Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

116 Ergebnisse für „behandlung zahnarzt“

26.6.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sachverhalt: Ich wurde von meinem Zahnarzt behandelt, da ich Zahnschmerzen hatte, es wurden in mehreren Sitzungen eine Wurzelkanalfüllung gemacht und Kunststofffüllungen etc. . Nun bekomme ich eine Rechnung von meinem Zahnarzt über € 352,--! Das Schlimme daran ist, ich habe nie eine kostenpflichtige Behandlung in Auftrag gegeben, geschweige denn bin ich von ihm überhaupt aufgeklärt worden, dass diese Behandlung etwas kostet oder ich irgendetwas dafür zahlen müsste!

| 7.4.2011
Er teilte mir nicht mit, dass es sich bei der Behandlung um eine privat abzurechnende Leistung handeln würde. ... Ich stellte meine Unterschrift, da ich mich in einer Zwangssituation befand und fürchtete, dass der Arzt die laufende Behandlung abbricht oder es sich anders überlegt, so, dass ich dann 5.875,90€ bezahlen müsste. ... Ich fühlte mich immer vom Zahnarzt bedrängt, ich konnte mich nicht frei entscheiden.)
14.10.2010
von Rechtsanwalt Thomas Stein
DARF EIN ZAHNARZT EINE LEISTUNG OHNE BERECHNUNG AM PATIETEN DURCHFÜHREN?

| 29.10.2019
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Zahnarzt beendet Behandlung mit Begründung: Habe genug Zeit investiert.
3.9.2018
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, ich kenne eine Zahnärztin (in einer Praxis angestellt), die Freunde in der Arbeitszeit kostenlos behandelt. Sie muss einen gewissen Prozentsatz im Quatal erreichen und wenn sie das geschafft hat, gibt sie nur noch Material und Behandlungen zur Abrechnung an, die von der Krankenkasse bezahlt werden. Diese kostenlose Behandlung bekommen nur Freunde und Bekannte und nicht jeder.
21.9.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, habe folgende Situation aus einer zahnärztlichen Behandlung aus letztem Jahr mit dem Ablauf: Juli 2013: Bin Kassenpatient und hatte eine Behandlung beim Zahnarzt ohne Aufklärung der Kosten (was wird von der Krankenkasse übernommen und was wird privat veranschlagt). ... Die Nachbehandlung erfolgt beim neuen Zahnarzt. ... Müssen nicht beim Kassenpatienten die zu erwartenden Kosten mit dem Patienten vor der Behandlung geklärt werden und die Vereinbarung vor Behandlung in einem Heil- und Kostenplan niedergeschrieben werden?

| 27.4.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Meine Tochter (20J) ging wegen Zahnschmerzen & füllungen zum Zahnarzt. Sie wollte keine normalen Amalgamfüllungen , das hatte sie vorher angegeben (sie war 2010 schon Mal da in Behandlung). ... Ich hatte mal gehört, dass man über Kosten, welche Krankenkassen nicht tragen VORHER beim Zahnarzt informiert werden muss und nicht während einer Behandlung. ich habe dem Zahnarzt dies mitgeteilt und die Zahlung verweigert Antwort: ihre Tochter wußte ja aus der 2010 Behandlung dass Zusatzkosten entstehen würde von daher sei das nicht notwendig gewesen und der vollständige Betrag zu bezahlen.
20.3.2013
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin jetzt ungefähr ein Jahr bei meinem neuen Zahnarzt (Umzug). ... Bei meinem neuen Zahnarzt habe ich es genauso gemacht. ... Ich habe weder mit dem Zahnarzt noch mit der Helferin irgendwann eine Vereinbarung gehabt dass dieses so gehandhabt wird.
28.4.2020
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Von sich aus hatte der Zahnarzt weder eine Abbildung noch ein Modell gezeigt. ... Der Zahnarzt selbst hat sich zu keinem Zeitpunkt mit ihr in Verbindung gesetzt. ... Inwieweit muss der Zahnarzt vorher darüber aufklären?

| 5.2.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Allerdings hat der Zahnarzt auch schon die Farbbestimmung berechnet, obwohl sie definitiv nicht stattgefunden hat, wobei ich einräume, dass hier Aussage gegen Aussage stehen würde. Jedenfalls hat der Zahnarzt die – wohlgemerkt noch nicht eingesetzte - Brücke schon in Rechnung gestellt. Durch dieses für sie überrumpelungsgleiche Vorgehen des Zahnarztes hat meine Frau das Vertrauen in diesen Zahnarzt verloren und wird die Behandlung dort nicht fortsetzen.

| 21.5.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Bei einem Beratungstermin, an welchem neben dem Zahnarzt selbst meine Frau und ich teilnahmen, wurde vom Zahnarzt die Behandlung sowie der Kostenvoranschlag erläutert. ... Auch während der Behandlung war niemals die Rede von erhöhten Behandlungs- oder Laborkosten. Die Mitarbeiterin will Rücksprache mit dem Zahnarzt halten.

| 19.2.2014
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
In zwei Terminen ging ich arglos zum Zahnarzt, um das behandeln zu lassen. Ich wunderte mich etwas darüber, dass ich während der Behandlungen jeweils kurz im Wartezimmer eine Pause einlegen sollte.
19.9.2015
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo, ich habe einen Behandlungsplan meines Zahnarztes unterschreiben. ... Daraufhin fertigte meinen Zahnarzt sowohl einen neuen Behandlungsplan als auch einen neuen Heil- und Kostenplan. ... (es wurde bisher keine Leistung vom Zahnarzt erbracht).Kann ich ohne weiteres das tun?
5.2.2011
Vereinbart war mit dem Zahnarzt eine Vollkeramikbrücke (im Heil-und Kostenplan bei Therapieplanung mit KM BM BM KM gekennzeichnet) Ich habe auch eine Rechnung über eine Zirkonoxidvollkeramikbrücke erhalten (Fremdlabor) und bezahlt (Juni 2010). Da ich Probleme mit der Brücke hatte, habe ich den Zahnarzt gewechselt. ... Der Zahnarzt hätte den Fehler erkennen müssen, da man vor dem Einsetzen eine Vollkeramik- von einer keramikverblendeten Brücke unterscheiden kann.

| 2.4.2017
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Guten Tag, ich habe von meinem Zahnarzt einen Kostenvoranschlag/Behandlungsplan erhalten. ... Zusätzlich befindet sich unter dem KVA der Satz: „Durch unvorhersehbare Befunde und Umstände, die sich während der Behandlung ergeben, kann es zu einer Änderung der Kosten kommen. ... Nun ist meine Frage, ist dieser Text nun für den Zahnarzt ein Freifahrtsschein den KVA zu überschreiten wie er möchte?
29.8.2018
Muß die Behandlung gekündigt werden und welche Unterlagen muss der Arzt herausgeben?
10.5.2016
Aufgrund der von uns empfundenen bewussten Täuschung möchten wir die Behandlung gern bei einem anderen Arzt fortsetzen. ... Die bei der kieferorthopädischen Behandlung verwendeten Apparaturen bleiben Eigentum des Kieferorthopäden und sind vom Patienten nach Abschluss der Behandlung zurückzugeben. ...". ... 4)Uns liegt in erster Linie an einer entspannten – neuen - Behandlungs-Atmosphäre.

| 25.12.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Behandelnder Zahnarzt hat sich ausgeklinkt nachdem er mir gerne gesagt hätte, dass die Implantate aufgrund techn. ... Danach hat man die Behandlung als beendet erklärt.
123·5·6