Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für ein volljähriges Kind in Ausbildung

27.02.2018 21:25 |
Preis: 58,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Kindesunterhalt

Hallo Zusammen,

Ich habe eine Frage zum Unterhaltsanspruch meines volljährigen Kindes.
Er befindet sich in einer Ausbildung und wohnt nicht bei einem Elternteil.
Sein Ausbildungentgeld beläuft sich auf 510 Euro netto. Das Kindergeld von 173€ ( erstes Kind ) bekommt er voll ausbezahlt.
Mein Verdienst liegt bei 4500€ Euro netto, das Gehalt der Mutter bei 2200€ netto.
In welcher Weise würde sich andere Verpflichtungen seitens der Mutter ( Tilgung Kredite) auf den Unterhalt auswirken wenn nach Abzug derer Ihr Selbstbehalt unterschritten würde?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Kindesmutter kann die Schulden ansetzen, wenn diese angemessen und ehebedingt waren. Bei neuen Schulden wäre zu prüfen, ob diese notwendig waren, ob die Raten angemessen sind und ggf. eine Insolvenz die bessere Lösung wäre. Eine erhöhte gesteigerte Erwerbsobliegenheit wie bei Minderjährigen besteht zwar nicht, aber wenn Sie derjenige wären, der dann aufgrund der Unterschreitung des Selbstbehaltes den ganzen Unterhalt zu zahlen hätte, würde ich die Angemessenheit bestreiten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 28.02.2018 | 07:10

Sehr geehrte Frau Seiter,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Verbindlichkeiten der Ex-Frau sind nicht Ehebedingt, die Scheidung war 2005.
Hauptsächlich ging es mir bei der Fragestellung um die Höhe des zu Entrichtenden Unterhaltes und wie sich dieser auf beide Elternteile entsprechend der Nettoeinkünfte aufteilt. Was nach der Düsseldorfer Tabelle zu zahlen wäre lässt sich ja einfach ermitteln, ich weiß eben nur nicht in wie weit das Ausbildungsgehalt mit eingerechet wird. Können Sie mir bitte Anhand der o.g Daten den Anspruch berechnen?

Danke und Gruß

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.02.2018 | 16:54

Sie müssen unterscheiden:
Privilegierte Volljährige:
- volljährig, ohne dass das 21. Lebensjahr bereits vollendet wurde – also 18 bis 20 Jahre alt,
- noch in der schulischen Ausbildung (z. B. Abitur),
- lebt im Haushalt der Eltern bzw. eines Elternteils.
dann Düsseldorfer Tabelle

Wenn nicht: Bedarf 735 EUR.

Und grundsätzlich kann man sagen: abhängig der Einkommen,
ABER: das kann man anhand der obigen Angaben nicht machen.

1. wären weitere minderjährige Kinder vorrangig
2. wäre zu prüfen, wer welchen Selbstbehalt wie hat (lebt z.B. jemand mit einem neuen Partner zusammen, dann Herabsetzung Selbstbehalt, ist das Einkommen fiktiv anzusetzen oder lebt jemand mietfrei)
3. Zahlt das Kind Miete oder nicht, hat das Kind Einnahmen und Ausgaben

Da das alles mit in die Berechnung hineinspielt, kann keiner den Unterhalt ohne Vorlage von Unterlagen "so einfach berechnen", das wäre falsch bzw. grob fahrlässig. Senden Sie uns gerne alle (!) Daten nebst Unterlagen zu, dann kann der Unterhalt berechnet werden. Allerdings entsteht dafür eine hiervon unabhängige Gebühr.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER