Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

20 Ergebnisse für „restschuldbefreiung insolvenzverwalter immobilie zwangsversteigerung“

5.12.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Frage ist nun, ob der Insolvenzverwalter die Immobilie ohne die Zustimmung meines Vaters verkaufen kann (also nur mit Zustimmung der Gläubiger, die Bank steht im Grundbuch). ... Auf dem freien Markt könnte ich mir dir Immobilie nicht leisten (auch wenn es in der Zwangsversteigerung keine Garantie gibt das Haus zu bekommen). Hätte diese fehlende Zustimmung einen Einfluss auf die restschuldbefreiung ?

| 12.4.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Restschuldbefreiung wurde vor mittlerweile 2 Jahren ausgesprochen, auch hier gab es keinerlei Komplikationen. ... Ferner hat sich eine Stadt fast 2 Jahre nach Erteilung der Restschuldbefreiung mit mehreren Sicherungshypotheken in das Grundbuch eintragen lassen.

| 26.11.2018
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen eines Insolvenzverfahrens wurde eine gewerbliche Immobilie vom Insolvenzverwalter freigegeben. Restschuldbefreiung wurde erteilt. Versuche einer Zwangsversteigerung blieben erfolglos.
8.3.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Rang ) warte seit nunmehr 8 Jahren, dass sich der Insolvenzverwalter die Mühe macht, diese Immobilie zu verwerten - angeblich hat er nun im Dezember 2012 Schritte unternommen - um diese Immobile zu verwerten - all die Jahre wußte niemand , dass es diese Immobile gibt, geschweige ein Wertgutachten in Auftrag gegeben - jetzt hat einer der Gläubiger ein RA beantragt, (beim Insolvenzgericht ),dass díe Person die in Insolvenz gegangen ist, keine Restschuldbefreiung bekommt, mit der Begründung, d. der Insolvenzverwalter Immobilenverschleppung macht. ... Außerdem ist es wirklich in einem Rechtsstaat möglich, dass ein Insolvenzverwalter wegen Überarbeitung - weil es wohl zu viele Immobilien gab eine vergessen darf bzw. nicht abarbeiten muss - und dass seit 8 Jahren - auch die Aussage dass er jetzt an der Immobile "arbeitet" hat er schon so oft gemacht - auch schriftlich 2010 - ich gebe ein Wertgutachten in Auftrag - und hat nie sein Wort gehalten - beim Insolvenzgericht bei dem ich persönlich vorgesprochen habe heißt es, es handelt sich um einen sehr guten und fähigen Insolvenzverwalter - das heißt mit einer solchen Einstellung brauche ich erst garnicht das Insolvenzgericht bemühen - und dass soll ein Rechtsstatt sein ?
29.9.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor, das Haus eines Verwandten, der im Zwangsversteigerungsverfahren ist zu erwerben. ... Würde mein Schwager eine "Vermögensverschwendung" im Sinne der Restschuldbefreiung begehen, weil er einem Verkauf weit unter Gutachtenwert zustimmt und damit rikieren eine Restschuldbefreiung versagt zu bekommen oder reichen die nachweislich hohen Mängel am Haus aus um den Gutachtenwert zu relativieren?

| 14.3.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
hallo, ich musste leider mit meinem betrieb in die insolvenz, das geschäftsgebäude habe ich gekauft, zusammen mit meiner frau, die ebenfalls mit haftet, wir sind eine gbr. nun wurde das geschäftsgebäude vom insolvenzverwalter wieder frei gegeben. die sicherheit des gebäudes hat die bank. die bank möchte diese immobilie aber noch nicht verkaufen, da sie den höchstmöglichen preis dafür erhalten möchte. die bank hat uns dann einen pächter vorgesetzt, an den die immobilie verpachtet werden sollte. ich sollte zusammen mit meiner frau alles aushandeln. wir wollten das gebäude eigentlich so schnell wie möglich verkaufen, nur machte die bank nicht mit und zwang uns zu dem pachtvertrag. auch war das problem, dass der pächter, der der eigene bruder war, überhaupt nicht grün mit uns war, das heißt, dass wir überhaupt kein gutes verhältnis haben. aber die bank drohte uns mit zwangsverwaltung. wir haben uns dann breit schlagen lassen und die immobilie verpachtet, für ein jahr mit einem monat kündigungsfrist. das jahr läuft nun nächsten monat aus. durch eine abtretung erhält die bank die kompletten pachtzahlungen. jetzt hat sich die bank entschieden, den pachtvertrag zu ändern, nämlich mit 3 monatiger kündigungsfrist und unbefristet von der dauer. durch einen unfall eines kunden, der leider über einen defekten abwasserschacht zwischen kundenparkplatz und bürgersteig verletzt wurde, ist nun ein massiver rechtsstreit im gange. der pächter möchte dies nicht seiner versicherung melden und wir haben leider keine grund- und hausversicherung, da diese vom insoverwalter gekündigt wurde. also haben wir nun den schaden und die bank erhält die pachtzahlungen. sie möchte von allem nichts wissen. wir haben darauf hin beschlossen, dieses gebäude nicht mehr zu verpachten, da die kommunikation zwischen pächter und verpächter nicht funktioniert und wir ständig in der verantwortung sind. da wir nicht mehr verpachten wollen und kündigen wollen, droht uns nun die bank mit einem zwangsvewalter. meine frau steht kurz vor der privatinsolvenz, da sie bei den krediten mitgebürgt hat. der schuldnerberater meiner frau meinte, dass die bank eigentlich die pachtzahlungen wieder zurückbezahlen muss, wenn mein insolvenzverwalter diese zurückholt, da ich niemanden bevorzugen darf. nun meine frage, ist das so rechtens? kann man uns zwingen, die immobilie zu verpachten, obwohl wir sie verkaufen wollen?

| 6.11.2013
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ist nach der Restschuldbefreiung der Gläubiger berechtigt die Zwangsversteigerung zu beantragen? ... Doppelhaftung…Immobilie durch Insolvenzvermerk und Sicherungshypothek? ... Darf der Insolvenzverwalter ohne Zustimmung v.

| 29.9.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Die Eigentumsrechte an meiner Immobilie mit 2 Eigentumswohnungen und einem Geschäftsanteil wurden an mich zurückgegeben. Alle Immobilienanteile haften zusammen über Grundschuldrechte für nicht unerhebliche Belastungen. Können für mich hieraus auch nach erfolgreicher Insolvenz neue finanzielle Belastungen bei einer Zwangsversteigerung entstehen?

| 11.7.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es bestehen, ausser im Folgenden aufgeführt und nur durch Immobiliendarlehen verursacht, keine weiteren Schulden. ... Meine Frage: wie werden die 3 Darlehensgeber handeln, wenn ich nicht bezahlen kann, macht eine vorherige Insolvenz nach Übertragung der „Ideellen Hälfte“ meiner Frau auf mich einen Sinn oder sollte die Situation solange als möglich ausgesessen werden, bis erwartunggemäß feststeht, das Zwangsversteigerungen –keine Schrittimmo- nicht genug bringen.

| 3.9.2011
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nach 4 Jahren erhält A vom Insolvenzverwalter ein Schreiben über die Freigabe eines Miteigentumsanteils an einem Grundbesitz mit folgendem Wortlaut: "Ich gebe hiermit den Miteigentumsanteil aus der Insolvenzmasse an Sie als Erben frei, so dass der unmittelbare Besitz von Ihnen ausgeübt werden kann. ... Was muss A jetzt unternehmen, um Schaden aus Forderungen wegen Rückständen im Zusammenhang mit der Immobilie zu vermeiden und seine Haftung auszuschliessen.

| 27.5.2018
von Rechtsanwalt Dr. Tim Greenawalt
Im Dezember 2017 wird M die Restschuldbefreiung vom Gericht erteilt. ... Darf der Insolvenzverwalter die Aufteilung der Erbengemeinschaft und eine Zwangsversteigerung herbeiführen ? Wenn der Insolvenzverwalter davon ERFÄHRT, darf er dann das Grundstück an den Miterben J verkaufen, wenn der Miterberbe J dem Insolvenzverwalter sagt, er würde es gern kaufen, bzw. muss M dann an J verkaufen, wenn dieser sich bereit erklärt, das Grundstück vom M zu kaufen oder ist eine Zwangsversteigerung nicht umgänglich und muss durchgeführt werden ?
15.9.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Zum Nachlass gehört eine Immobilie und Bankguthaben. ... Man lässt die Immobilie schätzen, im Rahmen der Erbauseinandersetzung übernehmen C, D, E die Immobilie.

| 26.7.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Restschuldbefreiung wurde erlangt, nun bin ich aber noch im Besitz eines baufäligem Gebäudes mit Grundstück welches nicht einmal durch den Insolvenzverwalter veräußert werden konnte. ... Alle diese Gläubiger wurden im Insolvenzverfahren bzw.der Wohlverhaltensphase berücksichtigt und in der Restschuldbefreiung wurde ich von den Restschulden freigesprochen.
6.1.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Damit aber für Sie nicht alles zu einfach wird, möchte ich es noch ein bischen komplizieren ( ich kann nach 8 Jahren Scheidungs- krieg - kein Unterhalt - kein Zugewinn - doch schon wieder lächeln :-)) im Jahr 2005 ging mein Mann mit seiner Firma und privat in Insolvenz - hat jetzt evtl. der Insolvenzverwalter zugriff auf dieses Geld? ... Nur zur Ergänzung - dieser erhält von seinem Insolvenzverwalter mtl. 1.000,-- € - und wollte unbedingt letztes Jahr eine Urlaubsreise nach Brasilien buchen ( ging leider nicht, da ich seinen Reise- pass einziehen lies offener Titel Kindsunterhalt - aber was auch ganz toll ist, er gibt mtl. nachweisbar bei Ebay ca. 300,-- bis 400,-- € für seinen Hobby aus ( seit nunmehr 10 Monaten ). hat einen PKW, wohnt auf 180 qm Wohnfläche in seinem Haus - ohne Miete - kann Wasser Strom Heizung bezahlen - weder den Insolvenzverwalter interesiert es - noch das Insolvenzgericht - beide habe ich ungefähr vor einem halben Jahr darüber informiert. wo hat er dieGelder her für einen solchen Lebensatandart -- Einsatz geändert am 12.01.2009 16:05:40

| 5.9.2017
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich musste 2009 Privatinsolvenz anmelden, 2015 wurde mir dann Restschuldbefreiung erteilt. ... Vor einigen Wochen hatte dann der neue Insolvenzverwalter dennoch die Teilungsversteigerung beantragt, nun erhielten wir heute die Mitteilung, dass ein Gutachter mit der Erstellung eines Verkehrswertgutachtens beauftragt wurde und die Zwangsversteigerung angeordnet sei. Zuvor hatten wir dem Gericht mitgeteilt, dass meinerseits die Übertagung meines 50% Anteils an der Immobilie an meine Frau oder Tochter im Raum stehen würde.

| 1.6.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Schulden stammen hauptsächlich aus gewerblichen Immobilienhandel. ... (ein Insolvenzverwalter würde wohl so einige Handlungen meines Schuldners anfechten) 2. ... Nun zur Frage: Kann ich meine Ansprüche als betrügerisch qualifizieren lassen, so das die Ansprüche eine Restschuldbefreiung "überdauern" ?

| 11.3.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Nach erfolgter Zwangsversteigerung und Verteilung des Erlöses im September 2011 sind die Forderungen der WEG gegen mich hinsichtlich der Wohneinheit vollständig beglichen.
27.8.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag, ich habe bzw. hatte eine Firma ( Einzelfirma ) und habe nun Unternehmerinsolvenz verbunden mit einer Privatinsolvenz und Restschuldbefreiung beantragt. Das Insolvenzgericht hat nun einen Anwalt ( ich nehme an, gleichzeitg Insolvenzverwalter ) beauftrag um Gutachten etc. zu schreiben.
1