Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ehegattenunterhalt nach Scheidung

10.03.2005 17:24 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Nach meiner Scheidung bin ich zu Unterhalt wie folgt verpflichtet: Mein Nettolohn 1.690,-- Euro (14x, verdient in Deutschland), Unterhalt Ehefrau 250,-- Euro, Unterhalt für meinen Sohn 255,-- Euro. Meiner Ehefrau (Deutschland) werden 900,-- Euro Mietwert aus der eigenen Wohnung und 800,-- Euro Einkommen angerechnet. Meine Frage nun: schmälert ein Kind, dass ich mit meiner jetzigen Lebensgefährtin (Österreicherin, wir leben in Österreich)habe, den Unterhalt meiner Frau? Nach österr. Recht müsste ich für das Kind ca. 315,-- Euro Unterhalt zahlen. Wird mir in Deutschland diese Unterhaltsverpflichtung angerechnet, auch wenn wir zusammen leben?

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Unterhaltsverpflichtung für Ihr Kind in Österreich wird angerechnet.

Sie sollten eine Abänderung des Unterhaltstitels gegenüber Ihrer geschiedenen Frau anstreben, wenn sich Ihre finanziellen Verhältnisse nicht verbessert haben. Ich rate Ihnen daher, dieses zuvor von einem Kollegen durchrechnen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr kompetente Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat meine Fragen sehr gut verständlich und ausführlich beantwortet und war sehr freundlich. Ich kann den Anwalt weiterempfehlen und werde mir überlegen, ob ich ihn für den noch zu bearbeitenden Rest dieser Klage engagiere, ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Kurz, verständlich und zügig ...
FRAGESTELLER