Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorzeitige Beendigung der Elternzeit


21.06.2007 21:25 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,

bis zum Beginn meines Mutterschutzes (06.12.06) war ich als Abteilungleiterin in einer Bank (Vollzeiform) beschäftigt.

Meine Elternzeit habe ich bis zum 30.06.08 beantragt.

Nun möchte ich jedoch vorzeitig, d.h. zum 01.05.08 in Teilzeitform (3 Tage je 8 Stunden) zu meinem Arbeitgeber zurückkehren (also 2 Monate vorher).

Dass mir meine Position als Abteilungsleiterin nicht weiter zusteht ist mir bewusst.

Hier nun meine Fragen:
- Welche Frist muss ich einhalten, um meinen Arbeitgeber über meinen vorzeitigen Wiedereintritt zu informieren?

- Wieviele Monate muss er im Voraus darüber informiert werden, dass ich nur noch in Teilzeitform tätig sein möchte?

- Gibt es sonstige Punkte die ich zu beachten bzw. ihm in schriftlicher Form mitteilen muss?

- Ist es verpflichtet mir ein Teilzeitjob anzubieten (150 Mitarbeiter, bin seit 8 Jahren dort beschäftigt)?

Vielen Dank.

22.06.2007 | 07:36

Antwort

von


86 Bewertungen
Kurfürstendamm 173-174
10707 Berlin
Tel: 030-80929728
Web: www.jspartner.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Fragestellerin,

die vorzeitige Beendigung der Elternzeit ist grundsätzlich nur mit Zustimmung der Arbeitgeberseite möglich.

Nur bei Vorliegen eines Härtefalls kann der Arbeitgeber die vorzeitige Beendigung der Elternzeit innerhalb von vier Wochen aus dringenden betrieblichen Gründen schriftlich ablehnen.

Stimmt Ihr Arbeitgeber einer vorzeitigen Beendigung der Elternzeit zu oder endet Ihre Elternzeit, richtet sich ein Teilzeitanspruch nach Beendigung der Elternzeit nach § 8 TzBfG. Danach müssen Sie drei Monate vor Beginn der Teilzeit die Teilzeit anmelden, wobei die Verteilung der Arbeitszeit angegeben werden soll. Der Arbeitgeber kann (richterlich überprüfbar) die Teilzeit aus betrieblichen Gründen ablehnen.

Im Rahmen der Vertragsfreiheit ist es Ihnen natürlich auch möglich, jetzt bereits und auch mit sofortiger Wirkung eine Teilzeitbeschäftigung mit dem Arbeitgeber zu vereinbaren, wenn dieser damit einverstanden ist. Einen Anspruch darauf haben Sie allerdings nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Eckart Johlige, Rechtsanwalt


ANTWORT VON

86 Bewertungen

Kurfürstendamm 173-174
10707 Berlin
Tel: 030-80929728
Web: www.jspartner.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Sozialversicherungsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Fachanwalt Verwaltungsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER