Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

90 Ergebnisse für „krankentagegeld krankentagegeldversicherung“

1.11.2013
828 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrter Anwalt , 1)Meine Krankentagegeldversicherung läuft seit 3,5 Jahren.
23.4.2019
| 55,00 €
51 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
60 Jahre, PKV mit Krankentagegeldversicherung ab 43. ... ALG1 Bis zum 2.8.18 bezog ich schon mal Krankentagegeld. ... Habe ich überhaupt einen Anspruch auf Krankentagegeld, wenn ich ALG1 beziehe/bezogen habe?
6.3.2015
691 Aufrufe
Die Versicherung verweigert jetzt die Zahlung des Krankentagegeldes, weil die damals angebotene Anwartschaft nicht unterzeichnet wurde.
26.10.2009
3529 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Seit 10.8.2009 beziehe ich Krankentagegeld. ... Kann das privat versicherte Krankentagegeld von Hartz 4 abgezogen werden? ... Muss ich dem Jobcenter das Krankentagegeld melden?

| 13.9.2008
7583 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Seit April 2007 beziehe ich Krankentagegeld von meiner Privaten Krankenversicherung (universa), die mich auch bereits im vorigen Jahr 3 x zu einer Begutachtung meiner Arbeitsunfähigkeit vorgeladen hatte. ... Nach den Versicherungsbedingungen für die Krankentagegeldversicherung (§ 15 b MB/KT2008)endet das Versicherungsverhältnis mit Eintritt der Berufsunfähigkeit. ... Wird das Krankentagegeld dann noch drei Monate ab Eintritt der Berufsunfähigkeit weitergezahlt?
26.3.2013
1446 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin privat versichert und habe über diese Versicherung eine Krankentagegeldversicherung, die ich nun in Anspruch nehmen muss. Darüber hinaus habe ich bei einem anderen Unternehmen in jungen Jahren als Selbständiger und noch nicht privat versichert, eine weitere (kleinere) Krankentagegeldversicherung. ... Da wird unter anderem die Frage nach einer weiteren Krankentagegeldversicherung gestellt.
1.10.2011
932 Aufrufe
Ich wollte eine Krankentagegeldversicherung abschließen aber die gewünschte Versicherung sagt, dass ich nur mein Gehalt, nicht aber die Überbrückungsbeihilfe absichern kann. ... Ich möchte wissen, ob die Versicherung das Krankentagegeld mit Anrechnung der Überbrückungsbeihilfe nur aus Unwissenheit nicht absichern möchte, oder ist dies gesetzlich irgendwo festgeschrieben?

| 14.12.2012
731 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Dazu Tarif für Krankentagegeld. Bin seit .längerem Rentner und stelle jetzt erst fest, dass die Krankentagegeldversicherung noch läuft.
20.7.2011
2231 Aufrufe
von Rechtsanwältin Katrin Preusser
Ein Patient bezieht nach erlittener Krankheit Krankentagegeld aus einer priv. Krankentagegeldversicherung. ... Krankentagegeldversicherung bzw.

| 22.5.2013
847 Aufrufe
Folgender Fall: - Habe in 2007 bei der DKV eine Krankentagegeldvers. abgeschlossen (Tarif GTS 43). - Komplizierte subkapitale Humerusfraktur mit stationärem KH-Aufenthalt - Arbeitsunfähig vom 10.07.2012 bis 14.10.2012 - Ab 43. Tag Krankentagegeld erhalten - Am 29.04.2013 erneuter stationärer KH-Aufenthalt zur Entfernung von Metall u Schrauben - Arbeitsunfähig vom 29.04.2013 bis 13.05.2013 Frage: Obwohl ich infolge derselben Krankheit/Unfall arbeitsunfähig war, behauptet die DKV telefonisch, dass die "tariflich vereinbarte Karenzzeit" von 43 Tagen vorgenommen wurde (wieder von vorne läuft) und es daher zu keiner Auszahlung von Krankentagegeld kommt. ... Habe ich wirklich keinen Anspruch auf Krankentagegeld?
28.3.2007
2983 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Ich habe eine private KV mit Krankentagegeld in Höhe von 100,- € täglich abgeschlossen. ... Tag, so dass ich seit Anfang Dezember 2006 Krankentagegeld in Höhe von 100,- täglich erhalte. ... Zumal hat meine PKV seit Dezember 2006 Krankentagegeld von 100,- € täglich bezahlt.

| 21.1.2010
1753 Aufrufe
von Rechtsanwältin Susanne Ziegler
Von 1999 - 31.03.2009 versichert bei x ohne Krankentagegeld. Seit 1.4.2009 versichert bei y ohne Krankentagegeld( Wechsel wg. ständiger Beitragserhöhung) Seit 1.4.2009 Krankentagegeld versichert bei z.
23.7.2013
6638 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Nach der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber habe ich Krankentagegeld von meiner Privaten Krankenversicherungen bezogen. ... Die Leistungen der BU sind sehr gering, daher werde ich die Leistungen der BU zurück zahlen und weiterhin das Krankentagegeld beziehen.

| 19.10.2010
2761 Aufrufe
Nun meine Frage: Bekomme ich für meine Genesungszeit Krankentagegeld ausgezahlt?
19.6.2007
2901 Aufrufe
Diese teilte mir per Einschreiben am 23.3.07 mit, das ich aufgrund meiner Erkrankung und des Attests kein Anspruch auf Krankentagegeld habe, da sie mich als berufs-unfähig einstufen. ... Meine Frage: Ist die Vorgehensweise meiner Krankenversicherung korrekt und habe ich tatsächlich keinen Anspruch auf Krankentagegeld ?

| 15.12.2012
1384 Aufrufe
Meine PKV zahlte mir seit 06.12 Krankentagegeld.

| 28.1.2019
| 60,00 €
30 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nach einer Karenzzeit bekomme ich von meiner PKV Krankentagegeld. ... Nun stellt sich mir die Frage ob ich von beiden Versicherungen das Krankentagegeld, legal ohne Regress befürchten zu müssen, einfordern kann.

| 5.3.2008
3601 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, ich bin bei einer privaten Krankenversicherung versichert und beziehe seit etwa 10 Monaten wegen Arbeitsunfähigkeit Krankentagegeld von meiner Versicherung. Es gelten die allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Krankentagegeldversicherung (MB/KT 94) sowie die Tarifbedingungen (TB/KT) der uniVersa Krankenversicherung a.G. Bei der letzten Auszahlung des Krankentagegeldes, die im wöchentlichen Rythymus erfolgt, wurde folgende Anmerkung seitens der Versicherung zur Auszahlung des Krankentagegeldes gemacht: "Es sind Rückfragen bei Ihrem Arzt notwendig.
123·5