Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

29 Ergebnisse für „baurecht baugenehmigung nachbarrecht errichtung“


| 2.3.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Die baurechtlichen Abstandsflächen werden darin exakt eingehalten. ... Vorhaben wurde eine Baugenehmigung erteilt; Als Nachbar sind Sie am Baugenehmigungsverfahren zu beteiligen; Nachdem Ihre Unterschrift auf den Bauplänen nicht vorlag, musste Ihnen die Baugenehmigung zur Wahrung Ihrer nachbarschützenden Rechte zugestellt werden". ... ( Hier befindet sich auf unserer Seite ohne Abstand direkt angrenzend nur durch Drahtzaun vom Nachbargrundstück getrennt die "Wirtschaftsecke" , Werkstatthütte, Kompost, Häcksler, Kreissäge, usw..., es ist zu erwarten, daß eine Weiterführung der bisherigen Nutzung zu Konflikten führt. c: Falls a und/oder b zu bejahen ist, ist ein Widerspruch zur Errichtung der Terrasse (die bis dato noch nicht besteht) möglich ?

| 21.5.2012
Bedarf die Umnutzung einer ehmaligen Schmiede(Brandenburg) zum Wohnraum einer Baugenehmigung ? ... Wie sieht es aus wenn die Schmiede nur für private Feiern und nicht dauerhaft zum Wohnen genutzt wird. ( der Bauumfang ist der gleiche wie oben) Braucht der Bauherr eine Baugenehmigung für dieses Vorhaben und falls ja was kann im schlimmsten Fall passieren wenn diese nicht vorliegt.
28.8.2014
Ich habe das Vordach ohne Baugenehmigung errichtet, wie die meisten Nachbarn auch, die dort wohnen. ... Dass hier keine Baugenehmigung vorliegt, weiss er nicht wirklich, könnte es aber ahnen. 1. Ist eine Baugenehmigung hier überhaupt erforderlich?
18.3.2013
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Nun haben wir erfahren, dass es keine Baugenehmigung vorliegt.
24.2.2014
In dem Kaufvertrag steht : "Der Verkäufer versichert dass ihm nichts bekant ist, wonach das Gebäude oder Teile davon ohne die erforderliche Baugenehmigung errichtet wurden oder sonst baurechtswidrig wären." ... In der Baulast aus den 80 er steht dass diese zu Errichtung eines Pavillons und Nutzung als Dorfgemeinschaftshaus berechtigt.
12.10.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Welche Möglichkeit ergibt sich für mich als Eigentümer und Bewohner eines nicht direkt an das Haus angrenzenden Mehrfamilienhauses (5 Wohnungen), gegen die Errichtung vorzugehen? ... Anlage: Im Hofer Anzeiger vom 9.10.09 (http://www.frankenpost.de/nachrichten/hofrehau/hof-stadt/art2390,1104450) stand dazu folgendes: (auszugweise) Der Sachverhalt ist rechtlich einfach: Der Bauherr, der Betreiber O2, braucht dazu keine Baugenehmigung. ... Die Errichtung des Mastes ist damit nur anzeigepflichtig, nach der Bayerischen Bauordnung bedarf es keiner Baugenehmigung.

| 22.7.2015
Nachdem wir anfänglich der Auffassung waren, dass die Errichtung der Terrassenüberdachung unserer Zustimmung bedarf, hat sich jetzt nach Rücksprache mit dem zuständigen Bauamt herausgestellt, dass dem offensichtlich nicht so ist. ... Dabei urteilte der VGH Baden-Württemberg, dass die Genehmigung eines baurechtlich zulässigen Vorhabens versagt werden kann, wenn in die Rechte des Nachbarn zu stark eingegriffen werde. ... Welche Abwehransprüche können wir vor diesem Hintergrund dennoch rechtlich geltend machen, um die Errichtung einer „grenzabstandsfreien" Terrassenüberdachung zu verhindern?

| 29.5.2007
(Er beansprucht für sich die Nachbarrechte nicht zu beachten.) ... Der Nachbar hat eine Baugenehmigung nach dem vereinfachten Genehmigungsverfahren, und möchte sein Haus aufstocken. ... Nach unserer Meinung werden Nachbarrechte verletzt und die Brandschutzvorschriften nicht eingehalten.
18.1.2008
Rheinland Pfalz, Baurecht /Nachbarrecht Unser Nachbar hat gebaut und das Gelände verändert.Zu unserem Grundstück hat er eine senkrechte Stützmauer in Höhe von 1,0m errichtet und das Gelände ebenerdig damit aufgefüllt.Der Grenzabstand des Hauses zu unserem Gebäude beträgt 3,0m.

| 4.10.2012
Noch etwas zur Info, Baurecht Baden Württemberg, die Einfahrt unseres Nachbarn hat, laut Plan, eine Breite von 2 Meter, diese gehören auch ihm.
20.7.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hierzu nun meine Fragen: - hätte unser Nachbar unsere schriftliche Zustimmung für den Terrassenbau nach dem Nachbarrecht Schleswig-Holstein einholen müssen, weil der Abstand zur Grenze nicht eingehalten wird? - ist für die Terasse eine Baugenehmigung erforderlich oder betrifft dies nur das Nachbarschaftsrecht. Der Bauherr vertritt die Auffassung, dass mit der Erteilung der Baugenehmigung für den Baukörper automatisch eine Bebauung der Abstandsfläche mit der Terrasse verbunden ist.

| 1.7.2012
Wie ist die derzeitige baurechtliche Situation in München bezüglich der Nutzungsänderung einer Garage in Wohnraum?
31.5.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten uns eine Rechtsauskunft zu folgendem Sachverhalt einholen: Wir bewohnen ein ~1900 erbautes Reihenmittelhaus in Baden-Würtemberg, teilen uns mit unserem Nachbarhaus die Wand und gehen davon aus, dass dies keine doppelte Wand ist (Wandstärke ca. 24 cm). Möglicherweise soll das Nachbarhaus in absehbarer Zeit abgerissen und nicht wieder aufgebaut werden. Daraus stellen sich sich für uns folgende Fragen: Wenn wir davon ausgehen, dass uns die halbe Stärke der Wand gehört, wird uns die zweite Hälfte der Wand erhalten bleiben und werden uns hieraus Kosten entstehen können?

| 10.5.2013
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
(Bei Errichtung auf der Grundstücksgrenze soll/muss man ja bekanntlich den Nachbar fragen?)
28.2.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach Rücksprache bei der Baubehörde bekam der R die Auskunft, das zwar eine Anzeige vorliegt, aber nach den gegeben Umständen die Errichtung des Edelstahlschornsteins genehmigungsfrei ist und lediglich der Bezirksschornsteinfeger darüber zu entscheiden hätte. Der Bezirksschornsteinfeger wurde vor der Errichtung des E-Schornsteins benachrichtigt und fachgerecht errichtet und abgenommen. ... Der R ist zwischenzeitlich hergegangen, nachdem davon auszugehen ist, dass keine Gemeinschaftswand mehr vorliegt, sondern eine Grenzwand die dem Nachbar M alleine gehöre und hat die ersten Schritte eingeleitet, (Errichtung einer Mauer im Dachstuhl der Brennerei), damit die Befestigungen an der Grenzwand des M entfernt und an der eigenen Wand des R befestigt werden können.

| 30.10.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir unteren zwei Nachbarn (Links + Rechts) haben von Ihm im Gespräch verlangt diese Stützmauer mindestens 20-30 cm im Erdreich durch ein Betonfundament bei Errichtung zu sichern.
11.11.2010
Laut dem NRW Baurecht dürfen wir uns einer Zustimmung nicht widersetzen, wenn der Bauherr nachweißt, dass es keine andere technische Lösung gibt dieses Problem zu lösen. ... Der Bauherr lehnt dies mit der Begründung, dass wir zur Zustimmung der Unterfangung laut NRW Baurecht verpflichtet sind, kategorisch ab. ... Außerdem argumentiert der Bauherr damit, dass er vom Bauordnungsamt schließlich eine Baugenehmigung erhalten habe und der Bau so rechtmäßig wäre.

| 23.8.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Für die Umbaumaßnahmen existiert bereits eine Baugenehmigung und der Rohbau (Kernsanierung) ist bald abgeschlossen. ... Frage: 1) Brauche ich dafür eine neue Baugenehmigung 2) Muss der Nachbar zwingend erneut eine Einverständniserklärung für das Versetzen des Fensters unterschreiben?
12