Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

220 Ergebnisse für „finanzamt steuerberater einspruch“

Filter Steuerrecht

| 29.8.2007
,steuerliche Beratung, Einsprüche und Vertretung beim Finanzgericht. ... Mein neuer Steuerberater hat jetzt mit Genehmigung des Finanzamts die St.erkl. 2003 z.T. mit kopierten Belegen eingereicht. ... Hat auf die hohen Schätzungen unbegründete Einsprüche erhoben, welche (weil unbegründet) abgelehnt wurden.
8.1.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Der gesamte Schriftverkehr mit dem Finanzamt lief ab da über den Steuerberater. ... Bis Ende 2015 kam keine Erstattung vom Finanzamt. ... Somit hat das Finanzamt die Steuer geschätzt.

| 23.9.2008
.: Ws ist, wenn man von seinem Steuerberater die Meldung bekommt, dass offenbar der Herr vom Finanzamt nicht mit der Steuererklärung einverstanden ist ! ... Es ist wichtig zu erwähnen, dass alle Absetzungen vom Steuerberater als Pauschalbetrag geschätzt wurden. ... Und wäre es ferner gut, wenn man diese Erkenntnisse dem Steuerberater zusenden würde ?
24.12.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Körperschaft, Einkommen) wurde gegenüber dem Finanzamt EINSPRÜCHE eingelegt und die Akteneinsicht beantragt. ... Der Steuerberater weigert sich seit Wochen, die Unterlagen zur Überprüfung der Bescheide herauszugeben. Das Finanzamt ist über diese Situation informiert.
11.11.2009
Insgesamt rund 29.000 € Dagegen haben wir bzw. mein Steuerberater Einspruch beim Finanzamt eingelegt. Der Einspruch wurde vom Prüfer abgelehnt. ... Wenn der Prüfer/Finanzamt Recht bekommt, hat dann der Steuerberater einen Fehler bei der Beratung bzw.
22.2.2018
von Rechtsanwalt Hauke Hagena
Wir befinden uns seit dem 16.11.2017 in einer Außenprüfung vom Finanzamt. ... Zusätzlich will das Finanzamt den Verkauf von umsatzsteuerbefreiten Gutscheinen in unserem Online-Shop überprüfen. ... Auch das permanente Nachfragen von unserem Steuerberater bei dem zuständigen Sachbearbeiter, bringt keine Fortschritte.
13.3.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe per Post gegen einen Einkommensteuerbescheid fristgerecht Einspruch eingelegt. Nun hat mir das Finanzamt auf Nachfrage gesagt, das bei Ihnen nichts eingegangen ist, und jetzt natürlich die Frist verstrichen sei.
10.4.2013
Bereits 2010 wurden wir vom Finanzamt aufgefordert einen Antrag zur steuerlichen Erfassung einzureichen. ... Ich habe zu keiner Zeit ein Gewerbe oder ein KLeinbetrieb angemeldet. dies habe ich auch telefonisch dem Finanzamt bereits zu Beginn des Jahres mitgeteilt. ... Ich möchte daher Einspruch gegen den Bescheid einlegen und brauche bei der Formlierung der Begründung Ihre Unterstützung.
28.2.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nun erkennt das Finanzamt die doppelte Haushaltführung nicht mehr an (bereits vom Rechtsbehelf bearbeitet), mit der Begründung der Lebensmittelpunkt sei am Arbeitsort. ... Die wöchentlichen Heimfahrten, die jeweiligen eigenen Wohnungen und auch Vereinszugehörigkeit wurden dem Finanzamt nachgewiesen. Ist das Vorgehen des Finanzamtes rechtens?

| 20.12.2019
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Hallo, wie Schätzen Sie den Erfolg ein, das Finanzamt zu verklagen, wenn diese jetzt zum 3. ... Mal über meinen Steuerberater die Bescheide korrigieren lassen. ... Das Finanzamt muss doch eine Sorgfaltspflicht walten lassen?

| 30.9.2011
Vor kurzem teilte mir unser Steuerberater mit, dass mein Mann für das Jahr 2010 eine getrennte Veranlagung haben möchte! ... Ausserdem waren wir zu der Zeit noch nicht getrennt.Kann ich dagegen Einspruch einlegen? Wie gehe ich vor und hat dieser Einspruch überhaupt Aussicht auf Erfolg?
10.8.2010
U.a. geht es darin um Einspruch gegen nicht anerkannte Umzugskosten, die beruflich (Arbeitszimmer) bedingt waren. Mein zuständiges Finanzamt hat auf meine Einspruchsbegründung geantwortet und meine diversen Einspruchsgründe nicht anerkannt. Ich muss nun innerhalb weniger Tage (da Frist 4 Wochen wegen Urlaub "verflogen") den Einspruch zurücknehmen oder erneute Begründungen für meinen Einspruch vorbringen.
22.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Um das im Vorfeld besser zu vermeiden, wäre es möglich das Finanzamt anzuweisen den Bescheid direkt an meine Adresse zu senden ? ... Wenn man also annimmt das der StB rechtzeitig gegen den Einspruchsentscheidung vorgeht, und man dann bei Gericht sagt, dass die Gutachten berücksichtigt werden müssen und der Gemeine Wert niedriger angesetzt wird, wird ja die Entscheidung des Finanzamtes korrigiert.
19.10.2011
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Der Inhalt der Steuererklärung 2006 wurde vom Finanzamt teilweise nicht anerkannt. Durch das nachfolgende Einspruchs-/Widerspruchsverfahren hat mich damals noch jener Steuerberater geführt - erfolglos. ... M.E. war somit die Beratung des Steuerberater falsch.
26.5.2016
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Früher hat unser Steuerberater etc. ... Also bei 2 bin ich der Meinung = Da hier monatlich die Kontierung abgerechnet wurde ist dieser Posten von uns bereits beglichen - kann ich gegen diese Rechnung Einspruch erheben? ... Würde dem Steuerberater dann auch gerne direkt einen Hinweis hierauf zukommen lassen + Gegen die Rechnung (sofern noch möglich) vorgehen.
31.12.2004
Einsprüche wurden eingelegt, Entscheidung hierzu ist noch nicht ergangen (FA wartet u.a. die Entscheidung der Gerichte zur Arbeitnehmereigenschaft ab). ... Soweit ich die Quellen im Internet verstehe, ist der Fristlauf von der abschließenden Entscheidung des Finanzamts bzw. ggfls. ... Was ist zu beachten, um Ansprüche gegenüber dem Steuerberater nicht zu gefährden ?
16.6.2014
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Die Buchhaltung ist auch ordentlich durch einen Steuerberater geführt. ... Begründung des Finanzamtes: Ich hätte ein Formular, bei dem nachgefragt wird, wie die Gelder der GmbH in der Insolvenzphase verteilt wurden, nicht ausgefüllt. ... Meine Fragen nun: Was passiert mit den Ansprüchen des Finanzamtes nach der Löschung der GmbH aus dem Handelsregister?
20.4.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nun hat das Finanzamt den Gewinn aus des Jahres 2007 für 2008 zugrunde gelegt ohne den Gewinn der GbR zu schätzen und droht nun mit einer Vollstreckungsankündigung,obwohl der Gewinn der GbR immer noch nicht festgestzt bzw.geschätzt worden ist..Meiner Meinung nach fehlt doch für eine Vollstreckung jede Grundlage.
123·5·10·11