Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für über 18-jährige Kinder


| 08.07.2007 12:02 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger



Mein ältester Sohn (20) hat zum 30.Juni 07 seinen Zivildienst beendet. Zum Wintersemester 07 wird er vorraussichtlich ein Studium beginnen. Bis Studienbeginn wird er - wie vor seinem Zivildienst - bei mir (Mutter) wohnen.

Für seine 3 jüngeren Brüder, die bei mir leben, erhalte ich von ihrem Vater seit Anfang 2007 und nach Abschluss einer Trennungsvereinbarung Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle. Für den Ältesten bestand während des Zivildienstes bisher kein Unterhaltsanspruch. Sein Vater möchte nun ab Juli 07 nichts bezahlen, ohne zu wissen, ob er dazu verpflichtet ist.

Meine Frage ist: ist sein Vater verpflichtet, ihm ab Juli 07 für den Zeitraum zwischen Zivildienst und Studium Unterhalt zu zahlen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre online-Anfrage, zu der ich aufgrund Ihrer Angaben wie folgt Stellung nehme:

Ein volljähriges Kind ist grundsätzlich verpflichtet, seinen Unterhaltsbedarf in der Zeit zwischen Beendigung des Zivildienstes und des Beginns einer Ausbildung durch Aufnahme einer Aushilfstätigkeit selbst zu decken (OLG Zweibrücken, Beschluss vom 12.05.2006 - 2 WF 87/06; NJW-RR 2006, 1660 ff.). Ihr Sohn wird daher erst nach erfolglosen Bemühungen, einen Aushilfsjob zu finden, was er nachweisen muss, oder bei einer Arbeitsunfähigkeit wegen Krankheit seinen Vater auf Unterhalt in Anspruch nehmen können.

In diesem Zusammenhang weise ich darauf hin, dass für ein in dem Zeitraum zwischen Zivildienst und Studium nicht vergütetes - für die Berufsausbildung aber erforderliches – Praktikum eine Unterhaltsberechtigung besteht. Abgesehen von dieser Fallgestaltung ist das volljährige Kind während der Wartezeit auf einen Ausbildungsplatz jedoch grundsätzlich nicht unterhaltsberechtigt.

Ich hoffe Ihnen, eine hilfreiche erste Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Petry-Berger
Rechtsanwältin
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort kam schnell (innerhalb 4 Stunden, und das Sonntags), war freundlich, klar und gut verständlich und hat mein Anliegen vollständig geklärt. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER