Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.542
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt Ausbildung und volljährig

| 29.07.2015 19:53 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler


Zusammenfassung: Barunterhalt bei Volljährigen in Ausbildung.

Ich habe folgende Fragen zum Kindesunterhalt:

Ich bin seit 2009 geschieden und habe zwei Töchter, geb. 10.10.1997 und 15.03.2000.

Die ältere Tochter ist nun mit der Schule fertig und fängt nun zum 01.09.2015 eine Ausbildung zur Notarfachangestellten an.

Mein Ex-Mann hat nach letztem Stand als fest Angestellter ein Netto-Einkommen von ca 3.000,- Euro und ich selbst ein monatliches Netto-Einkommen von. ca. 1.850,- Euro monatlich.

Die Ausbildungsvergütung meiner Tochter steht noch nicht ganz fest, soll aber ca. 800,00 Euro brutto monatlich betragen. Sie wird weiterhin bis Beendigung der Ausbildung bei mir wohnen bleiben.

Mein Ex-Mann ist der Meinung, dass meiner Tochter kein Unterhalt mehr zusteht.

Mir ist klar, dass ich als Erziehungsberechtigter, den Unterhalt dann nicht mehr einklagen kann, aber meine Tochter hat doch sehr wohl einen Anspruch....

Da ich so viel Unterschiedliches gelesen und gehört habe, bitte ich nun einfach Sie um eine Antwort, die mir hoffentlich Klarheit verschafft.

Vielen Dank im Voraus.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihre Tochter hat in der Ausbildung dem Grunde nach noch einen Anspruch auf Unterhalt. Sie wird im Oktober 18 Jahre alt. Dann sind beide Eltern barunterhaltspflichtig auch wenn das Kind noch im Haushalt eines Elternteils lebt. Der Bedarf errechnet sich dann aus dem addierten Nettoeinkommen der Eltern, wobei natürlich das unterhaltsrechtliche Einkommen von Ihnen und Ihrem Exmann genau ermittelt werden müsste. Auf den Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle haften beide Eltern nach Quote Ihrer Leistungsfähigkeit. Allerdings wird das Kindergeld und das Einkommen Ihrer Tochter ab Volljährigkeit voll auf den Bedarf angerechnet. Addiert man das Einkommen in Ihrem Fall wären das 4850 €. Der Bedarf Ihrer Tochter läge bei 807 €. Zieht man das Kindergel ab bleiben als Zahlbetrag 623 €. Hierauf wird das Einkommen der Tochter angerechnet, wobei man auch dieses um berufsbedingte Aufwendungen bereinigen müsste.

Bei 800 € brutto wird Ihre Tochter ca. 636 € netto verdienen und hätte somit den Bedarf selbst durch Einkommen und Kindergeld gedeckt. Rein rechnerisch bestünde als ab Oktober sehr wahrscheinlich kein Anspruch mehr. Hier müsste man wie gesagt die Zahlen genau ermitteln.

Für den September würde man anders rechnen, hier müsste der Exmann noch zahlen und zwar nur er. Das Einkommen im September würde man nur zur Hälfte anrechnen, weil Ihre Tochter noch minderjährig ist.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familien- und Arbeitsrecht


Bewertung des Fragestellers 11.08.2015 | 12:18

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort auf meine Frage war verständlich und hat mir geholfen."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 11.08.2015 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER