Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unternehmerinsolvenz/Privatinsolvenz.. Was ist mit dem Haus?

27.08.2009 13:24 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Guten Tag,

ich habe bzw. hatte eine Firma ( Einzelfirma ) und habe nun Unternehmerinsolvenz verbunden mit einer Privatinsolvenz und Restschuldbefreiung beantragt.

Das Insolvenzgericht hat nun einen Anwalt ( ich nehme an, gleichzeitg Insolvenzverwalter ) beauftrag um Gutachten etc. zu schreiben.

Ich hatt am Dienstag den Termin und habe alle Unterlagen abgegeben.

Unser Haus hat 2006 95.000EUR + 10.000EUR Renovierungskosten gekosten, so dass das Darlehen 105.000EUR betrug. Aktuell sind nich 100.000 - 102.000EUR offen, sprich Darlehen.

Kann ich das Haus evtl. noch umschreiben? Verkaufen? Weil das Verfaren noch nicht eröffnet wurde!?

Ich bin deswegen stutzig geworden, weil z.b. beim Auto es so ist, dass der Leasingvertrag beendet wird , allerdings das Geld welches ich zurückbekomme für die Autoversicherung, behalten darf.
Begründung vom Anwalt: Das Verfahren ist dann noch nicht eröffnet, so das mir das Geld noch nicht zusteht.

Ist das ganze auf das Haus "kopierbar".

Ich dachte eigentlich, dass das Haus 3 Monate vor Beantragung der Insolvenz hätte verkauft oder umgeschrieben sein müssen.

Wenn nicht, wie wird das Haus aktuell geschätzt. Wir haben schon einiges gemacht ( bestimmt 20.000EUR ) hineingesteckt.

ehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte.

Grundsätzlich ist der Verkauf des Hauses noch möglich, soweit das Gericht nicht entsprechende Sicherungsmaßnahmen angeordnet hat bzw. einen entsprechenden Insolvenzvermerk bereits für das Antragsverfahren veranlasst hat.

Ein entsprechender Verkauf muss in Absprache mit der Bank erfolgen. Weiterhin ist es für den Käufer ungewiss inwieweit eine entsprechender Antrag auf Eigentumsumschreibung bei dem Notar noch rechtzeitig vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt werden kann, falls nicht bereits schon der Insolvenzvermerk im Grundbuch eingetragen ist.

Einschlägig sind hier die § 22, § 81 i.V.m. §§ 892, 893 BGB, sowie § 140 Inso. Danach wird es aufgrund des Risikos einer rechtzeitigen Eigenmtumsübertragung schwer fallen einen Käufer zu finden.
Im Falle einer schenkweisen Umschreibung oder bei Kenntnis des Käufers von der nahenden Insolvenz, wären die Insolvenzgläubiger zur Anfechtung berechtigt, bzw. könnten den Treuhänder entsprechend ermächtigen eine Anfechtung des Kaufvertrages vorzunehmen.

Insoweit sind die rechtlichen Hürden für eine Veräußerung der Immobilie sehr hoch. Je nach Eigentumslage der Immobilie (Allein- oder Miteigentum) kann der Insolvenzverwalter die Immobilie im Zusammenwirken mit der Bank und ggfs. dem Miteigentümer veräußert, wobei hier auch eine Veräußerung innerhalb der Familie möglich ist, wenn die Darlehensvwerbindlichkeiten übernommen werden und die finanzierende Bank damit einverstanden ist.

Die Bank ist hingegen ihrerseits berechtigt, soweit das Darlehen gekündigt oder fällig gestellt wurde, aus den bestehenden Sicherheiten, i.d.R. Grundpfandrechte, die Zwangsversteigerung zu betreiben.

Ich hoffe Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick verschafft zu haben.

Mit besten Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68596 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat uns weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort, weitere Hilfestellung angeboten, Top! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und ausführliche Antwort auf meine Frage. Auch bei der Nachfrage fühle ich mich gut aufgehoben. Sehr zu empfehlen, wenn man Hilfe braucht! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen