Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

78 Ergebnisse für „urteil beschwerde“


| 21.6.2017
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Frage: Kann ich und ist es sinnvoll, gegen den Kostenfestsetzungsbeschluss sofortige Beschwerde einzulegen?
14.4.2005
Ist es rechtens, dass für ein Urteil zwei unterschiedliche Streitwerte existieren dürfen, ein Streitwert für den Beklagten aus dem eigentlichen Urteil, so dass der im Urteil festgelegte Betrag zu zahlen ist, der über der berufungsfähigen Grenze von 600,00 € liegt, und ein zweiter Streitwert für das Berufungsverfahren, der unter der Grenze von 600,00 € liegt, aus dem dann, ohne dass eine Prüfung des Urteils erfolgte, ein Beschluß vom Landgericht resultiert, der wegen des angeblich zu niedrigen Streitwertes kein Berufungsverfahren und damit keine Überprüfung des Urteils zuläßt ? Weil ich damit nicht einverstanden war, dass auf diese Weise eine Berufung unmöglich gemacht wird, habe ich ohne Erfolg Beschwerde bei Amts- und Landgericht eingelegt. ... Kann ich diese Vorgehensweise noch anfechten, bzw. die nach meiner Ansicht unberechtigte Pfändung, die über das Urteil hinausgeht, wieder rückgängig machen, bzw. in den Rahmen des Streitwertes bringen, der vom Landgericht vorgegeben wurde ?
2.6.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Gegen die Kostenfestsetzung habe ich fristgerecht Beschwerde beim zuständigen Amtsgericht eingelegt, vom Gericht aber noch keine Antwort erhalten. Da ich davon ausgegangen bin, dass die Beschwerde einen aufschiebende Wirkung hat, habe ich das Geld nicht an den Gegenanwalt überwiesen. ... Kurz nach Ablauf der Beschwerdefrist hat der Anwalt eine Rechnung geschickt, direkt mit Vollstreckungsandrohung und einer zusätzlichen Gebühr.
12.5.2005
Meine Frage ist: Kann ich gegen einzelne Punkte des Beschlusses sofortige Beschwerde einlegen? Wenn ja, und das Gericht dem nicht abhilft, ist doch die Beschwerdekammer des zugehörigen Landgerichts zuständig? Wenn auch ja, dann darf das Amtsgericht nicht bevor das Landgericht über die Beschwerde urteilte entscheiden?
16.3.2006
Vom Gericht wurde ein richterlicher Hinweis, der nur der Gegenseite zugestellt wurde vor der mündlichen Verhandlung gegeben (Urteil des LG ist richtig, verhandelt werden soll wie die Bebauung des gegnerischen Grundstücks. ... Wie kann ich das zur Zeit noch nicht rechtsgültig Urteil aufheben und welche Rechtsfolgen ergeben sich?

| 12.7.2014
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
id=53131 http://www.handelsblatt.com/finanzen/recht-steuern/urteile-entscheidungen/eugh-urteil-cannabis-ersatz-faellt-nicht-unter-arzneimittelgesetz/10179418.html Da der Kratomhandel (Kratom ist ein natürliches Produkt im Gegensatz zu "legal highs") auf eben diese Problematik des AMG stößt, möchte ich nun wissen, ob das AMG bei Kratom weitherin angewandt wird oder nun auch hier nicht mehr angewendet werden darf.
22.10.2012
von Rechtsanwältin Jana Michel
November (nicht das Urteil !) ... Die Zustellung erfolgte 27 Tage nach dem dazugehörigen Beschluss, aber 6 Tage nach dem Urteil.
19.1.2015
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen und Herren, gibt es noch, knapp 6 Monate nach Veruteilung (zivilrechtlich), die Möglichkeit eine Entscheidung des Landgerichts erneut verhandeln zu lassen, bzw. den Sachverhalt der zur Entscheidung geführt hat nochmals neu prüfen zu lassen? Welche Möglichkeiten gibt es, sich gegen einen Haftbefehl wegen Nichterscheinens (das Nichterscheinen kann gerechtfertigt werden) zu einer Vermögensauskunft zu wehren? Mit freundlichen Grüßen

| 31.5.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
B ) kennen Sie Urteile die meine verlinkte Vorfrage stützen? C) ist es theoretisch zudem möglich nach Art1 ZP1 EMRK oder anderen Regelungen der EMRK hier eine für nach deutschen Gesetz als wirksam erteilte und angesehene Versteigerung zu rügen, weil 1) wegen einer Bagatellforderung eine Versteigerung sowie und zwar 2 ) ohne Berücksichtigung einer milderen Form der Eintreibung (Reihenfolge der Vollstreckung zB zuerst Kontopfändung ; siehe Vorfrage)von Forderungen stattgegeben wird/wurde ( als Beispiel) Falls dies gegen die emrk ist, kann der egmr so ein Urteil bzw Beschluss des Rechtspflegers für unwirksam erklären oder müsste sich nach deutschen kann bzw kann sich ein deutsches Gericht erneut mit den Einwänden des EGMR befassen?

| 3.12.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Gegen den Beschluss habe ich Beschwerde eingelegt. ... Ich gehe daher davon aus, dass das Gericht meine Beschwerde einfach ignoriert. ... Kann ich mich dagegen wehren, dass das Gericht meine Beschwerde einfach ignoriert ?

| 18.10.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Warum sollen wir 195 Euro Gerichskosten bezahlen, wenn der Richter im Urteil 59% zu 41 % entschieden hat. ... Gerne schicke ich das Urteil noch zu. ... Können wir gegen das Urteil noch Wiederspruch einlegen bzw Revision beantragen (das Urteil verkündet am 30.09.2011)

| 28.8.2015
von Rechtsanwältin Bianca Vetter
Ich möchte Beschwerde einlegen – Grund: Ich stimme der Darstellung des Klägers, dem Beklagten mehrmals vor Ablauf der Frist zum 31.03.15 die Konsequenz der Klage aufgezeigt zu haben nicht zu – eine zweite, explizite Ankündigung der Klage hat nicht erfolgt, das Schreiben vom 23.März habe ich nie erhalten und der Nachweis der Zustellung dieser Ankündigung wurde nicht erbracht. ... Frage: Ist meine Beschwerde zulässig?

| 4.11.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
5) Nachtrag Ich mache mir keine Illusionen das ich in der BRD einen für mich positiven Urteil sehen würde.

| 15.12.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
folgender fall: als beklagter habe ich im zivilprozess pkh antrag gestell. der wurde mit ( für mich unverständlicher weise ) abgelehnt, mit der begründung auf erfolgslosigkeit. fristgerecht hat mein anwalt beschwerde dagegen eingelegt. mein anwalt und ich sind fest von der voreingenommenheit des richters überzeugt. nun streben wir die berufung an und haben auch die begründung im berufungsgericht eingereicht und parallel dazu auch einen erneuten pkh antrag. wir warten um terminierung bzw. entscheidung über meinen neuen pkh antrag. das 1. instanzliche urteil ist vorläufig vollstreckbar und die gegenseite hat gleichzeitig einen kostenfestsetzungsantrag beim gericht gestellt und der beschluss ging heute mir zu. nun soll ich soviel geld bezahlen ???
6.9.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich obsiegte vor Gericht und erhielt ein entsprechendes Urteil.

| 30.12.2013
von Rechtsanwalt Christian Schilling
(Heizgradtagszahlen) Fragen: Kann das Urteil wirklich nicht mehr angefochten werden, weil Streitwert unter 600 Euro, obwohl definitiv nachgewiesen werden kann, dass vom Richter falsche Zahlen zu Grunde gelegt wurden? ... Wo steht geschrieben, ob dieses Urteil präjudizierende Wirkung hat oder nicht?
2.8.2020
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Kann ich gegen dieses Urteil vorgehen und um eine Ratenzahlung bitten?

| 3.8.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Gemäß dem Urteil des LG in einer Zivilprozessache (Berufung gegen Urteil des AG) wegen Maklerprovison, zugestellt 12.07.2010, wurde eine Revision nicht zugelassen. ... Nach Rückfrage bei meinem Anwalt war ein weiterer Rechtsbehelf nicht gegeben, insbesondere keine Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision wegen der Höhe des Streitwerts.
123·4