Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

28 Ergebnisse für „unterhalt kindergeld leistung widerspruch“

Filter Sozialrecht
9.2.2007
3280 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Meine Kinder sind seit Dezember 2005 laut Schreiben vom 15.02.2006 von der ARGE nicht mehr in meiner Bedarfsgemeinschaft da Sie Ihren eigenen Unterhalt sichern können, durch Kindergeld und Unterhalt vom geschiedenen Mann. ... Ist das rechtens, wenn mein Sohn keinerlei Leistung von der ARGE bezieht und somit aus meiner Bedarfsgemeinschaft gestrichen wurde? Hat ein Widerspruch Aussicht auf Erfolg?

| 20.9.2009
12085 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Ich erhalte momentan Kindergeld für den 17 jährigen Sohn, das diesem beim ALG II abgezogen wird. Das Sozialamt sagte mir, dass mir nach Erreichen von 18 Jahren im November 09, das Kindergeld von der Grundsicherung abgezogen würde und meinem Sohn dürfte es daher nicht auch abgezogen werden. Welche Rechtsgrundlagen kann ich dem Job Center für die Richtigkeit dieser Information nennen, damit meinem Sohn nicht auch das Kindergeld abgezogen wird, falls diese Angabe überhaupt richtigt ist, da es höchstrichterliche Urteile gibt, in denen die Sozialämter das Kindergeld nicht als Einkommen des Beziehers von Grundsicherung anrechnen durften und besteht ein Unterschied zwischen Voll- und Minderjährigkeit?
6.12.2007
3228 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sohn erhält Kindergeld, 154 Euro, und Unterhalt vom Vater. ... Wegen vorrangiger Leistung mußten wir Schülerbafög beantragen. ... Habe derzeit 2 Widersprüche gegen die ARGE laufen.

| 30.6.2011
2531 Aufrufe
Meine Mutter erhält für mich Kindergeld. Unlängst forderte, das Grundsicherungsamt, die Familienkasse zur Abzweigung des Kindergeldes auf, was diese anschließend auch tat. Das gesamte Kindergeld, wird demnach seit Dez.2010 von der Familienkasse, an den Grundsicherungsträger abgezweigt!
24.3.2009
5350 Aufrufe
Da wir als Bedarfsgemeinschaft gelten und er festangestellt ist, erhalte ich keine Leistungen vom Amt mehr. ... Ich habe einen Schwerbehindertenausweis (50%) und vor einem Jahr auch einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt, der aber nun abgelehnt wurde - ich werde in Widerspruch gehen. ... Ist es rechtens, dass ich unter diesen Umstaenden einen GKK-Beitrag von 141Euro (sozusagen von Unterhalt und Kindergeld) zahlen muss?
4.12.2009
1938 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Vor knapp einem Jahr initiierte meine Ex-Partnerin, welche im übrigen außer Kindergeld keinerlei staatliche Unterstützung in Anspruch nehmen muß, mit meinem Einverständnis die Unterhaltsvorschußzahlung durch das Jugendamt. Kurze Zeit später beantragte ich die Leistungen nach SGBII, in Unkenntnis jedoch keine Leistungen für meine Kinder, die kurz darauf -durch meinen Umzug bedingt- mich oft besuchen bzw. bei mir teilweise leben konnten. ... Denn ich erhalte ja die SGB-Leistungen auch nur für den Zeitraum, in dem die Kinder bei mir sind.

| 30.6.2006
6749 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Lebensjahr Leistungen aus der Jugendhilfe. ... Sind die fehlenden Informationen - und damit die Unmöglichkeit, die Richtigkeit des Bescheides zu überprüfen - ausreichend, um einen Widerspruch zu begründen? ... Der Vater wurde vermutlich nicht zu einer Kostenbeteiligung herangezogen (mangels Einkommen), bezog aber vermutlich zuletzt das Kindergeld.
13.6.2008
14982 Aufrufe
von Rechtsanwältin Susanne Sibylle Glahn
Er meinte, dass sie in dieser Situation, in der der Mann nach Venezuela abgehauen ist, praktisch keine Chance hat, an das Geld für den Unterhalt aus dem Titel zukommen. ... Ich könnte noch schnell die Auszahlung des Kindergeldes an meine Frau abtreten bzw. den Antrag umschreiben lassen. ... PUNKT Nr. 4 (Widerspruch, Gefährdung der Existenz) Fragen an Sie: Wenn ich von der ARGE einen Bewilligungbescheid bekomme und der Meinung bin, dass die Leistungen falsch berechnet wurden, dann ich einen Widerspruch innerhalb eines Monats einlegen. a) Wenn ich Widerspruch gegen einen Bewilligungsbescheid einlege, dann bedeutet das, dass die Leistungen, die in diesem Bescheid falsch berechnet wurden, für die Zeit bis zur endgültigen Entscheidung nicht gezahlt werden?
6.9.2016
395 Aufrufe
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Sehr geehrter Herr RA/ Frau RAin Mein Fall ist folgender: ich studiere und hatte in den ersten 2 Semestern große Probleme mit dem Studentenwerk, das mir zu Unrecht mein Bafög verweigerte. Nach langem Hin und Her bekomme ich nun seit August mein Bafög und bekam auch den Betrag für fast 1 Jahr nachgezahlt. Ich lebe mit Freund( er befindet sich für das Baby in Elternzeit) und 2 Kindern (7 Jahre und 10 Monate) in einer Bedarfsgemeinschaft, mein Freund und die Kinder beziehen Hartz 4.
24.12.2007
6601 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Wir bekommen folgende Leistungen... ... Das Kindergeld fällt nach meinem Wissenstand gänzlich weg! ... Was passiert mit dem Kindergeld?

| 30.3.2007
12668 Aufrufe
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Sie bezieht darüber hinaus auch ihr Kindergeld, sowie Wohngeld. ... Ich selbst bekomme als Student nur Unterhalt von meinen Eltern. ... Bei nochmaligem Blick in die Berechnungsunterlagen fand ich dann seltsamer Weise genau dieses Kindergeld in der Einkommenserhebung der Mutter wieder, neben deren Kindergeld (hier ja korrekt).

| 11.7.2006
2362 Aufrufe
Unsere Leistungen liefen, wie bei vielen, Ende Mai aus. ... Wir kommen mit Kindergeld und Unterhaltszahlung meines Exmannes durchaus über die Runden. ... Einen Widerspruch zum Bescheid gebe ich morgen beim Berater bereits ab.
15.7.2009
1392 Aufrufe
Der Vater des Kindes zahlt normal Unterhalt für sein 2 jähriges Kind. ... Darufhin haben wir selbstverständlich wieder Kindergeld für sie beantragt. ... Auf diesen Entscheid haben wir Widerspruch eingelegt.

| 12.5.2014
695 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Das Kindergeld wird hier allerdings nicht mit einberechet, weil es ja für die Eltern sei. ... Immerhin ist ein Elterneteil ja noch Unterhaltspflichtig. Ausbildungsvergütung 787 brutto , kein Unterhalt des Vaters Am besten wäre hier eine Antwort anhand von Paragraphen ohne Auszüge, was in diesem Falle erlaubt ist und ob der Staat dies darf.
5.6.2009
2056 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ist es Rechtens das die Arge den Teil den sie zuviel hat mir als Unterhalt (Einkommen) zuschreibt? ... Oder das das Kindergeld des Kindes mir als Einkommen zugeschrieben wird? Den ich bin nicht die Kindergeld berechtigte Person.
13.9.2018
| 80,00 €
79 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
-Kindergeld, Unterhaltsvorschuss, ein Gesamteinkommen von ca.2000 €.- und würde in diesem Monat aus der Bedürftigkeit fallen. ... Soll sie Widerspruch einlegen oder könnte dies bei einer Neuberechnung ihr Nachteil sein ?

| 20.1.2010
1888 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Die Argen ziehen unmittelbar die zu erwartenden Einnahmen durch diese Träger von der gewährten ALG 2 Leistung ab. ... Ich gehe davon aus, das die ALG 2 Leistung - analog zur früheren Sozialhilfe - als Basisleitung anzusehen ist, und den monatlichen Grundbedarf eines Bedürftigen abdecken muß. Insofern frage ich mich, aufgrund welcher gesetzlichen Grundlage ein ALG 2 Empfänger gezwungen ist, sich die noch nicht erhaltenen Leistungen anderer Leistungsträger anrechnen zu lassen, und defakto mit einem Einkommen unterhalb des ALG 2 Bedarfs abzufinden.

| 1.2.2007
8989 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Auf diesen Beschluß habe ich Widerspruch (Erinnerung § 766 ZPO)beim Amtsgericht eingelegt, mit der Einwendung nach § 850 a Ziff. 3 ZPO. ... Da die Leistungen wie Arbeitseinkommen pfändbar ist, findet §850 d ZPO Anwendung. Dem Schuldner und seinen unterhaltsberechtigten Personen bleiben die Leistungen nach ALG II für den notwendigen Lebensunterhalt.
12