Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Resturlaub 2005


| 11.01.2006 17:04 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Aus betriebstechnischen Gründen wurde ich zum 31.12.2005 fristgerechet gekündigt.
Hatte Ende November für Dezember 10 Tage von meinen Resturlaub (12 Tage) beantragt, wovon mir von meinem Arbeitgeber nur 5 Tage bewilligt wurden; die restlichen Tage stehen noch aus.
Aus gesundheitlichen Gründen war ich im Dezember nicht mehr schaffen und konnte so meinen restlichen Urlaub von 7 Tagen nicht mehr in Anspruch nehmen.
Verfällt jetzt dieser Urlaub oder kann ich eine Nachzahlung verlangen?

Weiterhin wurde 2005 kein Weihnachtsgeld gezahlt, obwohl es im Arbeitsvertrag ohne Klausel Vertragsbestandteil ist.
Begründung des Arbeitgebers: Kein Geld, Kreditrahmen der Firma voll ausgeschöpft?

Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich recht herzlich und verbleibe

mit freundlichem Gruß

M.E.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

ein Unrlaubsabgeltungsanspruch steht Ihnen zu. In der regeld verfällt dieser zum 31.03 des Folgejahres.

So fern das Weihnachtsgeld wirksamer Vertragsbestandteil ist, haben Sie einen Anspruch darauf.

Sie sollten umgehend einen Rechtsanwalt aufsuchen und die Forderungen geltend machen. So fern Sie nicht rechtsschutzversichert sind, sollten Sie die Gegenseite zu nächst selbst unter Fristsetzung von 10 - 14 Tagen zur Zahlung auffordern und androhen, dass Sie nach Fristablauf anwaltliche und gerichtliche Hilfe in Anspruch nehmen werden. Achten Sie darauf, dass Sie den Zugang des SChreibdens beweisen können.

Mit freundlichem Gruß
H. Momberger
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich bedanke mich für die schnelle und aussagekräftige Beantwortung meines Anliegens. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER