Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

134 Ergebnisse für „auftrag werkvertrag auftraggeber frage“

24.7.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich kann meinem Kunden doch genauso die Leistung meiner Mitwirkung am Projekt schulden; wäre meine Haftbarkeit dann nicht geringer denn dann besteht doch keine verschuldensunabhängige Mängelhaftung, da die Leistungserbringung (und kein Erfolg wie beim Werkvertrag) geschuldet ist, sondern nur das reine Tätigwerden. ... (2) Der Muster Werkvertrag den Sie vorschlagen ist super nur diese Klausel macht mir ein bisserl zu schaffen (vielleicht irre ich mich?): Diese hier (8.1)Der Auftraggeber darf aufgrund dieses Vertrages Dritten gegenüber nicht verpflichtet werden. (8.2)Jede Haftung des Auftraggebers gegenüber Dritten für Schäden aller Art aus der Durchführung des Auftrages ist ausgeschlossen.
3.1.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Den Auftrag kann er aus technischen Gründen nicht erfüllen (Installation misslingt). ... Er sitzt einen ganzen Tag beim Auftraggeber und erreicht lediglich Teilerfolge. ... Der gescheiterte Dienstleister fordert nun die Erfüllung des Auftrages und die Kostenübernahme des Wareneinsatzes.

| 26.1.2011
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Rechtsanwälte, mit meinem Kunden habe ich vor ca. 2 Monaten einen Werkvertrag als Auftragnehmer für die Erstellung von Webseiten-Design''s (ohne Programmierung) abgeschlossen. ... Folgende Probleme haben sich nun ergeben: 1) Der Auftrag wurde in Absprache mit dem Kunden nicht vollständig geliefert, es wurden einige Bestandteile ausgelassen. Kann der Auftraggeber trotz Vergütung des Werkes Ansprüche für die fehlenden Werke geltend machen (zum Beispiel Rückerstattung, eine Minderung ist meines Erachtens, aufgrund der Zahlung und damit verbundenen Abnahme, nicht mehr möglich)?
18.2.2019
von Rechtsanwältin Stephanie Guhrenz
Ich habe ein vorbehaltliches Angebot abgegeben und der Auftraggeber sendet mir seitdem Entwürfe, die ich umsetze. ... Sollte ich innerhalb dieser Frist nicht antworten, wird mir „Verzögerung des Auftrages" vorgeworfen. ... Ich sehe jetzt schon, dass nach meiner Fertigstellung der Auftraggeber grundsätzlich jedes Entgegenkommen ablehnen wird und wartet, dass ich „klein beigebe".

| 12.5.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Frage: Ist es zu einem Werkvertrag mit mir gekommen, obwohl ich weder eine Auftragsbestätigung schriftlich, per Fax oder E-Mail geschickt habe ? Frage: Ist nicht durch konkludentes Handeln meines Kollegen mit der Durchführung der Arbeit und der eigenen Rechnungsstellung eindeutig ein Werkvertrag zwischen den beiden Beteiligten gekommen ? Frage: Ist es nicht offensichtlich, dass der Auftraggeber dies durch Einschaltung eines Anwalts gegen meinen Kollegen zunächst ja selbst so gesehen hat (ich erhielt keinerlei Anschreiben) und nun, da er offenbar auf Widerstand stösst oder festzustellen glaubt, dass dort nichts zu holen ist, es bei mir versucht ?
5.12.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Guten Tag, wir möchten in den Werkvertrag mit unseren Subunternehmern ein Wettbewerbsverbot einbauen. ... §x Verhältnis des Auftragnehmers zu Dritten Der Auftragnehmer hat das Recht auch für dritte Auftraggeber tätig zu sein. ... Jedoch darf er keine Aufträge der Kunden des Auftraggebers oder für andere Firmen Aufträge für Kunden des Auftraggebers annehmen.

| 4.12.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo ... ich brauche Ihre Hilfe in folgender Angelegenheit: Der Mann meiner inzwischen ebenfalls verstorbenen Mutter hat vor seinem Tod angeblich einer Firma WIKKA (Hersteller mit Montage) nach einen Angebot von Oktober 2007 am 05.03.2008 einen Auftrag über Haustürlieferung und –einbau erteilt. ... Diese Firma WIKKA hat den Werkvertrag vom 05.03.2008 am 09.06.2009 einer Firma FEBA abgetreten, weil dieser Firma FEBA angeblich ein Schaden (für Herstellung, PROVISION!!!... Ist dieser dubiose Werkvertrag von uns Erben zu erfüllen?
12.3.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe ihm erklärt, dass bedingt durch seine erklärte Zahlungsunwilligkeit er von mir mit keiner Leistung mehr rechnen könne, solange meiner Arbeit nicht ein schriftlicher Auftrag zu Grunde liegt, aus dem Umfang der Leistung und Entlohnung (durch Ihn als Auftraggeber selbstverständlich) hervorgeht. ... Wenn ich von einem mündlichen Auftragsverhältnis ausgehe: Bin ich bei zugesagten Leistungen meinerseits nach erklärter Zahlungsunwilligkeit des Auftraggebers unter Hinweis auf einen Dritten (der aber nichts davon weiß, dass er mich bezahlen soll) dem „Auftraggeber“ weiterhin zu Leistung verpflichtet? ... Ist bei erklärter Zahlungsverweigerung überhaupt von einem Auftragsverhältnis zu sprechen bzw. kann ich in diesem Fall das Auftragsverhältnis aufkündigen?

| 3.8.2007
von Rechtsanwalt Andreas Hoyer
Nach mehrmaligen erfolglosen Schriftwechsel wegen Terminvereinbarung und Ablauf der drei Wochen ist eine Nachfrist mit folgendem Inhalt dem Auftragnehmer per Einschreiben zugestellt worden: „Für die in Ihrem Auftrag angebotene und noch nicht ausgeführte Leistung setze ich eine Nachfrist bis Freitag, 25. ... Sollte Ihnen das nicht zusagen, machen Sie bitte Ihre "Drohung" wahr.“ Es wurde der Termin zum nächsten Samstag vom Auftraggeber datiert bestätigt. ... Auftragnehmer ist in der selben Branche tätig wie ich selbst als Auftraggeber.

| 26.11.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Meine Mutter hat 20 Tage vor ihrem Tod einen Werkvertrag unterzeichnet, mit dem die Sanierung des Daches ihres Einfamilienhauses in Auftrag gegeben wird. ... Nun bin ich die Erbin des Einfamilienhauses und würde ggf. gerne aus dem Werkvertrag aussteigen. ... Bei der Angelegenheit ist auch noch ein Berater im Spiel (Ingenieur im Ruhestand), der den Werkvertrag verhandelt hat.
27.10.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Wie sieht beim Werkvertrag zum Bau eines EFH auf einem bereits erworbenen Grundstück ein Zahlungsplan ( Teilzahlungen der Bausumme gemäß Baufortschritt ) aus, der für den Auftraggeber ein vertretbares Risiko darstellt ?
2.11.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Der Auftraggeber verlangt nun zum Ausgleich des Schadens eine Festanstellung zu reduzierten Bezügen mit Verzicht auf das Recht zur Kündigung für einen bestimmten Zeitraum, andernfalls werde er Schadensersatz geltend machen. Frage: Ist bei fehlen eines Dienst- Werkvertrags eine Schadensersatzforderung überhaupt möglich?

| 25.5.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe einen Werkvertrag für die Dachdeckung an meinem neuen Hausanbau Ende März 2012 abgeschlossen. Im Werkvertrag steht: "Zusatzvereinbarung zum Angebot: Baubeginn ab Mitte Mai 2012 nach telefonischer Rücksprache". ... Jetzt habe ich ein Schreiben der Fa. erhalten, dass wegen Personalmangel der Auftrag erst Ende Juni 2012 ausgeführt werden kann.
24.9.2010
Ich bin freiberuflicher Software-Entwickler und erstelle für einen Auftraggeber eine Software. ... Habe ich als Auftragnehmer jetzt die Möglichkeit vom Vetrag zurückzuzutreten? Zudem sagt der Auftraggeber ich sei in Verzug und stellt mir Rechnungen als Schadensersatz.Ein konkreter Termin oder eine Fristsetzung zur Erfüllung wurde aber vom Auftraggeber nicht gesetzt.
19.10.2010
Im Vertrag ist eine Kündigungsfrist für den Auftraggeber von 14 Tagen angegeben, aber für mich als Auftragnehmer ist keine Kündigungsfrist verzeichnet. ... Ich soll dort 1 mal wöchentlich zum Einsatz, immer Donnerstags, kann daher keine weiteren Aufträge annehmen, für die ich wöchentlich verreisen müßte. Bei Abschluß des Vertrages war nicht ersichtlich, daß zum Ende des Jahres das Auftragsvolumen so zunimmt, daß ich durch diesen Vertrag sehr unflexibel werde.

| 23.4.2013
Den Auftrag habe ich angenommen und die Arbeit begonnen, es wurde 1 Lizenz an den Endkunden ausgeliefert. ... Dieser Emailverkehr ging auch immer in CC an meinen Auftraggeber. ... Bei Auftragsvergabe hat mein Auftraggeber mir auch schriftlich mitgeteilt, dass der Endkunde 6 Lizenzen geordert hätte und das war für mich die Voraussetzung das ich den Auftrag angenommen habe.
17.3.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Da ich nun seit heute wieder krank geschrieben bin, kann ich dem Auftrag nun aber nicht nach kommen. ... Auftraggeber per Fax weitergeleitet und dort um Abholung der gelieferten Ware, … gebeten. ... Dieser Auftrag wurde Ihnen noch am selben Tag laut unseren AGB bestätigt.

| 14.9.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Wie hoch ist der Schadenersatz, wenn man den Auftrag storniert? ... Oder sehen Sie hier eine andere Möglichkeit den Auftrag zu widerrufen? ... Wenn sich herausstellt, dass das alte Hebewerk repariert werden kann (Die Firma sagte ja: Reparatur nicht möglich), ist es dann möglich von dem Auftrag zurück zu treten?
123·5·7