Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

21 Ergebnisse für „anspruch sohn sonderbedarf unterhaltspflichtig“

24.11.2020
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Vater meines Sohnes ist sehr wohlhabend. 1.Er zahlt seit Geburt unseres Sohnes monatlich an mich 850 EUR UNTERHALT. Die Unterhaltszahlung per Überweisung ist betitelt „Unterhalt Mutter und Sohn". ... Wie würde sich mein Anspruch verändern, wenn ich mit den Kindern ins AUSLAND ziehen würde, beispielsweise nach Luxemburg, Frankreich oder Spanien?
17.1.2006
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Bin ich tatsächlich in diesem Ausmaß unterhaltspflichtig? ... Wie kann ich diesen Anspruch zur Finanzierung der privaten Hochschule abwehren, schließlich kann man BWL auch an einer staatlichen studieren? ... Sonderbedarf)?

| 14.8.2019
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, mein 23-jähriger Sohn studiert im 5. ... Ich habe mich vom Vater meines Sohnes getrennt als dieser 1 Jahr alt war, und seither wohnt mein Sohn bei mir. ... Wir haben ihm gegenüber darüber hinaus keine Sonderbedarfe oder sonstiges geltend gemacht.

| 14.8.2006
Ich habe 18 Jahre lang für meinem Sohn aus einer Ausserehel. ... Der Unterhaltsfordernder Sohn hat nach seiner Aussage ab diesem Monat e.

| 29.5.2006
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sind die nahen Verwandten (sprich: der Vater, die Oma, der Bruder) unterhaltspflichtig in Hinblick auf die derzeit entstehenden Krankenhauskosten oder wer kommt für diese auf? ... Mein Mann ist selbständig, ich bin teilzeit berufstätig, wir haben einen kleinen Sohn.

| 29.8.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Ich bin unterhaltspflichtige gegenüber meinem Sohn (8 Jahre alt), der bei seiner Mutter in der gleichen Stadt wohnt. ... Status), und Vorteile für meinen Sohn (private Schule und KV). ... Mehrbedarf oder Sonderbedarf) zahlen müssen -Es besteht eine (laut Arbeitgeber extrem kleine) Gefahr, dass die Mutter kein Kindergeld mehr bekommt.
18.8.2008
von Rechtsanwältin Doreen Bastian
Außerdem haben wir noch einen Sohn (24 Jahre).

| 9.4.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Im August 2002 wurde unser Sohn geboren. ... Seit der Trennung zahle ich Unterhalt für meinen Sohn. ... Hat die Kindesmutter selbst überhaupt Anspruch auf Unterhalt?
21.7.2008
Hallo, ich bin alleinerziehender Vater, mein Sohn ist derzeit 13 Jahre alt. ... Ich war bisher der Meinung das ich ohne die ARGE meinen Bedarf und den meies Sohnes decken kann, nach einer erneuten überprüfung kam die ARGE zu dem Ergebnis das ich durchaus in der Lage bin für die bei meiner Exfrau lebende Tochter (12) Unterhalt zu zahlen. ... 2) Wieso wird mein Sohn durch Zahlungen an meine Tochter in die soziale Abhängigkeit gedrückt - die 109 Unterhalt + 154 Kindergeld = = 263 € sind etwas knapp um den Bedarf zu decken. 3) Ich erwarte eine größere Zahnarzt Rechnung im Rahmen von ca. 6000 Euro, davon muss ich ca. 1500 Euro selber tragen, dadurch steigert sich natürlich mein Eigenanteil in diesem Jahr enorm, von 100 € auf ca. 225 €/mntl. wenn ich davon ausgehen kann das ich diese Rechnung an einem Stück bezahlen würde, wie kann ich dann darauf reagieren?
22.11.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ihr 2jähriger Sohn ist nun in der selben KITA und dazu noch in der Ganztagsgruppe (was ja nun sehr lustig ist da sie vor 2 Jahren anderes behauptete was aber nur dazu dient mir die Kosten aufs Auge zu drücken). Dadurch wird der Sohn als Geschwisterkind eingestuft und meine Ex-Frau muss nur noch 135,- + Mittagessen 50 EUR + Frühstück 15 EUR zahlen. ... Meine Ex-Frau geht eine Brille für die Kinder kaufen (Sonderbedarf) sucht ein Designer Modell für 200 EUR aus und ich muss dass zahlen da ich 100%:0% Unterhalt bezahle ?!?!

| 27.8.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Sohn ist 21 Jahre und er hat vor einigen Monaten sein Abitur erworben. ... Trotzdem würde ich gerne wissen wie sich die Rechtslage in meinem Fall darstellt und bis wann ich für meine Kinder gesetzlich und in welchem Umfang unterhaltspflichtig bin.
1.10.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
ich,jörg schiemenz, habe aus einer früheren beziehung einen sohn für den ich unterhaltsverpflichtet bin. lt. urkunde von 2001 bin ich verpflichtet mon. 260,00 € zu zahlen. was ich auch immer tat. mein sohn befindet sich seit sep. 05 in ausbildung und hat somit sein eigenes einkommen. darauf hin kürzte ich meine zahlungen auf 198,50 €. im sep. 06 wurde ich von der mutter aufgefordert meine einkommensverhältnisse zur neuberechnung des unterhaltes zu offenbaren. auch das tat ich anstandslos. jedoch erhielt ich nie eine änderung zu meiner Kürzung. auch nach schriftl. aufforderung meinerseits beim jugendamt mir die entscheidung der geforderten neuberechnung zukommen zu lassen verlief gegenstandslos. am tel. sagte mit das JA. sie seien mir gegenüber nicht auskunftsberechtigt. im märz 07 wurde mein sohn 18 und ich stellte die zahlung erstmal ein. im august 07 erhielt ich dann vom JA eine änderung, dass ich ab aug. 07 einen unterhalt von 202 € zu leisten habe. dieses tat ich auch. nach drängen bei meiner exfrau bat ich um die zusendung der entscheidung von 2006. als diese mir dann zukam stellte ich mit erstaunen fest, das ich monatl. mit 61,50 € in verzug bin. nun ist es so das sie den rückständigen unterhalt gerichtl. geltend machen will. ich bin der meinung, dass sie mit einbehalt der änderung vom sep. 06 stillschweigend ihre zustimmung zu meiner kürzung gegeben hat, wohl mal ich diesbezüglich nie angemahnt wurde. nun meine fragen: -kann sie unterhalt ab sep. 05 einklagen -da meine sohn erst 4 monate nach seinen 18.Geb.zum JA ging und dort sein unterhalt einklagte, muß ich die 3 fehlenden zahlungen nachzahlen oder hat er seine frist zu wahrnehmung seiner rechte verwirkt. bitte helfen sie mir da ich weder vom JA noch von meiner exfrau genaue angaben zu meiner vorgehensweise erhalte.Der enentuelle Rückstand beläuft sich auf 1500,00 €. mit freundl. grüßen jörg schiemenz
25.3.2012
Meinem studierenden volljährigen Sohn (Österreicher, in Österreich wohnhaft) habe ich seit dem Jahr 2007 regelmäßig monatlich 685,00 € Unterhalt überwiesen, so wie es einvernehmlich zwischen dem Unterhaltspflichtigen und dem Unterhaltsberechtigten „bis auf weiteres oder bis zur Selbsterhaltungsfähigkeit" von einem Bezirksgericht in Österreich festgelegt worden ist. Mein unterhaltsrelevantes Einkommen ist dabei nie vollständig ermittelt worden, dies wurde vom Sohn auch nicht verlangt. ... Gemäß jetziger Einkommensverhältnisse stände dem Sohn eine nunmehr geringere Alimentierung zu.

| 7.11.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Das Kind hat einen Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe gegen leistungsfähige Eltern (Scholz in Wendl/Dose Das Unterhaltsrecht in der familienrichterlichen Praxis 8 Auflage 2011 Paragraph 6 Rn 25. ... Denn es scheint sich ja dabei um Sonderbedarf zu handeln. ... Da ich selber schon die Anwaltskosten der ersten und zweiten Instanz tragen muss stellst sich auch die Frage, ob ich VKH beantragen kann um die Kosten für meinen Sohn zu tragen (anstatt der KM).
21.6.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Wir haben ein 8-jährigen Sohn. ... Meine Frau und ich sind beide voll berufstätig und mein Sohn geht nachmittags in den Kinderhort. ... Desweiteren 25€ monatlich an sie bis mein Sohn 16 Jahre alt ist.

| 14.8.2006
Also,Ich bin seit Dez.05 verheiratet.Unser Sohn ist nun 2 1/2 Jahre alt.Sie lebt seit 5 Tagen getrennt von mir bei den Eltern.Sie schmeisst alles hin.Wir haben einen Ehevertrag,wo drinn steht das sie Anspruch auf Unterhalt hat bis das Kind 12 Jahre alt ist.Dez. 2004 hab ich ein Haus gekauft,in dem ich nur als Eigentümer bin.Damit ich das Haus weiter abbezahlen kann,würde sie nun auf Ihr Unterhalt verzichten!
19.8.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mein Sohn A ist im Juli 2001 geboren und lebt bei seiner Mutter B. ... Düsseldorfer Tabelle Unterhalt für meinen Sohn A. ... Düsseldorfer Tabelle Danach erhöhte ich den Betrag d) um den hälftigen Krankenversicherungsbeitrag, den B für A zahlt (sie und somit der Sohn sind Privatversichert). e) => Unterhaltbetrag incl.
19.8.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe für meinen Sohn und meine Tochter (Lisa 7 Jahre) (John 5 Jahre alt) immer den 100% Satz der Düsseldorfer Tabelle gezahlt.
12