Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt Wohnwert

09.05.2016 12:43 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Wie berechnet sich der Unterhalt eines zweijährigen Kindes, das bei seiner Mutter lebt, wenn der unterhaltsverpflichtete Vater, in dessen Haushalt noch zwei minderjährige Kinder leben, mietfrei in einem Haus wohnt?

Sehr geehrte Rechtsanwälte,
bitte senden Sie mir ein unverbindliches Preisangebot zur Beantwortung folgender Rechtsfrage(n):
Meine Frage betrifft Kindesunterhalt und Anrechnung des Wohnwertes seines Hauses.

Mein 2 jähriger Sohn lebt bei mir. Der Vater hat zwei weitere Kinder, die 12 und 13 Jahre alt sind. Er lebt mit diesen beiden Kindern in einem Haus. Sein Einkommens liegt in der Unterhaltsklasse 2. Nach meiner Bitte um Berechnung des Unterhaltes wurde mir vom Jugendamt wurde mir mitgeteilt, dass mein Sohn Anspruch auf 274 Euro hat. Nun meine Fragen

1. ist dies bei der angegebenen Unterhaltsklasse richtig?

2. Wie ist der Wohnwert des Hauses anzurechnen? Ich gehe von einer Miete von 900 Euro aus. Mein Kind wohnt mit mir in einer Mietwohnung.

Vielen Dank!

09.05.2016 | 13:19

Antwort

von


(3)
Beyerlestr. 1
78464 Konstanz
Tel: 07531917791
Web: http://www.neumann-und-neumann.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn sich das Einkommen des Vaters Ihres Kindes nach der 3. Einkommensgruppe der Düsseldorfer bemisst, so beträgt dies zwischen € 1.901,00 netto und € 2.300,00 netto.

Da der Vater Ihres Kindes aber noch zwei weitere Kinder hat, ist er mindestens gegenüber drei Personen unterhaltsverpflichtet. Ob er noch gegenüber der Mutter der beiden anderen Kinder oder Ihnen gegenüber unterhaltsverpflichtet ist, weiß ich nicht. Hierzu bräuchte ich weitere Angaben.

Ich gehe daher im Moment davon aus, dass er nur gegenüber drei Personen unterhaltsverpflichtet ist. Die Düsseldofer Tabelle geht von zwei Unterhaltsberechtigten aus. Ist eine unterhaltsberechtigte Person mehr vorhanden, so erfolgt eine Herabstufung in die nächste Einkommensgruppe. Das heißt, dass das Jugendamt möglicherweise ein monatliches Nettoeinkommen zwischen € 2.301,00 und € 2.700,00 ermittelt hat, jedoch eine Herabstufunge von der 4. in die 3. Einkommensgruppe vorgenommen hat. Um das überprüfen zu können, müsste man die Berechnung des Jugendamts anfordern und auch Einsicht in die Einkommensunterlagen des Vaters verlangen.

Sofern der Vater Ihres Kindes mietfrei in einem Haus wohnt, so gilt Folgendes:
Der Mietwert, den Sie mit € 900,00 angeben, ist als Einkommen zu behandeln. Er muss daher zum Einkommen aus Erwerbstätigkeit addiert werden. Aber: Sofern der Vater Ihres Kindes noch Zins- und Tilgungsleistungen erbringt, müssen diese wiederum davon in Abzug gebracht werden. Ob sich dadurch eine Änderung in der Einkommensgruppe ergibt, müsste dann geprüft werden.

Ergäbe sich, dass der Vater Ihres Kindes bei drei Unterhaltsberechtigten und unter Berücksichtigung des Wohnwertes in die 3. Einkommensgruppe eingestuft werden würde, so betrüge der Unterhalt Ihres Kindes (1. Altersstufe) monatlich € 274,00, wobei das Kindergeld bereits hälftig abgezogen wurde. Der Unterhaltsbetrag in Höhe von monatlich € 274,00, den das Jugendamt errechnet hat, wäre danach korrekt.

Ich empfehle Ihnen daher auf jeden Fall, die Einkommens- und Unterhaltsberechnung des Jugendamts sowie die Einkommensunterlagen des Vaters, welche er dem Jugendamt vorgelegt hat, vom Jugendamt anzufordern.






Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Thurid Neumann
Fachanwältin für Familienrecht

ANTWORT VON

(3)

Beyerlestr. 1
78464 Konstanz
Tel: 07531917791
Web: http://www.neumann-und-neumann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER