Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beantragung Elternzeit in der Probezeit; Zeitabschnitte bei neuem Arbeitgeber

04.03.2013 16:46 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe zwei Fragen bezüglich der Anspruchsvoraussetzungen bei der Elternzeit.

Geburt meines leiblichen Kindes war im Februar 2012.

Inanspruchnahme von Elternzeit beim damaligen Arbeitgeber ist im März 2012 sowie August 2012 erfolgt.

Wechsel zum aktuellen Arbeitgeber (> 15 Mitarbeiter) zum 01.10.2012. Die vereinbarte Probezeit läuft noch bis zum 31.03.2013.
Geplant ist die kurzfristige Beantragung der Elternzeit in den nächsten Tagen und die Inanspruchnahme von einem Monat Elternzeit ab Ende April 2013.

Folgende Fragen stellen sich für mich:
1.) Die Beantragung der Elternzeit erfolgt in der laufenden Probezeit. Die Elternzeit wird jedoch erst nach Ablauf der Probezeit in Anspruch genommen. Läuft die Probezeit daher normal Ende März aus? Oder tritt hier eine Verlängerung der Probezeit ein?

2.) Ich habe beim vorherigen Arbeitgeber ja bereits in einem Antrag zwei getrennt liegende Monate Elternzeit beantragt und auch in Anspruch genommen. Ich gehe daher davon aus, dass die zwei Zeitabschnitte gem. § 16 Abs. 1 BEEG ausgeschöpft sind. Kann sich mein aktueller Arbeitgeber hierauf berufen oder kann ich im aktuellen Arbeitsverhältnis erneut zwei Zeitabschnitte (ohne Zustimmung des AG) beanspruchen?

Besten Dank im Voraus für eine zeitnahe Bearbeitung meiner Anfrage.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

1.) Die Beantragung der Elternzeit erfolgt in der laufenden Probezeit. Die Elternzeit wird jedoch erst nach Ablauf der Probezeit in Anspruch genommen. Läuft die Probezeit daher normal Ende März aus? Oder tritt hier eine Verlängerung der Probezeit ein?

Nein, eine Verlängerung der Probezeit tritt hier nicht automatisch ein. Dies muss einvernehmlich vereinbart werden.

2.) Ich habe beim vorherigen Arbeitgeber ja bereits in einem Antrag zwei getrennt liegende Monate Elternzeit beantragt und auch in Anspruch genommen. Ich gehe daher davon aus, dass die zwei Zeitabschnitte gem. § 16 Abs. 1 BEEG ausgeschöpft sind. Kann sich mein aktueller Arbeitgeber hierauf berufen oder kann ich im aktuellen Arbeitsverhältnis erneut zwei Zeitabschnitte (ohne Zustimmung des AG) beanspruchen?

Die Regelung des § 16 Abs. 1 BEEG gilt unabhängig vom Arbeitgeberwechsel und es bedarf der Zustimmung des Arbeitgebers.

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc..


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Betriebswirtin (HWK)
_____________________________

E-Mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de
www.anwaltskanzlei-sperling.de
www.scheidung-deutschlandweit.de
www.vorsorgeverfuegungen.info

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69614 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER