Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für volljähriges Kind in Wohngruppe


| 09.03.2006 17:22 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte,

der Sohn meines Mannes aus erster Ehe wird im Mai volljährig und wohnt seit seinem 9. Lebensjahr in einer Wohngruppe. Mein Mann und seine geschiedene Frau zahlen Unterhalt an das zuständige Jugendamt. Der Sohn meines Mannes besucht zur Zeit eine Schule (Hauptschulabschluß, bis Juni 2006), eine Ausbildung scheint nicht in Sicht zu sein. Wie verhält es sich mit dem Unterhalt bei der Volljährigkeit des Jungen? Wird der Unterhalt neu berechnet? Ist er weiterhin an das Jugendamt zu zahlen oder an den Jungen selbst, der weiterhin in der Wohngruppe wohnen wird? Kann der Junge "gezwungen" werden, eine Ausbildung zu machen (durch Einstellung der Unterhaltszahlungen)?

Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Bei Volljährigkeit wird der Unterhalt anteilsmäßig an den Einkommen beider Eltern berechnet. Der Bedarf des Jungen beträgt 640 Euro. Dieser Betrag ist aufzuteilen.
Normalerweise muss sich der Sohn Ihres Mannes ab Volljährigkeit selbst um seinen Unterhalt kümmern und der Unterhalt ist dann auch an ihn direkt zu zahlen.
Der Junge ist verpflichtet, zielstrebig eine Ausbildung zu machen. Macht er dies nicht, können die Unterhaltszahlungen eingestellt werden.
Ich hoffe, Ihnen hiermit geholfen zu haben.
Mit freundlichen Grüßen
Martina Hülsemann
Rechtsanwältin
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle und kompetente Antwort. Würde ich jederzeit weiterempfehlen. Vielen Dank! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER