Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerrecht. Privatnutzung Kastenwagen

05.04.2015 17:57 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Stefanie Lindner, Dipl.-Jur.


Zusammenfassung: Es geht um die Anwendung der 1%-Regelung bei Werkstattfahrzeugen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin selbständiger Maler und habe ein Home-Office zum Schreiben der Rechnungen etc.

Bisher benutzte ich meinen Privat-PKW für die Fahrten zur Baustelle und rechnete mit 0,30 Cent pro KM ab. Hierfür führte ich auch ein Fahrtenbuch.

Nun habe ich einen gebrauchten Kastenwagen gekauft, der hinten verblendete Scheiben hat, eine Trennwand zur Fahrerkabine als auch Regale zur Material- und Werkzeugaufbewahrung.
Das Fahrzeug gehört zum Betriebsvermögen.

Im Internet habe ich gelesen, dass nach dem Urteil vom BFH, Urt. v. 18.12.2008, VI R 34/07 keine Privatnutzungs-Versteuerung bei Kastenwagen oder LKW mehr erfolgen darf, da diese Fahrzeuge nicht zur Privatnutzung geeignet sind.

Tatsächlich benutze ich den Kastenwagen nie für Privatfahrten. Hierfür habe ich noch meinen Privat-PKW.

Kann ich nun auch ruhigen Gewissens die Anwendung der 1% - Regelung oder die Führung eines Fahrtenbuch es weglassen? Und alle KFZ-Kosten voll buchen? Oder laufe ich Gefahr dass eine Steuernachzahlung kommt, weil die Finanzämter darauf pochen.

Vielen Dank im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

blueLagoon

Sehr geehrter Fragesteller,


Zunächst möchte ich sie darauf hinweisen, dass ich die Rechtslage nicht abschließend beurteilen kann, ohne den Wagen gesehen zu haben. Ich beantworte Ihre Frage daher anhand allgemeiner Kriterien.

Die 1%-Regelung kommt dann nicht zur Anwendung, wenn der Kastenwagen üblicherweise nicht privat genutzt wird, da seine objektive Beschaffenheit und Einrichtung eine Privatnutzung ausschließen. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn der Wagen keine Fenster hat und sich hinten keine Sitze befinden und stattdessen eine Ladefläche vorhanden ist. Da ihr Fahrzeug keine Fenster hat und sich Regale zur Aufbewahrung von Materialien im Wagen befinden, spricht vieles dafür, dass eine Privatnutzung ausgeschlossen ist.

Will das Finanzamt die „1%-Regelung" anwenden, muss es die tatsächliche Nutzung des Fahrzeugs ermitteln und beweisen, dass Sie das Fahrzeug auch für Privatfahrten nutzen. Einen solchen Beweis dürfte das Finanzamt kaum erbringen können.

Da Sie den Wagen tatsächlich nicht privat benutzen, brauchen Sie nicht für jeden Kalendermonat 1% des Bruttolistenpreises des Fahrzeugs versteuern. Ebenso brauchen Sie kein Fahrtenbuch führen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefanie Lindner

Nachfrage vom Fragesteller 05.04.2015 | 19:47

Sehr geehrte Frau Lindner,

vielen Dank für Ihr wirklich schnelle Antwort, die mir sehr weitergeholfen hat. Genauso hatte ich mir das vorgestellt und wollte noch einmal zur Sicherheit nachfragen.

Herzlichen Dank

Und freundliche Grüße

blueLagoon

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.04.2015 | 20:03

Gerne. Ich wünsche Ihnen frohe Ostern und einen angenehmen Abend.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen