Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorgezogene Erbfolge / Spekulationsfrist


| 06.02.2018 09:47 |
Preis: 63,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

1995 bauten meine Eltern auf einem gekauften Grundstück ein Haus. Dieses wurde mir nach 10 Jahren, notariell beglaubigt, im Zuge einer vorgezogenen Erbfolge übertragen. Gleichzeitig musste ich die verbleibenden Verbindlichkeiten i.H.v. 150.000 DM übernehmen. Bis Mitte 2008 habe ich das Haus dann noch weiter selber bewohnt, danach 1,5 Jahre vermietet und dann in 2010 endgültig verkauft. Da ich seither keine Einkommenssteuererklärung (Lohnsteuerklasse 1)mehr gemacht habe, stellt ich mir folgenden Frage :
In 2018 werde ich wieder heiraten und so entsteht durch die dann unterschiedlichen Steuerklassen wieder eine Pflicht zur Abgabe einer EKSt-Erklärung. Ist der Verkauf aus 2010 für das wie beschrieben erhaltene Objekt noch irgendwie von Belangen ?
Die 10-jährige Spekulationsfrist wurde ja durch meine Eltern bereits eingehalten.

Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus.
06.02.2018 | 10:17

Antwort

von


326 Bewertungen
Am Markt 10
24955 Harrislee
Tel: 0461/94020091
Web: rechtsanwalt-busch.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Der Verkauf der Immobilie spielt keine Rolle für Ihre zukünftige Besteuerung. Wenn schon Ihre Eltern die Immobilie mehr als zehn Jahre in Ihrem Eigentum hatten, war es auch völlig zutreffend, dass die Veräußerung steuerfrei erfolgt ist.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Alexander Busch

Bewertung des Fragestellers 06.02.2018 | 10:22


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Alexander Busch »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 06.02.2018
5/5.0

ANTWORT VON

326 Bewertungen

Am Markt 10
24955 Harrislee
Tel: 0461/94020091
Web: rechtsanwalt-busch.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Steuerrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht