Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

45 Ergebnisse für „anspruch grundbuch sache“

8.9.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Grundstück A wurde aber fälschlicherweise dennoch überschrieben und die Kinder sind auch hier Eigentümer im Grundbuch. ... Tatsächlich ist das Grundstück A Ende der 70-er überschrieben worden an die Kinder, welche im Grundbuch stehen/standen. ... Könnte nun der uneheliche Sohn, einen Anspruch auf Grundstück A erheben, obwohl das Ganze soweit zurückliegt?
19.10.2013
Sehr Geehrter Herr RA, Wir besitzen ein Einfamilienhaus und ich wollte mir jetzt noch ein Mehrfamilienhaus kaufen, als ich für die Bank einen neuen Grundbuchauszug holte stellt ich fest, dass es 2010 zu einem Eintrag in meinen Grundbuch kam. ... Nur wenn ich mit diesen Grundbuchauszug zur Bank gehe um mir ein Darlehn für das MFH zu holen wäre das sicher ein K.O. ... Die Sache ist das die Bank eine Hypothek in meinen Grundbuch eintragen möchte um die Finanzierung für das MFH abzusichern.
5.8.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Wir machen deshalb aus dem Grundpfandrecht keine Ansprüche mehr geltend. ... Obwohl die Bausparkasse dem Rechtspfleger mitteilte, dass sie aus dem Grundpfandrecht keine Ansprüche mehr geltend machen will, werden für die Bausparkasse im Grundbuch immer noch "bestehenbleibende Rechte" geführt.

| 28.10.2008
Aber wenn ich, so wie sie sagen keinen ANSPRUCH auf Auskunft seitens meiner Tante habe, die ja im Gegensatz zu meiner OMA NUR im Grundbuch steht, dann erfahre ich ja NIE, ob meine OMA noch lebt und ob ich Ansprüche habe bzw. die hälftigen Mieten schon erhalten KANN. ... Dann müsste ich doch sofort schon ein Anspruch auf die Mieten haben, was soll ich denn dann machen ? ... Die Sache ist zusammenfassend ganz einfach.: Wer muss mir Auskunft über den Tod
9.10.2015
Meine Frage: Habe ich Zutritt ins Haus wenn ich im Grundbuch stehe aber den Kredit nicht mehr bediene?
20.4.2011
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Grundstück und Haus haben wir in unserer Ehe gemeinsam angeschafft und sind auch je zur Hälfte im Grundbuch eingetragen.

| 26.12.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Zugriff auf das Grundbuch ist vorhanden.

| 20.12.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Das Grundbuchamt findet die Flurstücksnummern nicht, ich soll mich ans Katasteramt wenden. Nun meine Fragen: Konnte sich die Agrargenossenschaft die Flurstücke aneignen, d.h. auch grundbuchmäßig überschreiben lassen, da die Verstorbene ja nicht auf die Anfrage nach Abschluß eines Pachtvertrages antwortete, zumal sie mit Sicherheit nicht mit aktueller Wohnadresse im Grundbuch vermerkt war ?
3.9.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Hallo ich habe eine Frage zu folgender Ausgangssituation Bedingt durch ein Erbe habe ich einige laufende Geschäfte sowie private Immobilien übernommen. Das Erbe für die laufenden Gewerbebetriebe habe ich zu meinem 18. Geburtstag abgelehnt (ich bin unsicher ob das die richtige Formulierung ist, kann aber ggf. noch Infos nachreichen).

| 20.2.2015
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Schwiegermutter 76 Jahre hat lebenslanges unentgeltliches Nießbrauch , eingetragen im Grundbuch auf komplettes Grundstück ,Haus (1780) freistehend stark renovierungsbedürftig ,Erdgeschoß wurde 2001 in Eigenleistung renoviert und wird von Schwiegermutter seither bewohnt. ... Hat der im Grundbuch eingetragene Nießbrauch eine höhere Wertigkeit ?
27.10.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Folgender textlicher Passus istim Ehevertragstext original übernommen mit der Bitte um Erläuterung: " Der Ehemann soll das Gesamtgut verwalten .Ansprüche auf Ausgleich des Zugewinns schließen wir für die Zukunft aus". ... Frage: Kann ich den Verkauf allein regeln auch wenn meine Frau im Grundbuch steht?

| 24.1.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
WELCHE RECHTLICHEN ANSPRUECHE KANN SIE GELTEND MACHEN UND HAT SIE DAS RECHTS WIEDER EINZUZIEHEN.

| 12.10.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Jetzt versuchen die ersten Behörden, meine Ehefrau in diese Sachen mit einzubeziehen und werden das vermutlich auch schaffen.
1.6.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Gutachter hat nach Sichtung des Grundbuchs festgestellt, dass das Haus , welches seit 1922 dort steht zu 22,4% auf Gemeindegrund steht.
1.11.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Welches auch im Grundbuch im Juni 2001 eingetragen wurde. ... Nun meine Frage: Ist die Eintragung im Grundbuch meiner Tochter gerechtfertigt? ... Übrigens haben wir beim Grundbuamt, sowie beim Amtsgerich in dieser Sache einspruch erhoben.
15.3.2006
ich habe ein voll erschlossenes,sofort bebaubares grundstück mit der im grundbuch eingetragenen grunddienstbarkeit für wasser von einem privaten verkäufer gekauft.diese grunddienstbarkeit und das das grundstück voll erschlossen ist und für mich als käufer keinen weiteren äusseren erschliessungskosten entstehen steht im kaufvertrag.jetzt möchte ich bauen aber die wasserleitung vom nachbar ist im weg und ich kann keine hausanschlüsse auf meinem grundstück finden.in der satzung unserer gemeinde steht das ein grundstück voll erschlossen ist wenn alle verfügbaren medien bis 1mtr. auf das grundstück geführt sind bzw. an der grundstücksgrenze liegen.nun möchte ich gern wissen wer zahlt die verlegung der wasserleitung und wer muss die erschliessung beantragen und zahlen.
21.3.2005
Somit steht mein Eheman nicht im Grundbuch.
15.9.2015
Als Eigentümer sind im Grundbuch mein Ex-Mann und ich eingetragen. ... Als Anschlussdarlehen haben wir die von der Bank angebotene 5-jährige Prolongation des Darlehens zum 31.12.2010 in Anspruch genommen. 2009 wurde unsere Ehe geschieden.
123