Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nutzungsänderung einer Garage in Wohnraum

| 01.07.2012 13:34 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Wie ist die derzeitige baurechtliche Situation in München bezüglich der Nutzungsänderung einer Garage in Wohnraum?

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),


vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben hier zusammenfassend im Rahmen einer Erstberatung unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Ihre sehr allgemeine Frage betrifft u.a.Fragen des öffentlichen Baurechts (s.u. A.) und des privaten Baurechts (B.).


A.) Öffentliches Baurecht (Muß eine Baugenegmigung neantragt werden ? Ist die Umnutzung gehemigungsfähig).

Zunächst ergibt sich, daß die Umnutzung grundsätzlich gegenüber den unteren Baubehörden genehmigungspflichtig/anzeigepflichtig ist, und der Antragsteller alle öffentlich-rechtlichen Vorschriften einzuhalten hat :


Art. 49 Bayerische Bauordnung (BayBO) Grundpflichten
Bei der Errichtung, Änderung, Nutzungsänderung und der Beseitigung von Anlagen sind der Bauherr und im Rahmen ihres Wirkungskreises die anderen am Bau Beteiligten dafür verantwortlich, dass die öffentlich-rechtlichen Vorschriften eingehalten werden.

Art. 55 Bayerische Bauordnung (BayBO) Grundsatz
(1) Die Errichtung, Änderung und Nutzungsänderung von Anlagen bedürfen der Baugenehmigung, soweit in Art. 56 bis 58, 72 und 73 nichts anderes bestimmt ist. ...


Öffentlich-rechtlichen Vorschriften sind etwa Vorschriften der Bauleitplanung (BauGB, Bebauungspläne, örtliche Bauvorschriften; Vorschriften des Baupolizeirechts; Vorschriften des Brandschutzes etc. Hier kommt es bei der juristischen Beurteilung selbstredend auf die auf dem Baugrundstück geltenden Vorschriften an.

Einen guten Überblick gibt folgende Website :
http://www.stmi.bayern.de/bauen/baurecht/baurecht/


B. Nachbarrecht (BGB, Bayrisches Gesetz zur Ausführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs und anderer Gesetze (AGBGB) Art 43 ff

Die bauliche Nutzung des Grundstücks muß auch (aus Gründen des zivilrechtlichen Nachbarschutzes) mit zivilrechtlichen Vorschriften übereinstimmen.

Als grober erster Anhaltspunkt dürfte auch die Frage dienen, ob ähnliche Bauvorhaben/Nutzungsänderungen in der Umgebung genehmigt wurden. Auskünfte sollte die untere Baubehörde erteilen.


Ich hoffe, Ihnen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich.

Bitte beachten Sie, dass diese Beratung nicht eine umfassende Prüfung an Hand aller relevanten Unterlagen und gegebenfalls weiter Ermittlungen zum Sachverhalt ersetzen kann.

Gerne weise ich darauf hin, dass Sie im die Möglichkeit haben eine kostenlose Nachfrage zu stellen, hierbei und für eine weitere juristische Beratung wäre es zweckmäßig die Postanschrift der Immobilie - bitte vertraulich per Email - mitzuteilen.




Mit freundlichen Grüßen



Peter Lautenschläger
Rechtsanwalt und Diplom Jurist

www.lautenschlaeger.de

Bewertung des Fragestellers 01.07.2012 | 16:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 01.07.2012 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
letztlich hab mir die Antwort insoweit geholfen das ich mir ein besseres Bild von meiner Situation machen konnte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beantwortung hat mir in der Situation immerhin bestätigt das ich zu recht etwas vorsichtig vorgehen musste. Dafür vielen lieben Dank. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Nach meiner Rückfrage war die Antwort für mich dann plausibel und hilfreich, wenn auch nicht positiv. Hat gut geklappt. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER