Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung Zustellung


| 5.5.2009
von RA Steffan Schwerin
Hallo, vorab: Ich bin freiberuflich tätig und arbeite bei einem Kunden vor Ort, es besteht keinerlei Angestelltenverhältnis. Nun erhalte ich an diese Adresse ein Zahlungsverbot eines Gläubigers formell zugestellt - a la "Firma XYZ, c/o mein Name, Adresse". Abgesehen davon daß dieses Zahlungs ...
10.5.2019
von RAin Dr. Corina Seiter
Guten Tag, Sachverhalt wie folgt: 1. Seit ca. 2016 versucht die Telekom GmbH (vertreten durch mehrfach wechselnde Kanzleien) - aus meiner Sicht unberechtigt - eine Forderung geltend zu machen. 2. Die Forderung wurde bereits mehrfach (Fax, Einschreiben) vollumfänglich bestritten. 3. Mit Wirkung z ...
6.10.2009
von RA Andreas M. Boukai
Guten Tag, ich hoffe Sie können uns weiterhelfen. Heute wurde in der Firma meines Mannes ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss zugestellt für die Lohnpfändung. Der Gerichtsvollzieher hat den Pfüb beim Pförtner hinterlassen und dieser Pfüb wanderte ohne Umschlag durch das gesamte Haus bis ...
22.9.2019
von RA Raphael Fork
GutenTag, kann man gegen eine Vollstreckungsbescheid und darauf folgenden Termin zur Abgabe der Vermögensauskunft dennoch Widerspruch einlegen, wenn die Frist verstrichen ist? Grund: Zustellung (07.2019) erfolgte an alte Adresse (dort lebt noch ExPartnerin mit Tochter, Kontakt nur noch wegen Tocht ...

| 23.1.2009
Jedem Verfahrensbeteiligten muss die Terminsnachricht § ZVG 43 mindestens 6 Wochen vor dem Termin zugestellt werden. Ich bin Verfahrensbeteiligter und habe meinen Wohnsitz in den USA.Eine Terminsnachricht habe ich nicht erhalten.Das Amtsgericht hat allerdings nach eigenen Angaben die Zustellung g ...
25.8.2009
von RA Sascha Lembcke
ich habe in der Zeit von 1997 - 2007 mit meiner Mutter in Costa Rica gelebt. In meiner Abwesenheit wurde wegen einer Forderung der Telekom ein Mahnbescheid und ein Vollstreckungsbescheid zugestellt (1999) an die Anschrift, wo ich früher wohnte, seit meinem Aufenthalt in C.R. jedoch nur noch die Tant ...
1.3.2010
von RA Thomas Bohle
Es liegt ein notarielles Schuldanerkenntnis vor. Der Schuldner hat seinen Wohnsitz in Frankreich, bezieht aber Rente in Deutschland. Diese soll in Deutschland beim Rentenversicherungsträger gepfändet werden. Wie ist zuvor das Schuldanerkenntnis zuzustellen ? Reicht es aus, wenn das durch den GV als ...
12.2.2009
von RA Lars Liedtke
Ich habe folgenden Beschluss des LG zusammengefasst: Auf die sofortige Beschwerde des Antragstellers wird der Beschluss des AG im Rahmen des einstweiligen Verfügungsverfahrens wie folgt abgeändert 1. die Antragsgegner haben es zu unterlassen... abzuschließen, dass der Antragsteller gehindert ist.. ...

| 21.8.2016
von RA Michael Böhler
Ich habe Schulden und der Gläubiger hat bereits einen Titel gegen mich erwirkt. Der Gläubiger hat einen Gerichtsvollzieher mit der Pfändung beauftragt und der Gerichtsvollzieher war auch schon bei mir in der Wohnung zur Besichtigung welche aber erfolglos blieb. Der Gerichtsvollzieher wollte dann da ...
17.3.2015
Ich musste Ende des Jahres 2012 die EV ablegen. Ich besitze eine Wohnung, die seit Jahren von meinem Mann abbezahlt wird. Auch andere Verpflichtungen von mir hat er übernommen. Vor 6 Jahren wurde deswegen ein Darlehensvertrag mit meinem Mann abgeschlossen. Dieser sah vor, dass er auf seinen Wunsch i ...
20.6.2014
von RA Andreas Schwartmann
Mein (Alt)Arbeitgeber wurde vom Arbeitsgericht verurteilt Annahmeverzugslohn wegen unwirksamer Kündigungen zu zahlen. Das Urteil liegt in schriftlicher Abfassung vor und zudem hat die Beklagte Berufung eingelegt. Zum Termin ist die Berufungsklägerin ohne Entschuldigung nicht erschienen. Auf Antrag m ...
5.6.2019
Schuldner A kann seine Kredite bei 3 Banken nicht mehr begleichen und wird wohnungslos. Er teilt den Banken seine Postadresse (Digitaler Postservice) Email und Handynummer mit. Nicht aber seinen Aufenthaltsort da dieser wechselt (bei verschiedenen Freunden) Er sagt der Bank auch das sobald er wie ...
2.6.2010
von RA Ralf Morwinsky
Wegen - geplanter Mandatsübergabe - möglichst nur von Anwälten um und in Lübeck zu beantworten, da der Streit vor dem dortigen Gericht geführt werden wird. Fallbeschreibung: 1. Bank A fordert von B Geld aus Girokontenvertrag. 2. Grundlage dafür sei ein öffentlich zugestelltes Versäumnisurteil ...

| 26.5.2019
Guten Tag Ich wollte per Gerichtsvollzieher eine Unterlassungserklärung übermitteln lassen. Dies wurde vom Gerichtsvollzieher abgelehnt, mit der Begründung das dafür ein Rechtsanwalt Zuständig währe. Darf er Dies?? Was Darf ein Gerichtsvollzieher übermitteln? Dabke ...
15.2.2014
Guten Tag, meine Mutter hat eine Zahlungsaufforderung von einem Rechtsanwalt bekommen. Die Forderungen des Gläubigers wurden durch ein AG mit beschluss Juli 2000 sowie Kostenfestsetzungsbeschluss von April 2001 tituliert. Meine Mutter an nie Mahnungen oder den Titel erhalten. Hintergrund ist, ...

| 14.3.2020
von RA Helge Müller-Roden
Wir haben eine Willenserklärung durch einen Gerichtsvollzieher zustellen lassen. Das Schreiben wurde nicht zugestellt, da der Angetroffene, die Annahme verweigerte. Zur Entlastung schickte der Gerichtsvollzieher die Unterlagen, samt Kostenstellung, zurück. Eine Esratzzustellung nach §178 ZPO erfogte ...

| 9.11.2008
von RAin Sylvia True-Bohle
Hallo zusammen, mir wurde letzten Mittwoch eine Zwangsvollstreckungsbescheid zugeschickt.Der Brief wurde normal zugestellt, also kein Einschreiben oder so. Der Antragsteller ist der Hausverwalter wo ich eine Eigentumswohnung habe / hatte? Obwohl ich nun schon 1 Jahr und 3 Monate wieder hier ...

| 16.10.2021
| 30,00 €
von RA Stefan Kolditz
Hallo! Ein PFÜB-Antrag zur Lohnpfändung wurde vorgestern bewilligt und der Gerichtsvollzieherstelle zur Zustellung an den Arbeitgeber übergeben. Es wurde auch die Zustellung an den Schulder angeordnet. Da ich noch ein weiteres Mahnverfahren gegen diesen Schuldner betreibe, erfuhr ich diese Woche ...
30.12.2010
o. X kündigt Vertrag mit B(ank) fristlos. B akzeptiert und will Geld und klagt. X bekommt das nicht mit. 1. In Hamburg wird auf Antrag von B Klage und später Versäumnisurteil von X öffentlich zugestellt. 2. X war nie in Hamburg gemeldet. X empfing dort aber Post von B. Eine besondere Gerichtssta ...
13.5.2018
von RA Michael Böhler
Es wurde anscheinend im 02.2018 ein Mahnbescheid zugestellt und anschließend der entsprechende Vollstreckungsbescheid. Kenntnis hierüber habe ich erst durch Vollstreckungsmaßnahmen erhalten. Bei uns ist das Problem das seit Herbst letzten Jahres immer wieder Post fehlerhaft oder gar nicht zugestell ...
12·5·8