Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt an Abruchstudenten


| 07.09.2006 20:57 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Ich habe einen unehelichen Sohn (27), welcher bisher ein Informatikstudium betrieb. Zur Mutter habe ich keinerlei Kontakt. Ich zahle ihm mtl. 344 Euro Unterhalt, wo er konkret wohnt, ist mir nicht bekannt. Bei gelegentlichen Besuchen seinerseits war immer alles bestens. Über Umwege habe ich jetzt erfahren, dass er das Studium ´geschmissen´ hat. In den Semesterferien hatte er einen Job bei einem Automobilkonzern. Den Job schmiss er nach 2 Wochen, da das morgentliche Aufstehen zu stressig sei. Angeblich will er in einer 600 km entfernten dt. Großstadt ein Soziologiestudium beginnen. Bisher hatte ich meist e-Mail-Kontakt mit ihm, seit ca. einem Monat kommt nichts mehr, auch nicht die von mir angeforderte Immatrikulationsbescheinigung.

Frage:kann ich unter diesen Umständen überhaupt oder sofort oder vorübergehend die Unterhaltszahlungen einstellen?

Frage: Muss ich über sein 27igstes Lebensjahr + 10 Mon.der Grundwehrzeit Unterhalt leisten?

Frage: Gibt es ein Druckmittel zur Arbeitsaufnahme oder zum Abschluss einer sonst. Ausbildung?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Aufgrund des Lebensnalters Ihres Sohnes(27) nehme ich an,dass er
sein Informatikstudium im fortgeschrittenen Stadium aufgegeben
hat.
Ferner wurde die Immatrikulationsbescheinigung trotz Aufforderung
nicht vorgelegt.
Hiervon ausgehend,besteht grundsätzlich keine weitere Zahlungsver
pflichtung(344,--€).

Anders wäre es,wenn der Studiumabbruch unverschuldet gewesen wäre
(z.B. infolge einer Krankheit,welche sich auf eine entsprechende spätere Berufstätigkeit als Informatiker beeinträchtigend auswirken würde).

Sie haben von dem Studiumabbruch über Dritte erfahren.

Sie sollten den Sohn deshalb bitte nochmals per Mail wie folgt anschreiben:



"Ich fordere Dich letztmalig auf ,mir bis spätestens

zum.....
die nachfolgenden Unterlagen zu übersenden :

1.aktuelle Immatrikulatonsbescheinigung(betreffend Dein
Informatikstudium)

2.Nachweise,dass Du die jeweiligen Abschlüsse(z.B.Scheine,
Zwischenprüfung u.ä.) mit Erfolg absolviert hast.



Ich weise Dich darauf hin,dass insoweit ein Auskunftsanspruch
meinerseits besteht.




Nach erfolglosem Fristablauf werde ich meine laufende
Unterhaltszahlung einstellen."


Diese Vorgehensweise eröffnet Ihnen die Möglichkeit,direkt mit
dem Sohn abzuklären,wie es um sein Studium aussieht bzw.etwaige
nähere Umstände zu erfahren,die für die abschließende Beurteilung
Ihre Unterhaltsfrage eventuell von zusätzlicher Bedeutung sein
können.(s.o.)

Kommt keine fristgemäße Antwort Ihres Sohnes,so würde ich dann die laufende Zahlung einstellen.

Das Lebensalter Ihres Sohnes(27) allein ist,wie Sie dem Vorstehenden
entnehmen können,für die Beurteilung der Unterhaltsfrage nicht
auseichend.Auch Studierende,die unverschuldet über das 27.Lebensjahr hinaus ihr Studium betreiben,haben weiterhin
Anspruch auf Ausbildungsunterhalt.

Sofern der Unterhalt unter Beachtung des oben Mitgeteilten nicht
mehr gezahlt wird,wird Ihr Sohn hierdurch zum Eigenerwerb (= Arbeit)wirtschaftlich gezwungen.

Zum Abschluss einer Ausbildung kann er nicht gezwungen werden.

Sie können mich zukünftig auch unter meiner nachfolgenden
Mail-Anschrift erreichen:

dorotheemertens@gmx.de

mit freundlichem Gruß

D.Mertens Rechtsanwältin






Nachfrage vom Fragesteller 06.10.2006 | 14:03

Sehr geehrte Frau Mertens,
ich habe mich an Ihrer Anwort orientiert und meinen Sohn aufgefordert, die entsprechenden Unterlagen sowie die IB zuzusenden. Zwar hat er mir sofort geantwortet und mir dieser Tage die IB einer Gießener Uni geschickt. Demnach ist er in ´social science´ eingeschrieben. Auf mein Verlangen über die Unterlagen seines Informatikstudiums ist er überhaupt nicht eingegangen, auch nicht auf meine Einladung zur Erörterung der Angelegenheit.
Ich habe ihm meine Enttäuschung mitgeteilt und auch, dass ich die
Unterhaltszahlungen einstellen werde, zumindest bis ich anwaltlichen Rat eingeholt habe.
Er antwortete darauf, er würde dasselbe tun um die Unterhaltshöhe zukünftig anzupassen.

Wie soll ich mich verhalten? Soll ich Ihnen ein Mandat erteilen?

Mit freundlichen Grüßen


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.10.2006 | 16:12

sehr geehrter Herr Fragesteller,


auf Ihre weitere Anfrage antworte ich wie folgt:

ich meine ,eine Mandatserteilung ist nunmehr angezeigt.
Gern bin ich zu einer entsprechenden Tätigkeit bereit.

Bitte,überlassen Sie mir(sofern Sie ein Mandat durch mich wünschen) Ihr Schreiben an den Sohn.
Gibt es evtl.Rechtsschutz,um die durch eine Mandatierung
entstehenden weiteren Kosten abzudecken?
Für diesen Fall bitte ich im Mandantsfall weiter um die
entsprechenden Daten(= welcher RS-Versicherung,Policennummer).


Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Mertens

Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort war auf jeden Fall zunächst sehr hilfreich und auch m.E. kompetent. Ich werde mich deshalb weiterhin in dieser Sache an diese Anwältin halten. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER