Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ehegattenunterhalt nach Scheidung aussichtsreich?


14.12.2015 15:53 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Ich bin 60 Jahre alt, bewohne mit meinem Mann einen ehemaligen Bauernhof auf 5000
Quadratmetern Land, der bereits vor der Ehe mein Eigentum war. Wir sind jetzt fast 4 Jahre einschließlich Trennungsjahr verheiratet. Mein Mann ist vor einem Jahr ausgezogen und hat jetzt einen Anwalt für die Scheidung beauftragt. Mein Mann verdient 2600€ Brutto und ich habe Einnahmen aus der kleinen Pension, die ich hier betreibe von ca. 400€ monatlich. Mein Mann strebt eine einvernehmliche Scheidung an, was wohl bedeuten würde, daß ich auf Ehegattenunterhalt verzichten muß. Um Arbeit am Arbeitsmarkt habe ich mich nicht bemüht. Ich habe 12 Jahre meine Mutter gepflegt und wurde dann von meinem Mann finanziell unterstützt, so daß ich beruflich kaum Chancen sehe. Mein Mann erklärt, daß er niemals Unterhalt zahlen würde, ansonsten mache er Schulden oder gibt seine Arbeit auf.. Ich bin demnach nun finanziell am Ende und wäre gezwungen, mein Haus zu verkaufen.
Habe ich gute Chancen, Unterhalt zu bekommen? Muß ich dann einen eigenen Anwalt nehmen und welche Kosten kämen etwa auf mich zu? Wann und wo müßte ich einen Antrag auf Ehegattenunterhalt stellen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie haben nach Ihrer Schilderung durchaus gute Chancen, Unterhalt zu bekommen:

Die genaue Höhe lässt sich aber erst nach Kenntnis aller genauen Zahlen und Umstände bestimmen, kann jetzt nur grob mit 500-600 € geschätzt werden.

Die Drohung Ihres Mannes, Schulden zu machen und die Arbeit aufzugeben, andert daran nichts. Er wird dann fiktives Einkommen angerechnet. Die Richter kennen so etwas schon, da solche Drohungen weder neu, noch originell sind.

Sie müssen zwar keine Rechtsanwalt nehmen, sondern können die Unterhaltsansprüche auch selbst beim Familiengericht geltend machen. Das sollte sofort erfolgen, da es rückwirkend selten Unterhalt gibt.

Aber sowohl die materiellen Voraussetzungen müssten Sie dann vorbringen und auch die Formalien alle genau einhalten. Ob es dann wirklich ratsam ist, dass alles ohne Rechtsanwalt zu machen?

Auch werden Sie spätestens bei der Scheidung sowieso einen Rechtsanwalt benötigen. Stellen Sie den Scheidungsantrag ist das gesetzlich vorgeschrieben. Sind die Antragsgegnerin, wäre es bestimmt sinnvoll, wenn Ihr Mann jetzt schon solche Spielchen androht.

Die Kosten richten sich immer nach dem Streitwert, der sich aus dem Jahresbetrag der monatlichen Unterhaltszahlungen zusammen setzt:

Für die außergerichtliche Tätigkeit besteht vielleicht die Möglichkeit, Beratungshilfe zu bekommen:

http://rabohledotcom.wordpress.com/2015/10/12/beratungshilfe/

Für ein Verfahren kann man dann vielleicht Verfahrenskostenhilfe beantragen. Dann würden Gerichtskosten und eigener Rechtsanwalt von der Staatskasse bezahlt werden. Würden Sie aber verlieren, müssten Sie auch dann den gegnerischen Rechtsanwalt (rund 1.400 €) zahlen

Ohne Verfahenskosten- und Beratungshilfe liegt das Kostenrisiko bei rund 3.000 €, wenn man den Jahreswert mit 6.000 € annimmt.

Beantragen Sie also schnell beim Amtsgericht die Beratungshilfe und suchen Sie schnell einen Rechtsanwalt auf.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER