Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vaterschaftsanerkennung Vater im Ausland


10.05.2006 19:48 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Meine Freundin mit Wohnsitz in DE ist in DE mit einem Deutschenmann verheiratet. Sie geht fremd mit einem Englaender. Waehrend der Ehe es entsteht ein Kind mit dem Englaender. Dem Ehemann weist noch davon nichts und unterschreibt das Geburtsurkunde als Vater vonm Kind. Kind ist in DE gebohren, lebt seit dem an in DE, wird fast 2 Jahre im Juli 2006.
Seit der Geburt an, moechte die Freundin eine Vaterschaftsennerkennung vom ´Vater´ des Kindes ( Englaender lebt in Schottland ). Der Englaender, hat bis Nov 2005 fuers´ Kind gezahlt aber seit dem an, zahlt er keinen Kindesunterhalt mehr und will freiwillig die Vaterschaft nicht durch DNA Test feststellen lassen.

1. Kann die Freundin dem Englaender rechtlich zwingen eine DNA test zu unterzieht um die Vaterschaft vom Kind endlich schwarz auf Weiss festzustellen und damit, ihrem Ehemann auf urgendwelche Verpflichtungen frei zu stellen?
2. Was soll die Freundin tun?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Rechtssuchender,

ich bedanke mich für Ihr Interesse an der Online-Rechtsberatung.
Auf der Grundlage des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts und unter
Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Rechtsanfrage wie folgt:

Vater eines Kindes ist der Mann, der zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter des Kindes verheiratet ist.
Vater eines Kindes kann auch der Mann sein, der die Vaterschaft anerkannt hat oder dessen Vaterschaft gerichtlich festgestellt worden ist.
Der Ehemann Ihrer Freundin musste also nichts tun, um Vater des Kindes zu werden. Er ist Vater des Kindes kraft Gesetzes, da das Kind während bestehender Ehe geboren wurde. Ein anderer Mann ( hier: der Engländer) kann die Vaterschaft auch nicht anerkennen, solange der Ehemann bereits Vater ist.
Daher ist unklar, warum der Engländer Unterhalt gezahlt hat.
Wenn der Ehemann erfährt, dass er nicht der leibliche Vater des Kindes ist, kann er die Vaterschaft anfechten, wenn er nicht mehr Vater des Kindes sein will.
Anfechtungsberechtigt wäre auch der Engländer, aber der wird kein Interesse daran haben.
Die Vaterschaft kann binnen zwei Jahren gerichtlich angefochten werden. Die Anfechtungsfrist beginnt in dem Zeitpunkt, in dem der Anfechtungsberechtigte von den Umständen erfährt, die gegen seine Vaterschaft sprechen.
Das Familiengericht im Gerichtsbezirk des Wohnortes Ihrer Freundin ist zuständig für das Anfechtungsverfahren.
Solange der Ehemann die Vaterschaft nicht angefochten hat, ist er Vater des Kindes und hat als solcher dem Kind Unterhalt zu gewähren. Ficht er aber an, und es wird festgestellt, dass er nicht der leibliche Vater ist, kann Ihre Freundin Klage erheben auf Feststellung, dass der Engländer Vater des Kindes ist. Mit dieser Feststellungsklage kann sie auch die Unterhaltsklage verbinden. Erst jetzt wird der Engländer sich einer Blutuntersuchung nicht entziehen können. Ist seine Vaterschaft dann festgestellt, ist er Vater und damit zu Unterhaltszahlungen verpflichtet. Dabei spielt es keine Rolle, dass er Ausländer ist. Es ist nur das Verfahren dadurch komplizierter und langwieriger.

Was Ihre Freundin nun tun soll, hängt davon ab, was sie erreichen möchte.

Ich hoffe, Ihnen mit der Beantwortung Ihrer Anfrage eine erste Orientierung gegeben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen


Ulrike Fürstenberg
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER