Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt volljähriges Kind bei Wiederholung der Prüfung?

| 04.08.2014 17:53 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Zusammenfassung: Ausbildungsunterhalt bei Wiederholungsprüfung

guten Tag,

meine Tochter hat die Prüfungen, ihrer 3jährigen Ausbildung nicht geschafft und muss jetzt ein halbes Jahr dran hängen und dann ihre Prüfungen wiederholen.
Meine Frage: muss ich dann trotzdem weiterhin Unterhalt zahlen, wenn sie es wieder nicht schafft.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Für den Zeitraum einer Wiederholungsprüfung bleiben Sie unterhaltsverpflichtet.

Sollte die Ausbildung ohne Abschluss enden, so wird voraussichtlich auch Ihre Unterhaltspflicht enden.

Sie schulden Ihrer Tochter als Ausbildungsunterhalt eine "einheitliche Ausbildung". Sie könnten daher allenfalls dann weiter unterhatltspflichtig sein, wenn die Weiterbildung auf die ( nicht beendete ) Ausbildung in irgendeiner Form anschliesst und diese fortsetzt oder auf diese aufbaut.

Eine endgültige Antwort ist daher erst möglich, wenn feststeht, wie sich die Ausbildung weiter entwickelt. Es spricht aber vieles dafür, dass der Unterhalt im Falle eines Ausbildungsabbruchs oder Ausbildungsendes ohne Abschluß endet.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 04.08.2014 | 18:33

also wenn sie nochmal ein halbes dran hängt für eine zweite Nachprüfung, bin ich verpflichtet weiter zuzahlen bis sie fertig ist, oder muss ich nur eine Nachprüfung zugestehen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.08.2014 | 18:49

Die Ausbildung muss den "Begabungen, Neigungen und Fähigkeiten des Kindes entsprechen. Bei zweimaligem Durchfallen dürfte es daran wohl fehlen, sofern nicht entschuldigende Gründe für ein doppeltes Nichtbestehen der Prüfungen vorgebracht werden können.

Der Ausbildungsunterhaltsanspruch dürfte daher eher enden, sofern Ihre Tochter auch eine Wiederholungsprüfung nicht besteht.

Im Unterhaltsrecht sind allerdings stets die Gesamtumstände des Einzelfalles zu berücksichtigen.

Bewertung des Fragestellers 04.08.2014 | 18:54

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"danke,alles konkret verstanden."
FRAGESTELLER 04.08.2014 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hat super geantwortet es blieben keine fragen offen. Danke sehr ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle und hilfreiche Antwort, danke auch für die beiden Tipps! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und detaillierte Antwort ...
FRAGESTELLER