in Höhe von 458 EUR erhält.
30.1.2008
von Rechtsanwalt Ralf Mydlak
ET Ende Mai 2008) -Mutter ist derzeit noch berufstätig (durchschn. ... Frage 3: Gilt das Mutterschutzgeld welches 8 Wochen nach Geburt gezahlt wird, als Einkommen der Mutter? ... Können hier 750 EURO als Gehalt auf Seiten der Mutter gezählt werden?

| 9.12.2010
Aktuell geht es um einen berufstätigen Vater mit einem Nettoeinkommen von 2.300 Euro/Monat, die Mutter ist in Elternzeit, das Kind noch im Säuglingsalter. Mutter und Kind wohnen getrennt vom Vater. Frage 1: Wie hoch ist der Unterhalt für die Mutter, welcher Unterhalt muss für das Kind gezahlt werden?
23.10.2007
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Die Mutter hat eine monatliche Belastung von 60 € aus der Ehezeit. Bisher erhält die Mutter 421 € monatlich und ich zahle die Küche ab (der Kindesunterhalt entfällt zukünftig und das Kindergeld steht dann mir zu). ... Nachdem die Mutter mit einem neuen Partner (dessen Verdienst mir nicht bekannt ist, aber er hat sicherlich kein geringeres Einkommen als ich) zusammenzieht verringert sich der Unterhalt.
31.8.2007
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Fragen: 1) Die Mutter erhält aktuell monatlich ca. € 600.-- Erziehungsgeld. Wird dieses als Einkommen bei der Mutter berücksichtigt? ... Warum sollte dann keine Anrechnung erfolgen?)

| 27.2.2019
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Dieses Kind wohnt nicht mehr bei der Mutter und hat ein Studium aufgenommen. ... Kann ich das in Anrechnung bringen? 2) Nachdem meine Ex wieder geheiratet hat, wie steht es da mit deren Einkommen und dem Einkommen des neuen Partners (beide berufstätig)?
12.2.2007
Das Kindergeld erhält seine Mutter (meine geschiedene Frau) und leitet es direkt an ihn weiter. ... Wie läuft jetzt die Anrechnung des Kindergeldes und der Praktikumsvergütung?

| 16.6.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Mein Ex hat ein Einkommen von 2100€ monatlich. ... 2.Welche sonstigen Bezüge können noch zur Anrechnung kommen? ... Nettoeinkommen Vater (-5% Berufliche Pauschale): 1995€ Nettoeinkommen Mutter (-5% Berufliche Pauschale, KLV,PKV): 1121€ Addiertes Einkommen: 3116€ Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle: 625€ Abzüglich Kindergeld: 441€ Vater: Abzüglich Selbstbehalt von 1000€: 995€ = 89% Mutter: Abzüglich Selbstbehalt von 1000€: 121€ = 11% Addiertes Einkommen: 1116€ =100% Zu zahlen Vater (89% von 441€): 392,49€ Zu zahlen Mutter (11% von 331€): 48,51€ Einsatz editiert am 17.06.2014 07:40:25
123·5·9