Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vorkaufsrecht bei Erbe?

01.10.2013 14:04 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Zusammenfassung: Vorkaufsrecht bei Übertragung eines Miterbenanteils zum Zwecke der Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft

Meine Frau hat zusammen mit Ihrem Bruder ein Haus mit Grundstück geerbt und sind eine Erbengemeinschaft eingegangen (50% meine Frau und 50% mein Schwager). Im Grundbuch vom Haus und Grundstück wurde vor langer Zeit ein Vorkaufsrecht für den Onkel hinterlegt (nicht von den Erben, sondern von Vorgängern). Jetzt wollen wir die restlichen 50% vom Bruder übernehmen/kaufen und fragen uns, ob wir jetzt den Onkel bzgl. seinem Vorkaufsrecht befragen müssen, oder nicht. Besteht ein Vorkaufsrecht innerhalb der Erben, trotz Vorkaufsrecht eine weiteren Person im Grundbuch ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das Vorkaufsrecht des Onkels steht einer Übertragung des Miterbenanteils zum Zwecke der Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft nicht entgegen.

Die Übertragung des Anteils auf Ihre Frau stellt bereits keinen "Vorkaufsfall" im Sinne des § 463 BGB dar, d.h. es liegt schon kein "Kaufvertrag" in dem Sinne vor, dass der Onkel sein Vorkaufsrecht ausüben könnte.

Das Vorkaufsrecht des Onkels besteht in diesem Falle also nicht. Es bleibt aber natürlich nach Übertragung des Miterbenanteils im Grundbuch bestehen, muss also von Ihrer Frau übernommen werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Sascha Steidel, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER