Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
507.598
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.958 Ergebnisse für „kündigung fristlos“


| 16.7.2012
3409 Aufrufe
Und zwar hat man uns wegen Störung des Hausfriedens fristlos gekündigt und wir sollen zum Ende des Monats die Wohnung geräumt haben. ... Meine Frage ist nun, ist die Kündigung rechtens oder gibt es eine Möglichkeit, dass diese noch einmal zurückgenommen wird?

| 8.9.2014
2650 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
-Die fristlose Kündigung erfolgte vor dem Erhalt des unterzeichneten Vertrages. oKam der Vertrag damit überhaupt zustande? oIst die fristlose Kündigung zulässig, gerechtfertigt und wirksam? oWann endet der Vertrag nun, falls unsere fristlose Kündigung nicht rechtswirksam ist ?
6.5.2014
1167 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nun haben wir gestern die fristlose Kündigung im Briefkasten gehabt, ich habe selbstverständlich umgehend die ausstehenden Mieten beglichen. ... So nun meine Frage haben wir nun eine Möglichkeit die fristlose Kündigung anzufechten? ... Oder können wir wenigstens die fristlose ine eine reguläre Kündigung wandeln lassen?

| 26.9.2014
9685 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Guten Abend, ich habe ein anwaltliches Schreiben erhalten, das grob wie folgt aussieht: -- 1. fristlose Kündigung meines unbefristeten Wohnungsmietvertrags (mit Begründung, die voraussichtlich aber erfolglos sein wird) FRIST: Auszug soll spätestens am 15.10.14 erfolgen 2. hilfsweise: ordentliche Kündigung (ebenso wenig erfolgsversprechend), Auszug soll dann spätestens am 31.12.14 erfolgen FRIST: Widerspruch soll ich bis spätestens am 31.10.14 einlegen 3. ganz hilfsweise: Abmahnung -- Meine Frage nun: Wann sollte ich Widerspruch einlegen, wenn ich die Frist längstmöglich ausschöpfen möchte? Muss ich gegen die fristlose Kündigung Widerspruch einlegen bzw hilft dieser überhaupt gegen eine fristlose Kündigung? Oder sollte ich wegen der fristlosen Kündigung nur beim Amtsgericht vorsorglich eine Schutzschrift hinterlegen und mit dem Widerspruch beim Vermieter bis zum 31.10.14 warten?
6.1.2019
| 45,00 €
107 Aufrufe
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Ich meine die fristlose Kündigung ist meines erachtens gerechtfertigt... da die Mieterin über keinerlei Geld verfügt und offenbar noch mehr Schulden hat... wird sie die Miete nicht aufbringen können um die Kündigung rückgängig zu machen... ... Fristlose aussergerichtliche Kündigung Sehr geehrte Frau xxxx, die Mietzahlung ist gemäß Mietvertrag, geschlossen am 01.11.2018 im Voraus spätestens bis zum dritten Werktag des Monats an mich zu entrichten. ... Hiermit spreche ich Ihnen daher die fristlose Kündigung aus.
7.10.2005
6552 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
September (ansonsten fristlose Kündigung) aber nichts bis heute. Eigentlich wollte ich jetzt fristlos kündigen,die Mieterin sprach mir jedoch eben auf Band, sie hätte die Miete überwiesen. ... Meine Frage: Kann ich auch wegen der nichtbezahlten Kaution fristlos kündigen, die Wohnung war komplett renoviert mir Laminat etc. und ich befürchte, daß die Mieter in einer Nacht- und Nebelaktion die Wohnung (ich weiß nicht wie) verlassen.
26.10.2012
967 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Im Kündigungsschreiben wurde die Beendigung der Untervermietung zum 31.10. angemahnt unter Vorbehalt einer fristlosen Kündigung. ... Dem hat er nicht zugestimmt sondern pocht auf sofortigem Auszug der Untermieter. , bzw. andernfalls fristloser Kündigung. ... Ist eine fristlose Kündigung berechtigt (keine Mietrückstände, keine sonstigen Beschwerden oder Gründe zur zeitnahen Räumung)?

| 24.7.2014
724 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Daraufhin hat der Vermieter fristlos mit Bezug auf § 543 BGB gekündigt und ebenfalls der stillschweigenden Forsetzung gemäß § 545 BGB widersprochen und die Räumung/Übergabe der Räumlichkeiten bis zum Ende des Monats (>2 Wochen) verlangt. Im Kündigungsschreiben sind die sich in Verzug befindlichen Mieten aufgeführt ("Sie befinden sich mit folgenden Mieten im Verzug:" Monat + Wert), allerdings ist dort für einen Monat der falsche Monat eingetragen; in diesem Beispiel Januar und Mai (anstatt Juni). ... Frage: Hat dies Auswirkungen auf die Wirksamkeit der fristlosen Kündigung?

| 12.9.2013
778 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Nach meiner Auffassung und Auslegung (§ 543 BGB, besonders Abs. 2 Satz 1 sowie Abs. 3 Satz 1) ist eine fristlose Kündigung unsererseits rechtens oder zumindest gerechtfertigt.
10.11.2017
129 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Person A erhält eine fristlose und ordentliche Kündigung in einem Schreiben vom Rechtsanwalt, da zu diesem Zeitpunkt etwas mehr als zwei Monatsmieten offen sind. ... Die fristlose Kündigung ist damit in jedem Fall unwirksam. ... Der Anwalt scheibt nur, dass die fristlose Kündigung unwirksam ist.
20.4.2006
8296 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Ich würde bei der fristlosen eine Frist von 4 Wochen zur Räumung einräumen. Was muss alles in die Kündigung (Einschreiben mit Rückschein adressiert an beide Mieter, die im Vertrag stehen) rein, damit diese nicht später angefochten werden kann? ... (was wäre wenn einer behauptet der lebenspartner hätte die kündigung nicht weitergegeben?)?
5.9.2011
1184 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Um den Sachverhalt darzustellen, poste ich den Brief, den ich vor zwei Monaten meinem alten Vermieter geschickt habe, um ihm darum zu beten, den Mietvertrag fristlos zu kündigen. ... Nun bitte ich dich darum den Mietvertrag fristlos zu kündigen und unsere Kaution zum Ausgleich der Mietschulden verwendest. Ich weiß nicht, ob du ein Musterschreiben dafür hast, ansonsten hast du einen Anspruch auf eine Außerordentliche Kündigung nach §543 Absatz 2 BGB.
12.3.2011
2752 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Guten Abend,, unser Vermieter hat uns heute eine fristlose Kündigung geschickt (auf den 31.03.).Er beruft sich auf § 543 BGB.Gleichzeitig kündigt er "vorsorglich" und hilfsweise gemäß § 573 Abs.2 Nr.1 BGB ordentlich unter Einhaltung der gesetzl.Kündigungsfrist von 3 Monaten zum 30.Juni 2011.Ursache dieser Kündigungen ist eine verspätete Mietzahlung in den letzten Monaten.Die Miete ging beim Vermieter zwischen 2 bis 24 Tage später ein.Also jeweils innerhalb des Mietmonats.Einmal 4 Wochen zu spät.Er hat bereits vor 2 Monaten eine Abmahnung geschickt und nun die fristlose Kündigung,da auch diesen Monat die Miete zu spät kommt.Ursache für die verspätete Mietzahlungen sind der Psycho-Terror durch den Vermieter,der ständig durch Briefe und Anrufe präsent ist.Seit seiner Pension tyrannisiert er uns durch seine wöchentlichen Schreiben, die grundlos erscheinen.Handwerker beschweren sich über ihn bei uns.Ist diese Kündigung wirksam und wenn ja,wann müssen wir ausziehen?

| 2.2.2009
1420 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe mich bei einer befreundeten Anwältin informiert und diese riet mir sofort fristlos zu kündigen aufgrund der Mängel und der Gesundheitsgefährdung. ... Dies habe ich per Einschreiben am 27.1. gemacht und die Zwangsverwalterin hat mit heute eine email geschickt, das die Kündigung nicht akzeptiert ist, da ich die Mängel akzeptiert hätte und das für längere Zeit.

| 29.3.2013
961 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo liebe Anwälte für Mietrecht, habe heute per Boten die fristlose, hilfsweise ordentliche Kündigung meiner Wohnung bekommen. ... Ich wusste natürlich, dass der Vermieter eine Vereinbarung widerrufen kann aber ich hätte gerne eine Frist von vier Wochen gehabt und nicht fristlos. ... Nun zu meinen Fragen: 1) Ist der Kündigungsgrund rechtens?
22.2.2008
1158 Aufrufe
Gestern den 21.02.2008 habe ich ein Schreiben von meinem Vermieter bekommen, dass Sie meine Kündigung nicht annehmen und haben mir gleichzeitig eine Fristlose Kündigung zugesendet. 1. ... Kann man mir trotz meiner Kündigung die zuerst gestellt wurde eine fristlose Kündigung geben?

| 30.3.2013
715 Aufrufe
Hallo, ich habe bei jemanden ein Zimmer untergemietet und möchte das Mietverhältnis nun fristlos Kündigen (wegen Störung des Hausfriedens und Entzug der Mietsache), allerdings bin ich nicht sicher, ob die Gründe dafür ausreichend sind. ... Und da ist auch schon der zweite (und für mich ausschlaggebende) Grund für die fristlose Kündigung: Er nutzt den von mir angemieteten Wohnraum für sich selbst und entzieht ihn mir dadurch. Nun meine Frage an Sie: Reichen die Gründe aus, um eine fristlose Kündigung zu begründen?
8.1.2009
1362 Aufrufe
Fristlose Kündigung? ... Kann ich den Mietvertrag fristlos kündigen?
123·15·30·45·60·75·90·98